Häfen

83. Warnemünder Woche auf 2021 verschoben

Die 83. Warnemünder Woche wird nicht wie geplant in diesem Jahr, sondern erst 2021 stattfinden. Die Organisatoren der Traditionsveranstaltung reagieren damit auf die anhaltende, sehr dynamische Entwicklung in der Corona-Krise, blicken aber bereits optimistisch in die Zukunft: Die Vorbereitungen für 2021 haben bereits begonnen. In etwas mehr als drei Monaten, vom 4. bis 12. Juli 2020, sollte die 83. Warnemünder Woche stattfinden. Doch die Unwägbarkeiten waren einfach zu groß, da noch kein Ende bei der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus in Sicht ist. Die zu Deutschlands größten Segelevents gehörende Veranstaltung und Mecklenburg-Vorpommerns zweitgrößtes Volksfest wird daher ein Jahr aussetzen und im Sommer...
Weiterlesen

831. Hafengeburtstag Hamburg findet nicht statt

Eine Million Besucherinnen und Besucher stattete im letzten Jahr dem 830. Hamburger Hafengeburtstag einen Besuch ab. Entsprechend gross war die Vorfreude auf das diesjährige Hafenfest vom 8. bis zum 10. Mai 2020. Doch daraus wird nun - verständlicherweise -  nichts Die Gesundheitsämter der zuständigen Hamburger Bezirksämter haben vor dem Hintergrund der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus das Volksfest mit einer Verfügung untersagt. Der 830. Hafengeburtstag Hamburg im letzten Jahr war ein voller Erfolg. Mehr als eine Million Besucher aus aller Welt feierten bei überwiegend strahlendem Sonnenschein rund um die Landungsbrücken, in der Speicherstadt, in der HafenCity, am Fischmarkt und am Museumshafen Oevelgönne....
Weiterlesen

Kreuzfahrtanläufe heute Samstag 14. März in Hamburg

Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus informiert Cruise Gate Hamburg (CGH), Terminalbetreiber der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, über den Stand der Kreuzfahrtanläufe in Hamburg. Am Samstag, den 14. März 2020 werden die beiden Kreuzfahrtschiffe AIDA Aura und AIDA Mar wie geplant an den Kreuzfahrtterminals in Hamburg anlegen. Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus wird AIDA Cruises alle Fahrten bis Anfang April einstellen, somit wird am Samstag nur eine Ausschiffung der Passagiere stattfinden und die Schiffe beenden ihre Reise in Hamburg oder fahren in einem anderen Hafen um dort zu verweilen.

Kreuzfahrtschiffe die in Hamburg anlegen kommen nicht aus Risikogebieten

In...
Weiterlesen

300 schwimmende Gäste am 831. Hafengeburtstag Hamburg

Alles klar Schiff für das größte Hafenfest der Welt: Vom 8. bis zum 10. Mai 2020 feiern die Hamburger mit Besuchern aus aller Welt den 831. Hafengeburtstag Hamburg . Mehr als 300 schwimmende Gäste haben ihr Kommen angekündigt, darunter majestätische Großsegler und imposante Kreuzfahrtschiffe, moderne Einsatzfahrzeuge und Museumsschiffe. Vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens erwartet die Besucher ein erlebnisreiches, maritimes Programm für die ganze Familie. Für Festivalstimmung sorgen die zahlreichen kostenlosen Open-Air Konzerte entlang der Elbe. Den Auftakt des Hafengeburtstag Hamburg bildet traditionell der Internationale Ökumenische Eröffnungsgottesdienst um 14 Uhr in der Hauptkirche St. Michaelis. Ab 16 Uhr können die Besucher...
Weiterlesen

Keine Verschärfung der Einreisebestimmung in Hamburger Kreuzfahrtterminals

Angesichts der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Coronavirus informiert Cruise Gate Hamburg (CGH), Terminalbetreiber der drei Hamburger Kreuzfahrtterminals, über den aktuellen Stand zum derzeitigen Umgang mit Kreuzfahrtanläufen in Hamburg. Sacha Rougier, CGH-Geschäftsführerin: „In Hamburg besteht angesichts der derzeitigen Faktenlage kein konkreter Anlass, die Einreisebestimmungen für Kreuzfahrtschiffe und deren Passagiere zu verschärfen. " Und weiter erklärt die Geschäftsführerin: "Nichtsdestotrotz ergreifen wir präventive Maßnahmen an den Terminals, um Passagiere und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen.“ Der Terminalbetreiber steht in enger Abstimmung mit dem hafenärztlichen Dienst der Stadt Hamburg, um schnell auf Veränderungen der Situation reagieren zu können und entsprechende Maßnahmen umzusetzen....
Weiterlesen

