Restaurationsarbeiten an Silja Serenade in finnischer Werft

Silja Serenade (Foto Marko Stampehl)

Tallink Siljas Schiff Silja Serenade, das momentan aufgrund der durch den Corona Virus ausgelösten Reisebeschränkungen nicht verkehrt, wird kommende Woche für Restaurationsarbeiten in die Werft im finnischen Naantali/Turku kommen. Die technischen Arbeiten waren ursprünglich für den Herbst geplant. Sie werden nun aber kurzfristig bereits jetzt gemacht, da das Schiff momentan sowieso im Hafen liegt und darauf wartet, den Passagierverkehr zwischen Finnland und Schweden nach dem Ende des deklarierten Notstands in Finnland wieder aufzunehmen

Das Schiff wird zwischen dem 20. und 30. April 2020 in der Naantali Schiffwerft liegen. Hier werden reguläre Instandhaltungsarbeiten am Schiffsrumpf durchgeführt, daneben werden einige Rohrleitungen ersetzt und Arbeiten an der Elektronik durchgeführt. In den Passagierbereichen werden keine Arbeiten durchgeführt, diese waren auch für das ursprüngliche Docking im Herbst nicht geplant.

Stillstand wird für Wartungsarbeiten genutzt

„Da einige unserer Schiffe in der momentanen Krisensituation den Betrieb temporär eingestellt haben und im Hafen liegen, nutzen wir den Stillstand, um ursprünglich für später geplante Wartungsarbeiten bereits jetzt durchzuführen und den Leerlauf somit bestmöglich zu nutzen. Wir sind unseren Partnern bei BLRT, die die Arbeiten in der Turku Repair Werft durchführen, sehr dankbar für ihre Flexibilität. Da wir kurzfristig einen Platz für die Wartungen bekommen haben, können wir die notwendigen Arbeiten durchführen, bevor die Reisebeschränkungen hoffentlich bald gelockert werden und unsere Schiffe wieder auf ihren regulären Routen verkehren können“, freut sich Kapitän Tarvi-Carlos Tuulik, Head of Ship Management bei der Tallink Grupp.

Alle Schiffe müssen mindestens zweimal in fünf Jahren Inspektionen am Schiffsrumpf sowie technische Wartungsarbeiten durchführen, die Zeit zwischen den Dockings darf außerdem 36 Monate nicht überschreiten. Das Docking der Silja Serenade war ursprünglich für November diesen Jahres geplant, das Schiff wäre somit für zehn Tage aus dem Schiffsverkehr zwischen Helsinki und Stockholm gezogen worden. Das Docking bereits jetzt und während der temporären Einstellung des Betriebs durchzuführen bedeutet, dass es weniger Unterbrechungen für die Passagiere im Herbst geben wird.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com