1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Kreuzfahrt Schiffe
  6. /
  7. Royal Caribbean
  8. /
  9. 20 neue Kreuzfahrtschiffe starten...

20 neue Kreuzfahrtschiffe starten 2021 zur Jungfernfahrt

20 neue Kreuzfahrtschiffe starten 2021 zur Jungfernfahrt

Corona hat uns noch immer im Griff: Restaurant müssen früher schliessen, Skibetrieb ist nur unter eingeschränkten Bedingungen möglich und Sonntags-Verkäufe wurden ganz, Einkäufe teilweise verboten. Noch schlimmer geht es der Kreuzfahrt-Branche. Seit Monaten stehen – von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen – sämtliche Kreuzfahrtschiffe still. Monat für Monat verbrennen die Reedereien Millionen von Dollars. Und trotzdem geht die Planung voran und weiter. Für 2021 sind nicht weniger als 20 Jungfernfahrten von Kreuzfahrtschiffen vorgesehen.

Die Anzahl an neuen Kreuzfahrtschiffen in diesen schwierigen Zeiten ist eindrücklich: Sagenhafte 20 neue Kreuzfahrtschiffe sollen 2021 voraussichtlich zu ihren Jungfernfahrten starten. Das sind nicht weniger als 45‘793 neue und zusätzliche Passagiere, die auf den Weltmeeren unterwegs sein könnten. Nicht weniger als drei Reedereien, nämlich MSC Kreuzfahrten, Costa Crociere und die neue Virgin Voyages starten im nächsten Jahr gleich mit zwei neuen Cruise Linern. Allerdings geht der Trend von Riesenschiffen hin zu kleinen Einheiten: Von den 20 neuen Kreuzfahrtschiffen haben genau die Hälfte Platz für weniger als 1’000 Passagiere.

AIDA Cosma – 2. LNG Schiff von AIDA

AIDA Cosma ist nach der AIDA Nova das 2. LNG Kreuzfahrtschiff der Rostocker Reederei. 2023 soll ein weiteres Schiff hinzukommen, das ebenfalls mit dem umweltfreundlichen Flüssigerdgas betrieben wird. AIDA Cosma wird mit einer Bruttoraumzahl von 183.900 über 20 Decks verfügen, 337 Meter lang sein und Platz für 2.600 Kabinen bieten. Neu ist der Funpark am Heck des Schiffes mit Kinderpool, einer Doppelwasserrutsche und der Water Slide. Auf dem Sportaußendeck gibt es erstmals eine Boulder-Wand. Das Pool Deck am Heck erstreckt sich über die gesamte Schiffsbreite. Das i-Tüpfelchen ist der atemberaubende Infinity Pool. Weitere Plätze an der Sonne sind auf den drei stufenartig angeordneten Sonnendecks darüber zu finden. Kulinarisch werden die Gäste in 17 Restaurants und 23 Bars verwöhnt. Neu ist das Spezialitäten-Restaurant Mamma Mia, das hausgemachte Pasta und frische italienische Küche mit Service am Platz bietet.

Die AIDA Cosma ist im Winter 2021/22 in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterwegs (Rendering AIDA Cruises)

Erste Achterbahn auf den Weltmeeren

Carnival Cruise Line setzt mit seinem jüngsten Neubau einmal mehr Akzente im Kreuzfahrt-Segment. Wenn die Mardi Gras 2021 zu ihrer Jungfernfahrt startet, dann ist sie nicht nur das erste mit Flüssiggas betriebene Schiff der Reederei. Neben dem Einsatz des umweltschonenden Treibstoffs punktet das jüngste Flottenmitglied auch mit einer Reihe weiterer Innovationen. Eine der spektakulärsten ist das riesige, über drei Decks ausgelegte Atrium Grand Central, das an der Steuerbordseite durch eine über rund 280 Quadratmeter reichende Fensterfront begrenzt wird. Diese bietet einen atemberaubenden Blick aufs offene Meer. Highlight ist aber zweifellos die erste Achterbahn auf den Weltmeeren. Auf einer Streckenlänge von 220 Metern garantiert BOLT 57 Meter über dem Meer einen Adrenalin treibenden Fahrspass mit bis zu 60 Stundenkilometern.

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von 64 km/h geht es auf der Achterbahn rund um die Mardi Gras (Bild Carnival Cruise Line)

Costa Firenze und Costa Toscana

Noch in diesem Jahr soll die Costa Firenze von der Fincantieri Werft an Costa Crociere ausgeliefert werden. Die Jungfernfahrt ist aber erst Ende Februar 2021 geplant. Mit einer Bruttoraumzahl von 135.500 Tonnen, 323 Metern Länge und einer Kapazität für über 5.200 Gäste ist die Costa Firenze Teil eines Flottenerneuerungsplans (der mit der Costa Venezia begonnen hat), der bis 2023 insgesamt 7 Schiffe für eine Gesamtinvestition von über 6 Milliarden Euro für die Costa Gruppe vorsieht. Das Design der Costa Firenze ist von der Stadt Florenz inspiriert, die die jahrhundertelange italienische Kultur und Geschichte repräsentiert.

