1. Home
  2. /
  3. Sonntags Interview
  4. /
  5. Marco Strub: “Kreuzfahrtpreise steigen...

Marco Strub: “Kreuzfahrtpreise steigen oder fallen nach Angebot und Nachfrage”

Marco Strub – Manager Cruises Hotelplan: "Bei den Schiffen entwickelt sich der Trend in zwei Richtungen: Gäste, die gerne die neuen, grossen Megaschiffen mit schier unendlichen Möglichkeiten an Bord buchen und als Gegend Trend auch diejenigen, zurück zu kleineren Schiffen, mit attraktiven Routen. " (Foto Valeriano Di Domenico)

Heute Gast im Sonntags-Interview: Marco Strub – Manager Cruises Hotelplan

Welche Kreuzfahrt-Schiffe erfreuen sich aktuell bei der Schweizer Kundschaft der grössten Beliebtheit?

Marco Strub: Noch immer sind Costa und MSC Kreuzfahrten die beliebtesten Reedereien bei unseren Schweizer Kunden. Das attraktive Preis-, Leistungsverhältnis und die vielen Abfahrten ab aus der Schweiz gut erreichbaren Häfen tragen natürlich dazu bei. Immer mehr und vor allem Cruise-Erfahrene Schweizer wagen aber auch den Sprung zu einem Premium oder Luxus-Schiff.

Sind für 2018 schon erste Trends bei Schiffsreisen auszumachen?

Diese sind ähnlich wie 2017. Europa und insbesondere Mittelmeer-Kreuzfahrten boomen was die Destinationen angeht. Bei den Schiffen entwickelt sich der Trend in zwei Richtungen: Gäste, die gerne die neuen, grossen Megaschiffen mit schier unendlichen Möglichkeiten an Bord buchen und als Gegend Trend auch diejenigen, zurück zu kleineren Schiffen, mit attraktiven Routen. Ein weiterer Trend wenn man das so sagen kann, ist das «Frühbuchen». Bereits jetzt haben wir erfreuliche Buchungszahlen für 2018. Das heisst auch, dass gerade für beliebte Abfahrtstermine in den Sommer- oder Herbstferien schon gebucht wurde oder jetzt gebucht wird. Daher meine Empfehlung nicht zuzuwarten. Für beliebte Abfahrtsdaten wird es wahrscheinlich nicht günstiger, sondern jetzt von den Frühbucher-Specials profitieren.

Hotelplan setzt bei Badeferien stark auf Familienprogramme und ist hier wohl der unbestrittene Leader in der Schweiz. Gerade Schiffe bieten ja ihren kleinen Gästen ein grosses Unterhaltungs- und Freizeitprogramm. Macht sich dies auch bei Ihren Buchungen bemerkbar?

Wir sind klar auch bei den Kreuzfahrten sehr stark mit den Familien-Reedereien und Schiffen. Das ist und bleibt eine unserer Stärken. Aber wie die ganze Hotelplan Gruppe bieten wir natürlich einiges mehr. Unter dem Brand Globus Reisen beispielsweise setzten wir auf die besten Kreuzfahrten-Reedereien im Luxus- und Premiumsegment. Zudem bieten wir in unserer Hotelplan Hauptbroschüre die grösste Auswahl an Reedereien und Schiffen in der Schweiz.  Aufgeteilt nach Kreuzfahrten, Segler&Jachten, Expeditionen und Flussreisen. Dies auch mit erfreulichem Erfolg. Daher sind wir auch hier nicht mehr der reine Familienspezialist, sondern können uns guten Gewissens als umfassenden  Kreuzfahrtenspezialisten bezeichnen.

Welches Schiff würden Sie aktuell einer Familie empfehlen?

Neben den bereits erwähnten Costa und MSC Schiffen offerieren auch AIDA Cruises und diverse amerikanische Reedereien wir Norwegian Cruise Line und Royal Caribbean auf Familien zugeschnittenen Produkte. Generell empfiehlt sich für Familien eines der grösseren Resort-Schiffe. Bei der Wahl würde ich darauf achten, dass die Schiffe beispielsweise einen grosse Wasserpark bietet, sportliche Einrichtungen vorhanden sind und entsprechendes Entertainment angeboten wird,  so dass auch die Zeit an Bord für die Jungmannschaft spannend bleibt.  Ein einzelnes Schiff zu nennen, wäre jetzt etwas zu generell. Denn auch bei einer Familie kommt es auf einiges drauf an; das Alter der Kinder, die Erwartungen der Eltern etc.. Um ein konkretes Schiff empfehlen zu können, bedarf es immer einer detaillierten Bedürfnisabklärung. Es gibt Familien, die wollen möglichst viel mit den Kindern auch an Land unternehmen, andere Eltern möchten sich vielleicht auch eine Auszeit gönnen und sind froh, wenn sie ihre Kinder gut behütet im entsprechenden Kinderclub wissen, wieder andere haben ältere Kinder, die schon sehr selbständig sind.

