Costa Crociere startet voraussichtlich wieder ab 31. Januar

Costa Deliziosa (Bild Costa Crociere)

Costa Crociere verschiebt die planmässige Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs aufgrund der unklaren Situation mit den kommenden Covid-19-Restriktionen auf den 31. Januar. Die bis dahin geplanten Abfahrten werden abgesagt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen, unklaren Situation in Bezug auf kommende Covid-19 Restriktionen in den nächsten Wochen, hat Costa Crociere entschieden, die Abfahrten der ursprünglich ab dem 7. Januar bis 31. Januar geplanten Kreuzfahrten abzusagen.

Costa Deliziosa startet am 31. Januar

Weiters wird Costa den Betrieb mit der Costa Deliziosa am 31.Januar wieder aufnehmen, welche den Gästen die Möglichkeit bietet, die schönsten Orte Italiens mit der gleichen Reiseroute zu besuchen, die anfänglich für die Costa Smeralda geplant war – mit Minikreuzfahrten von 3 und 4 Tagen zusätzlich zum 7-tägigen Programm.

Die Reederei hat diese Änderungen vorgenommen, um das bestmögliche Kreuzfahrterlebnis für die Gäste zu ermöglichen. Die Entscheidung, mit der Costa Deliziosa zu fahren, ermöglicht eine grössere Flexibilität der Reiseroute, um auf eventuelle Änderungen lokaler COVID-19 Szenarios reagieren zu können. Gleichzeitig bietet die Costa Deliziosa als eines der schönsten und komfortabelsten Schiffe der Costa Flotte ein einzigartiges und exklusives Kreuzfahrterlebnis an Bord.

Costa Smeralda pausiert für einige Wochen

Die Costa Smeralda wird daher für einige Wochen pausieren. Neue Pläne für das Schiff werden in Kürze kommuniziert. Costa informiert alle Gäste und Reisebüros, die von den Änderungen betroffen sind. Ihnen wird eine fachgemässe Abwicklung gemäss der geltenden Gesetzgebung garantiert.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com