Aber ein neues Kreuzfahrtschiff ist für die italienische Reederei 2021 nicht genug, denn im Winter 2021 startet mit der Costa Toscana.ein weiterer Cruise Liner für Costa Crociere. Die Costa Toscana wird derzeit auf der Meyer-Werft in Turku, Finnland, gebaut und nach ihrer Vollendung in Brasilien und Südamerika unterwegs sein. Mit einer Bruttotonnage von über 180.000 Tonnen und mehr als 2.600 Kabinen, darunter eine neue Kabinenkategorie mit Balkon und Terrasse, ist sie das Schwesterschiff der kürzlich eingeführten Costa Smeralda. Wie ihr Schwesterschiff wird auch die Costa Toscana die unnachahmliche italienische Gastfreundschaft beibehalten.

So wird der überdachte Pool auf der Costa Firenze aussehen (Bild Costa Kreuzfahrten)

Hanseatic Spirit vollendet Neubau-Planung von Hapag-Lloyd Cruises

Innert zwei Jahren nimmt Hapag-Lloyd Cruises drei neue Expeditions-Schiffe in ihre Flotte auf. Die Indienststellung der Schwesternschiffe Hanseatic Nature und Hanseatic Inspiration erfolgte 2019. Nun folgt 2021 noch die Nummer drei, die Hanseatic Spirit. Die drei kleinen Expeditionsschiffe verfügen über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe (PC6) und einen niedrigen Tiefgang, so dass sie sowohl bei Reisen in die süd- und nordpolaren Regionen, zu Warmwasserzielen wie dem Amazonas oder in die Südsee sowie Reisen zu europäischen Zielen eingesetzt werden können. Sie bieten Platz für maximal 230 Gäste. Außerdem zeichnen modernste Technik und Umwelttechnik die neue Expeditionsflotte aus. Die Schiffe verfügen über einen SCR-Katalysator, der den Ausstoß von Stickoxid um fast 95 Prozent reduziert. Alle Neubauten sind für die Nutzung von Landstrom ausgestattet. Die Hanseatic Spirit wird als erstes Schiff der Flotte im Adults-only Segment für Gäste ab 18 Jahre die Weltmeere bereisen.

Die drei baugleichen Expeditionsschiffe Hanseatic nature, Hanseatic spirit und Hanseatic inspiration (Bild Hapag-Lloyd Cruises)

Die drei baugleichen Expeditionsschiffe Hanseatic nature, Hanseatic spirit und Hanseatic inspiration (Bild Hapag-Lloyd Cruises)

MSC im Doppelpack: 2021 starten MSC Seashore und MSC Virtuosa

Die MSC Seashore wird das dritte von insgesamt vier Schiffen der innovativen und wegweisenden Seaside-Klasse sein. Nach der MSC Seaside und der MSC Seaview, die 2017 bzw. 2018 in Dienst gestellt wurden, folgt mit der MSC Seashore das erste der zwei weiter entwickelten Seaside EVO Schiffe. Es verfügt über neu gestaltete öffentliche Flächen, mehr Kabinen und den höchsten Anteil an Outdoorfläche pro Gast in der MSC Flotte. Mehr als 65 Prozent des Schiffes wurden überarbeitet, so dass die MSC Seashore eine bedeutende Weiterentwicklung gegenüber ihren Schwesterschiffen darstellt. Das 169.500 BRZ große Schiff mit einer maximalen Kapazität von 5.877 Gästen wird mit den neuesten Umwelttechnologien ausgestattet sein, damit der ökologische Fußabdruck weiter reduziert werden kann. Die MSC Seashore wird eine noch größere Kabinenauswahl mit mehr Suiten bieten, darunter 28 weitere Terrassen-Suiten, zwei Suiten mit privatem Whirlpool und zwei neuen Kabinenkategorien im  MSC Yacht Club, der 41 Deluxe Grand Suiten und zwei Owner Suiten mit Whirlpools umfasst. Für Familien werden modulare Familienkabinen geboten, bei denen zwei oder drei Kabinen mit Platz für sechs bis zehn Personen miteinander verbunden werden können. Außerdem werden größere und geräumigere Kabinen für Gäste mit eingeschränkter Mobilität – insgesamt 75 – zur Verfügung stehen