15 neue Schiffe starten 2018 zur Jungfernfahrt, bis 2026 haben die Reedereien 75 Schiffe mit über 230’000 zusätzlichen Betten geplant. Als Verkäufer von Schiffsreisen dürfte Sie diese Entwicklung freuen?

Wie das meiste im Leben, hat auch diese Medaille zwei Seiten. Aber grunstäzlich überwiegt natürlich die Freude, das Schiffsreisen so beliebt sind und wir heutzutage wirklich fast für jeden Ferientypen, das passende Schiffe finden können. Die bereits vorgängig erwähnte Bedürfnisabklärung ist extrem wichtig und dank dieser Vielfalt finden unsere Reisexeperten in den Büros auch sicher ein passendes Schiff. .Viele Schiffe kann aber gerade auch in den Nebensaison zu einem gewissen Überangebot führen. Das macht die Preisgestaltung der Reisen etwas unübersichtlich und schwer planbar. Was man von Flugpreisen schon länger kennt, ist auch in der Kreuzfahrtbranche üblich, dass Preise nach Angebot und Nachfrage steigen oder fallen. Das macht die Beratung insofern schwierig, dass wir zwar Tendenzen sehen, aber es immer schwieriger wird vorauszusagen, wann der günstigste Zeitpunkt zur Buchung ist.

2018 trumpft Hotelplan mit zwei eigenen Event-Reisen auf. Was ist das besondere an der Schlager- und Country-Cruise?

Neben dem Verkauf der «Regulären» Kreuzfahrten möchten wir uns auch verstärkt mit eigenen, innovativen Produkten von der Masse abheben. Musikkreuzfahrten sind generell im Trend. Wir haben uns für unser Projekt für das grössere Risiko entschieden und chartern jeweils das ganze Schiff für diese Reisen. Das heisst, an Bord werden nur unsere eigenen Gäste sein somit haben wir freie Hand bei der Gestaltung der Tagesprogramme. Andere Musikreisen, insbesondere Schlager,  finden oft als Gruppenreise an Bord einer «regulären» Kreuzfahrt statt. Das heisst, es sind auch andere Gäste an Bord, was manchmal zu Reibereien führen kann. Die eine Gruppe fühlt sich durch die andere gestört, oder Räume können nicht so genutzt werden, wie man das gerne hätte. Soweit wollten wir es gar nicht kommen lassen. Daher garantieren wir mit unseren beiden Kreuzfahrten das bestmögliche Musik-Vergnügen an Bord. Dieses Jahr mit der Celestyal Olympia auch garantiert mit viel Platz, da wir nicht mit einer Vollauslastung kalkulieren, damit für Line Dance oder Schlagerpartys genügend Platz und kein Gedränge herrscht. Und im Januar werden wir noch unseren Suprise Act an Bord der Schlagerwelle verraten; man darf also gespannt sein! Die Schlagerwelle findet vom 16. bis 21. April 2018, die Country Music Cruise vom 21. bis 28. April 2018 statt.

Anmerkung: Infos zu den beiden Musik-Kreuzfahrten von Hotelplan gibts im Kreuzfahrtblog unter Schlager-Welle Kreuzfahrt (u.a. mit Fantasy, Vanessa Mai, Sarah Jane Scott und Vincent Gross) bzw. Country Music Cruise. (mit über 40 Künstlern wie z.B. Jeff Turner, Mustang Sally, Gregory Larsen & Band, Buddy Dee & The Ghostriders und die Bluegrass Beans)

Welches ist Ihr persönliches Kreuzfahrt-Highlight?

Es gibt natürlich einige. Sehr beeindruckt war ich von einer Kreuzfahrt rund um Japan mit Princess Cruises ab/bis Yokohama bei Tokyo. Zum einen natürlich dank des hervorragenden Services an Bord zum andern auch wegen der Route. Japan zu bereisen schreckt vielleicht einige Leute wegen der Sprachbarriere auch ab, obschon das Land so vieles an Kultur, Natur und Tradition zu bieten hat. An diesem Beispiel zeigt sich gut einer der grossen Vorteile einer Kreuzfahrt, kommt man doch sehr entspannt und unkompliziert auch in entlegene und fremde Winkel dieser Welt.  Wobei hier auch anzumerken ist, dass die Sprachebarriere oder die fremden Schriftzeichen schlussendlich doch nicht so problematisch waren. Auch während meines drei tätigen Voraufenthaltes in Tokyo, ohne rund um Betreuung, fand ich mich erstaunliche gut zurecht und war nicht lost in Tokyo und hab es auch pünktlich auf das Schiff geschafft.

Weitere Auskünfte und Buchung bei Hotelplan Kreuzfahrten oder in allen Hotelplan Filialen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com