1. Home
  2. /
  3. Flusskreuzfahrten
  4. /
  5. Rivage Flussreisen
  6. /
  7. Rivage Flussreisen setzt auf...

Rivage Flussreisen setzt auf Qualität und die modernste Flusskreuzfahrt-Flotte Europas

Die MS Emerald Dawn ist wie die Scenic Saphire ein RIVAGE FLUSSREISEN Schiff (Bild Stieger)

Rivage Flussreisen möchte seinen Gästen die Möglichkeit bieten mit Stil und Komfort spannende Regionen endecken und erleben zu können, ohne dauernd die Koffer packen zu müssen. Dies weil das schwimmende Hotel auf den Flüssen immer mit dabei ist. Der Schweizer Flussreisen Spezialist Rivage, verfügt über die modernste Flotte Europas, die in diesem Jahr mit der Emerald Dawn und der Amadeus Silver II ergänzt wurde. Wie Dominik Trösch, Leiter Rivage Flussreisen, anlässlich einer Pressefahrt ausführte, sind in diesem Jahr 25 Abfahrten mit den 14 Schiffen der Flotte geplant. Nächstes Jahr wird die  Emerald Flotte mit der Sky, Star, Sun und Dawn um die neue Emerald Belle ergänzt.

Flussreisen haben bei bei Rivage Flussreisene eine über 30-jährige Tradition. Bereits im Jahr 1981 nahm der Reisepionier Geri Berz die erste Flusskreuzfahrt in sein Angebot auf. 1990 erschien der erste eigenständige Flussreisekatalog. Im Laufe der folgenden zwei Jahrzehnte wurde das Angebot sorgfältig und kontinuierlich ausgebaut.

Rivage Flussreisen baut auf den Erfahrungen von Geri Berz auf und führt dessen Geist und Philosophie weiter. Mit zusätzlichem Fokus: Rivage Flussreisen steht besonders für moderne Schiffe, grosse Kabinen, hervorragenden Service und grossen Erlebnisreichtum.
Damals wie heute stehen die gleichen Ziele im Vordergrund: besten Service und höchsten Komfort zu bieten. Rivage Flussreisen gehört zur Eurobus-Gruppe, die wiederum Mitglied der Knecht Holding ist.

Breite Palette an Fluss Reisen

Rivage Flussreisen hat alle grossen europäischen Flüsse im Angebot, so die beliebten Klassiker Rhein, Main, Mosel und Donau, aber auch die Rhône und Seine in Frankreich, die Elbe, Flusskreuzfahrten auf dem Douro in Portugal sowie der Wolga in Russland und dem Yangtse in China. Im Gegensatz zu anderen Mitbewerbern ist Rivage nicht Besitzer der Flusskreuzfahrt-Schiffe sondern chartert diese für die die jeweiligen Flussfahrten oder übernimmt ein Kontingent an Kabinen.

Keine grossen Unterhaltungsprogramme an Bord

Die grossen Kreuzfahrtschiffe haben für ihre Passagiere eigene Unterhaltungsprogramme an Bord. So etwas gibt es bei Rivage nicht. „Für unsere Gäste ist die Flussfahrt das eigentliche Unterhaltungsprogramm“, erklärt Dominik Trösch, Leiter von Rivage. Selbstverständlich gibt es aber einen Pianisten an Bord und die lokalre Reiseleitung organisiert täglich Informationsanlässe zu den einzelnen Destinationen sowie zu Land und Leuten. Und ein kleines Extra das bei den grossen Kreuzfahrt-Schwestern fehlt: Für jede Anlegestelle, gibt es einen Stadtplan, damit sich die Passagiere auch ohne Ausflug zurechtfinden. Und schliesslich: Einen Unterhaltungsabend mit der Bord-Crew gibt es natürlich trotzdem und das Kapitäns Dinner wird –  wenn auch in weniger exklusivem Rahmen als an Bord der grossen Kreuzfahrtschiffe –ebenfalls durchgeführt. Wer sich gerne eine Massage gönnen möchte oder den Coiffeur besuchen möchte: Auch das ist an Bord der Rivage-Schiffe möglich.

Rivage Flussreisen wurde mit Qualitätssiegel Stufe III ausgezeichnet

Für Rivage hat Qualität immer oberste Priorität: Rivage Flussreisen gehört zum kleinen, exklusiven Kreis von Reiseveranstaltern, die mit dem Qualitätsgütesiegel Stufe III des Schweizer Tourismus ausgezeichnet wurden. Diese höchste Stufe wird ausschliesslich jenen Unternehmen verliehen, die ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem erarbeitet und ergolgreich umgesetzt haben. Rivage Flussreisen wurde nach ISO 9001 und nach ISO 14001 (Umweltmanagement) zertizifiert, was einzigartig unter Reiseveranstaltern ist.

Rivage Flussreisen bietet auch spezielle Themen-Flusskreuzfahrten an. So für Wanderfreunde, Velo Fans, ebenso wie für Weinliebhaber oder Garten-Freunde. Auch im Angebot klassische Musikreisen zu den Themen Jazz oder Klassik. Sehr beliebt sind die Advents-Kreuzfahrten, die schon ab Fr. 175.—gebucht werden können. Der Extra-Katalog zu diesem Thema ist in diesen Tagen in jedem guten Reisebüro erhältlich.

Kein Billig-Anbieter, aber vieles im Preis inbegriffen

Dominik Trösch, Leiter Rivage Flussreisen seit 2.5 Jahren, legt auch Wert auf die Feststellung, dass sich die Flusskreuzfahrt stark verändert habe. Während früher – und teilweise auch noch heute – viele Flusskreuzfahrtschiffe altbacken, mit schweren Vorhängen und nicht sehr modern unterwegs seien, habe Rivage die modernste Flotte Europa. „Das Platzangebot der neuen Schiffe setzt Massstäbe: Das moderne Design mit viel Licht und Leichtigkeit begeistert die Passagiere.“ Trösch erklärt auch, dass Rivage kein Billig-Anbieter sei. „Wir bieten aber ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis“. Korrekt: Wenn man sich die Preise im aktuellen Katalog anschaut, so sind die Preise durchaus vernünftig, vor allem dann, wenn man schaut was alles bereits im Arrangement inbegriffen ist.

Bei Rivage ist die An- und Abreise immer inbegriffen, kostet also nicht extra wie beispielsweise bei MSC Cruises oder Costa Kreuzfahrten, wo der Bus extra mit Fr. 240.—berappt werden muss. Ebenfalls inbegriffen sind bei Rivage selbstverständlich Vollpension an Bord sowie WLAN. Rivage bietet seinen Gästen 12 Bus-Einstiegsorte in der Schweiz oder auch die Möglichkeit mit dem Flugzeug (Aufpreis) zum Start der Reise zu fliegen. Und selbstverständlich ist Rivage Flussreisen Mitglied im Garantiefonds der Schweizer Reisebranche. Rivage offeriert seinen Gästen an den jeweiligen Anlegestellen Ausflugsmöglichkeiten mit deutschsprechenden Reiseleitern. Diese können auch im Paket im Voraus gebucht werden.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com