Die MSC Virtuosa wird nach der MSC Grandiosa das zweite Schiff der Meraviglia-Plus-Klasse sein. Als sechster Neubau seit 2017 wird auch die MSC Virtuosa, wie ihr Schwesterschiff MSC Grandiosa, mit modernsten Umwelttechnologien ausgestattet sein. Als zweites Schiff der MSC-Flotte wird es über einen SCR-Katalysator und ein modernes Abwasserbehandlungssystem (AWTS) verfügen, um seinen ökologischen Fussabdruck zu minimieren und sauberere Luftemissionen zu gewährleisten. Die MSC Virtuosa wird  – wie alle MSC Schiffe seit 2017 – über einen Landstromanschluss verfügen, sodass das Schiff während der Liegezeit im Hafen über das lokale Stromnetz werden und die Emissionen der Schiffe weiter reduziert werden können.

Karibische Sonne lässt sich in der Wintersaison 2021/22 mit der MSC Seashore geniessen (Foto MSC Cruises)

Karibische Sonne lässt sich in der Wintersaison 2021/22 mit der MSC Seashore geniessen (Foto MSC Cruises)

Minerva fährt in die entlegensten Regionen der Erde

Seit 70 Jahren steht Swan Hellenic für Kultur- und Expeditions-Kreuzfahrten. Jetzt nimmt Swan Hellenic wieder an Fahrt auf: Gleich drei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe entstehen in Finnlands Hauptstadt Helsinki. Bereits ab Ende 2021 legt die »Minerva« zur ersten Expeditions-Kreuzfahrt ab. Motto: „Sehen, was andere nicht sehen!“ Für die 152 Passagiere der Minerva führen die Routen in die entlegensten Regionen der Erde: Entlang des mächtigen Jenissei-Flusses im Norden Sibiriens, ebenso wie in arktisch und antarktische Gewässer oder in den Südpazifik.

Swan Hellenic startet in 2021 und 2022 mit drei neuen Expeditions- Kreuzfahrtschiffen (Foto Swan Hellenic)

Swan Hellenic startet in 2021 und 2022 mit drei neuen Expeditions-
Kreuzfahrtschiffen (Foto Swan Hellenic)

Polar-Expeditionsschiff Le Commandant Charcot

Das außergewöhnliche Polarexpeditionsschiff Le Commandant Charcot ist das weltweit erste Luxuskreuzfahrtschiff mit Eisklasse PC 2. Somit können Passagiere erstmals die extremen Zonen der nördlichen und südlichen Hemisphäre mit höchstem Komfort bereisen und sogar bis zum Nordpol gelangen. Die Namensgebung der Le Commandant Charcot ist eine Hommage an den berühmten französischen Entdecker Jean-Baptiste Charcot. Mit diesem Namen würdigt das Kreuzfahrtunternehmen den „Gentleman der Pole“, der sein Leben voll und ganz der Polarforschung gewidmet hat und als einer der Ersten die südlichen und nördlichen Polargebiete erforschte. Ausgestattet mit Flüssigerdgas- (LNG) und Hybrid-Elektroantrieb setzt das neue Polarkreuzfahrtschiff der französischen Reederei Ponant Maßstäbe im Umweltschutz.

Le Commandant Charcot von Ponant ist ab 2021 unterwegs im Eis (Bild Ponant – Stirling Design International)

Odyssey of the Seas fährt im östlichen Mittelmeer

Das neueste Schiff von Royal Caribbean International, die Odyssey of the Seas, steuert als erstes Quantum Ultra Klasse-Schiff von ihrem Heimathafen in Rom das östliche Mittelmeer an. Zu den Highlights von Odyssey gehören der Indoor-Freizeitbereich SeaPlex, der multifunktional nutzbar ist und beispielsweise als Fahrfläche für Autoscooter oder zum Basketball spielen den Passagieren zur Verfügung steht. Der neu gestaltete Adventure Ocean-Bereich bietet mit interaktiven Räumen einen großen Abenteuerspielplatz für jüngere Kinder, während sich Teenager über ihren eigenen Rückzugsort mit neuesten Spielkonsolen, Musik und Filmen sowie einem privaten Außenbereich freuen dürfen. An Bord befindet sich ebenfalls die Glaskapsel North Star, sowie der Skydiving-Simulator RipCord by iFly und der Surfsimulator FlowRider. An Heck der neuen Schiffsklasse ist das Bungee-Trampolin SkyPad: Die Gäste schnallen sich an und tragen dabei ein Virtual Reality-Headset, um in spannende Erlebniswelten einzutauchen. Kulinarisch erwartet die Gäste ein neues Teppanyaki-Restaurant mit fernöstlichen Speisen sowie italienisches Flair in Giovanni`s Italian Kitchen & Wine Bar.

