Die schönsten Aufnahmen der Antarktis vom renommierten Fotografen Steve McCurry

Der renommierte Fotograf Steve McCurry ist mit Silversea Cruises zum ersten Mal in die Antarktis gereist und hat an Bord der Silver Cloud einmalige Aufnahmen gemacht (Foto Silversea Cruises)

Der legendäre US-Fotograf Steve McCurry hat zum ersten Mal in seiner beruflichen Karriere die Antarktis fotografiert – an Bord der Silver Cloud bereiste er im Dezember 2019 zehn Tage lang den Weißen Kontinent.

McCurry durchquerte die Drake Passage, um einmalige Aufnahmen der Antarctic-Sund, der antarktischen Halbinsel und der südlichen Shetlandinseln zu machen. Seine Bilder spiegeln die unberührte Schönheit der Antarktis, die Tierwelt der Region sowie unvergessliche Erlebnisse wider, außerdem zeigen sie sein Talent durch Fotos Geschichten zu erzählen.

Antarktis fühlt sich an, als sei man auf einem anderen Planeten

„Die Antarktis unterscheidet sich von allen anderen Destinationen der Welt. Es fühlt sich an, als sei man auf einem anderen Planeten“ so McCurry. „Aufgeregt habe ich Ushuaia verlassen, um Eisberge und fremde Landschaften zu sehen, aber die Antarktis hielt viel mehr für mich bereit – Wale, Seevögel, Pinguine sowie Robben und gigantische Gletscher – eingefrorene Relikte der Geschichte. Das alles so authentisch zu erleben begleitet von Experten, ist eine Erfahrung, an die ich mich mein Leben lang erinnern werde.“

Zu seinen persönlichen Highlights der Expedition zählt McCurry die Begegnung mit Walen und See-Elefanten. „Die Begegnung mit See-Elefanten und Walen war faszinierend“ so McCurry. „Das sind einzigartige Kreaturen mit großen schönen Augen und einer unverkennbaren Ausstrahlung – voll von Emotionen.“

Ein weiterer Höhepunkt für McCurry war es mit Silversea Experten zu reisen, die seine Expedition mit ihrem umfangreichen Wissen bereichert haben. Der Fotograf nahm an Vorträgen des Expeditionsteams in der Silver Cloud Explorer Lounge teil, bevor er in einem der 18 Zodiac-Booten seine Entdeckung in die Antarktis startete. „Die Experten haben mir viele nützliche Informationen darüber geliefert, was ich gerade erlebte. Das war eine große Bereicherung“, so McCurry. „Ich freute mich auf Vorträge, um mehr über diesen einzigartigen Ort zu erfahren, auch während der Mahlzeiten konnte ich mich mit Experten und Wissenschaftlern austauschen.“

Friedhöfe und verlassene Walfangstationen in der Antarktis

„Die verlassene Walfangstation, die wir auf den südlichen Shetland-Inseln besuchten, war sehr interessant. In der Region gibt es zahlreiche Walfangstationen, wissenschaftliche Basislager und andere verlassene Wegstationen. Sie sind jetzt von Schnee und Eis bedeckt, dienen aber immer noch als Zeitkapseln. Ich habe einen Flugzeughangar, Schlafsaal, Friedhof und riesige Öllagertanks gesehen.“

„Steve McCurry, ein Meister seiner Kunst, ist der perfekte Geschichtenerzähler, der die authentische Schönheit der Antarktis für unsere Gäste einfängt“, so Barbara Muckermann, Silverseas Chief Marketing Officer. „Die Antarktis ist eine einzigartige Destination, aber Steve war der Herausforderung gewachsen. Seine Neugier ist gleich der unserer Gäste, genauso wie die Sehnsucht danach während des Reisens seltene und authentische Momente zu erleben. An Bord der Silver Cloud hat Steve genau das getan und seine inspirierenden Aufnahmen zeigen die Fülle an Erlebnissen, die unser führendes Expeditionsteam für Gäste möglich macht.“

Silver Cloud: Expeditionsreisen mit ultraluxuriösem Komfort

Steve McCurry genoss an Bord der Silver Cloud auf ihrer Route in die Antarktis ultraluxuriösen Komfort, geräumige Meeresblick-Suiten und diverse all-inclusive Annehmlichkeiten, darunter eine hervorragende Küche in fünf Restaurants, einen In-Suite-24h-Dining-Service und den Service eines persönlichen Butlers. Ergänzend dazu werden an Bord von Silversea kostenlose Premium-Weine, Spirituosen, Champagner, Kaffeespezialitäten, abgefülltes Wasser, Säfte und Erfrischungsgetränke serviert. Daneben gibt es eine In-Suite-Bar, die mit den Vorlieben der Gäste gefüllt ist, sowie kostenloses Wi-Fi. Außerdem ist die Silver Cloud mit einer Flotte von 18 Zodiac-Booten und zehn Kajaks ausgestattet, um Gästen die Möglichkeit zu geben, Destinationen vom Wasser aus zu entdecken.

Antarctica Bridge: Der direkteste Weg zum Weißen Kontinent

Silversea hat mit Antarctica Bridge, der weltweit erste ultraluxuriöse Fly & Cruise Service in die Antarktis, eine Innovation auf den Markt gebracht. Per Direktflug geht es von Chiles Punta Arenas Flughafen in einem speziell für Silversea Gäste gecharterten und für Landungen auf King George Island gebauten Privatflugzeug 1.240 Kilometer über die Drake Passage bis in die Antarktis. Der von Silversea durchgeführte Flug bietet Reisenden Business Class Komfort und dauert nur zwei Stunden, so dass Gäste etwa vier Tage auf See einsparen. Ein maßgeschneidertes Bordunterhaltungsprogramm mit Zodiac- und International Association of Antarctica Tour Operators (IAATO)-Einweisungen, bereitet Gäste auf das bevorstehende Abenteuer vor. Reisende verbringen fünf volle Tage – die gleiche Zeitspanne wie auf anderen Silverseas Antarktis-Reisen – begleitet von Expeditionsexperten in der Antarktis.

In der nächsten Antarktis Saison, die am 28. Oktober 2020 startet, ermöglichen drei Silversea Schiffe Gästen eindrucksvolle Erlebnisse in der Antarktis, darunter die renovierte, eisverstärkte Silver Wind, die Silver Explorer, die Gäste auf eine einzigartigen Reise ins Rossmeer führt und die Silver Cloud.

Erfahren Sie mehr über die Silverseas Reisen in die Antarktis und über die Antarctica Bridge: https://www.silversea.com/de/reiseziele/antarktis-kreuzfahrt.html und guten Reisebüros.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com