Bark Cuauhtémoc kommt zur Sail Bremerhaven 2020

Zur Sail Bremerhaven 2015 konnte sie nicht kommen, aber nun steht die mexikanische Bark Cuauhtémoc fest auf der Schiffsliste zur nächsten Sail. Das Flaggschiff der mexikanischen Marine mit Heimathafen Acapulco ist nicht nur das Ausbildungsschiff für den Offiziersnachwuchs, sondern auch Botschafter für Politik, Wirtschaft und Kultur der nordamerikanischen Republik. Mit ihr kommen auch die besondere Lebensfreude Mexikos an die Nordseeküste. Selbstverständlich ist der Dreimaster, der zu den schönsten Schiffen weltweit gezählt wird, während der Sailtage vom 19. bis 23. August auch zu besichtigen. Mit 90,50 Metern Länge, 12 Meter Breite und 2368 qm Segelfläche ist die 1982 in Dienst gestellte weiße...
Weiterlesen

Kieler Hafen freut sich über gute Saison und will bis 2030 klimaneutral werden

Der Port of Kiel hat im vergangenen Jahr ein gutes Ergebnis erreicht. Getragen von einer starken Kreuzfahrtsaison stiegen die Passagierzahlen um 8,4 % auf knapp 2,4 Mio. Reisende. Im Frachtbereich wurde auf den von Seehafen Kiel bewirtschafteten Terminalanlagen ein Plus von 1,9 % auf 6,8 Mio. Tonnen erzielt. Hinzu kommt der Massengutumschlag an unabhängigen Anlagen, sodass insgesamt die 7 Mio.-Tonnen-Marke, trotz Außerdienststellung des hiesigen Kohlekraftwerkes, behauptet wurde. Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG: „Der Kieler Hafen konnte in seinen Kerngeschäftsfeldern, dem Fährverkehr und dem Kreuzfahrtbereich, weiter wachsen. Der Fokus unserer Investitionen ist gleichzeitig auf die Umsetzung...
Weiterlesen

Die russische Viermasterbark Kruzenshtern kommt zur Sail 2020

Bei der Einlaufparade zum internationalen Windjammertreffen Sail Bremerhaven am 19. August wird auch die russische „Kruzenshtern“ mit dabei sein. Bremerhaven hat eine enge Bindung zu dem Windjammer, denn 1926 lief er unter dem damaligen Namen „Padua“ bei der Bremerhavener Tecklenborg-Werft vom Stapel. Bislang haben über 70 Schiffe aus 13 Nationen ihre Teilnahme zur Sail zugesagt. Bis zum 19. August 2020 werden es rund 250 Schiffe sein, die die Kajen dann bis zum 23. August säumen.

Stammplatz für die stolze Viermastbark

Zu groß für die Schleuse zum Neuen Hafen, wird der mit 114 Metern größte Windjammer der Sail Bremerhaven 2020 seinen angestammten Liegeplatz an...
Weiterlesen

206 Anläufe von 44 Kreuzfahrtschiffen in Warnemünde erwartet

Die Kreuzfahrtsaison 2020 beginnt im Warnemünder Kreuzfahrthafen am 24. März mit dem Anlauf des Passagierschiffes „Boudicca“ der englischen Reederei Fred Olsen Cruise Lines. Insgesamt werden im kommenden Jahr 206 Anläufe von 44 Kreuzfahrtschiffen erwartet. 187 Mal werden die Schiffe in Warnemünde und 19 Mal im Überseehafen anlegen. Sechs Schiffe nehmen erstmals Kurs auf die Warnowmündung: „Celebrity Apex“, „Costa Fascinosa“, „Norwegian Escape“, „Norwegian Jade“, „Sky Princess“ und „Spirit of Discovery“. An 131 Tagen des Jahres 2020 werden Kreuzfahrtschiffe den Hafen an der Warnow anlaufen. Die Rostocker Reederei AIDA Cruises wird mit „AIDAdiva“, „AIDAmar“ und „AIDAaura“ mit drei Schiffen von ihrem Ostseebasishafen Warnemünde...
Weiterlesen

Reedereien unterstützen Venedig mit über einer Million Euro

Kürzlich nahm der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro, eine Spende der Kreuzfahrtindustrie von mehr als einer Million Euro entgegen, mit denen die Reedereien die Restaurierungsarbeiten nach den beispiellosen Überschwemmungen im November unterstützen. Die Spende zeigt das Engagement der Kreuzfahrtreedereien, die sich auch in schwierigen Zeiten als Partner der Häfen und Destinationen, die sie anlaufen, verstehen. Die Spenden stammen von den führenden Kreuzfahrtgesellschaften, die Venedig anlaufen, darunter Royal Caribbean, MSC Cruises, Costa Cruises und Norwegian Cruise Lines sowie den Terminalbetreibern Global Ports Holding, Venezia Terminal Passeggeri (VTP) und andere Kreuzfahrtgesellschaften, darunter Sea Cloud Cruises, die unverzüglich auf den Spendenaufruf von VTP reagierten...
Weiterlesen
by rettenmund.com