Die Odyssey of the Seas lockt mit einem zweistöckigen Pooldeck und dem North Star (Bild Royal Caribbean)

 

 

Sea Cloud Spirit – Windjammer für 136 Gäste

Mit ihrem jüngsten Schiff will Sea Cloud Cruises erneut Maßstäbe für besondere Segelkreuzfahrten setzen. Die Sea Cloud Spirit für maximal 136 Passagiere ist die moderne Interpretation einer Legende, die 1931 mit dem Bau der Sea Cloud begann. Zu den Highlights des Großseglers zählen beispielsweise Balkon-Kabinen, die bislang wesentlich größeren Motorschiffen vorbehalten waren. Mit dem Windjammer spricht die Reederei zudem neue Zielgruppen an. Seit geraumer Zeit registriert Sea Cloud Cruises ein wachsendes Interesse von Gästen mit Kreuzfahrt-Erfahrung, die den großen Schiffen mit entsprechenden Passagierzahlen den Rücken kehren und dennoch auf Seereisen nicht verzichten wollen.

Sea Cloud Spirit der neue Segler für Sea Cloud Cruises (Bild Sea Cloud Cruises)

Rotterdam statt Ryndam für Holland America Line

Mit besonderer Spannung wird bei Holland America Line die Ankunft der Rotterdam (das Schiff sollte ursprünglich Ryndam heissen, da aber die bisherige Rotterdam die Flotte verlies, wurde die Namensänderung vollzogen) erwartet. Sie wird das dritte Schiffe der Pinnacle Class sein, der neuen Schiffsklasse, die 2016 mit der Koningsdam begründet wurde. Die Auslieferung der Ryndam wird im Sommer 2021 erwartet. Sie wird ihre erste Sommersaison in Europa verbringen.

Neue Expeditionsschiffe und Schiffe mit Kinderverbot

2021 wird vor allem ein Jahr der kleinen, wendigen Expeditionsschiffe werden. Die Crystal Endeavor startet für Crystal Cruises, der World Explorer für nicko Cruises, die Evrima für die Luxus-Hotelkette Ritz Carlton und die Seabourn Venture für Seabourn Cruises. Alle Schiffe sind nur mit 200 bis knapp 300 Passagieren unterwegs. Etwas mehr, nämlich 596 Passagiere nimmt die Silver Dawn von Silversea auf, während Viking Ocean Cruises mit der Viking Venus ein weiteres Schiff für 928 – vorwiegend amerikanische Passagiere – in Betrieb nehmen wird.

Mit Spannung werden die beiden neuen, ersten Kreuzfahrtschiffe von Virgin Voyages erwartet. Die beiden Cruise Liner sind der Einstieg von Multi-Milliardär Richard Branson in den Kreuzfahrt Markt. Die Scarlet Lady hätte mit max. 2’770 Passagieren schon 2020 starten sollen. Aufgrund der Pandemie musste die Jungfernfahrt auf nächstes Jahr verschoben werden und so gibt es für Virgin Voyages nun nächstes Jahr mit der Valiant Lady gleich einen Doppelstart. Die Schiffe bieten Platz für 2’700 ausschliesslich erwachsene Passagiere – Kinder sind an Bord von Virgin Voyages verboten.

Jahr Schiff Reederei Gäste BRZ
2021 AIDA Cosma Aida Cruises            5 400         180 000
2021 Mardi Gras Carnival Cruises Lines            5 200         183 900
2021 Costa Firenze Costa Kreuzfahrten            4 232         135 500
2021 Costa Toscana Costa Kreuzfahrten            5 224         183 200
2021 Crystal Endeavor Crystal Cruises               200           25 000
2021 Hanseatic Spirit Hapag-Lloyd Cruises               230           15 540
2021 Rotterdam Holland America Line            2 650           99 500
2021 MSC Seashore MSC Cruises            5 119         169 380
2021 MSC Virtuosa MSC Cruises            4 888         183 500
2021 World Navigator nickoCruises/Mystic               220             9 300
2021 Le Commandant Charcot Ponat               270           28 000
2021 Evrima Ritz Carlton               298           24 000
2021 Odyssey of the Sea Royal Carribean Int.            4 246         168 600
2021 Sea Cloud Spirit Sea Cloud Cruises               136             4 900
2021 Seabourn Venture Seabourn Cruise Lines               264           23 000
2021 Silver Dawn Silversea               596           40 700
2021 SH Minerva Swan Hellenic               152
2021 Viking Venus Viking Ocean Cruises               928           47 800
2021 Scarlet Lady Virgin Voyages            2 770         110 000
2021 Valiant Lady Virgin Voyages            2 770         110 000
Total neue Betten          45 793
Alle Angaben ohne Gewähr (teilweise unter Vorbehalt der Finanzierung)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com