1. Home
  2. /
  3. Flusskreuzfahrten
  4. /
  5. Fähren
  6. /
  7. Heiner Eilers übernimmt das...

Heiner Eilers übernimmt das Kommando auf dem Katamaran Halunder Jet

Ab sofort hat der Katamaran „Halunder Jet“ einen neuen Kapitän: Heiner Eilers übernimmt die Verantwortung für 680 Passagiere auf dem 56m langen und 36 Knoten schnellen Katamaran (Foto FRS Helgoline)

Ab sofort hat der Katamaran Halunder Jet einen neuen Kapitän: Heiner Eilers übernimmt die Verantwortung für 680 Passagiere auf dem 56m langen und 36 Knoten schnellen Katamaran. Seit Saisonbeginn am 20. Mai gehört Heiner Eilers zu der 20-köpfigen Crew und wurde umfassenden an Bord eingefahren. Er hat bereits die Lotsenbefreiung erhalten und wird nun die Fahrgäste von Hamburg und Cuxhaven aus sicher auf die Hochseeinsel Helgoland fahren.

Heiner Eilers, geboren in Leer, ist 31 Jahre alt und Kapitän der Halunder Jet, dem schnellsten Fahrgastschiff in der Deutschen Bucht.  Aufgewachsen in Aurich hat er schon mit 16 Jahren seinen Traumberuf Kapitän fest im Blick:  Hier ist er in der 11. Klasse für sechs Monate auf der „Thor Heyerdahl“ als „Klassenzimmer unter Segeln“ unterwegs gewesen und hat seine Begeisterung für die Schifffahrt entdeckt. Es folgte das Nautik Studium an der Jade Hochschule im Fachbereich Seefahrt und Logistik in Elsfleth.  Das große Kapitäns Patent hat Heiner Eilers auf der „Seecloud I“ und „Seacloud II“ auf den Weltmeeren erlangt und war dann unter anderem Kapitän für diverse CTV (crew transfer vessels) im Offshore Bereich, bevor er im Mai bei der FRS anheuerte.

Strecke von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland ist eine große Herausforderung

An der Position des Kapitäns auf „Halunder Jet“ fasziniert Heiner Eilers die moderne Technik und die hohe Geschwindigkeit von 36 Knoten. Aber auch die tägliche Strecke von Hamburg über Cuxhaven nach Helgoland ist eine große Herausforderung und übt einen besonderen Reiz aus. So gehört der Streckenabschnitt zwischen Hamburg und Cuxhaven zu einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt und wird ergänzt von der Fahrt auf offener See zwischen Cuxhaven und Helgoland, beides sehr anspruchsvolle Reviere.

Für seine Einarbeitung an Bord war Kapitän Boris Dahlke verantwortlich. Schon seit 2010 ist Boris Dahlke Kapitän auf „Halunder Jet“, keiner kennt das Schiff und das Fahrtgebiet besser als er. In der Einarbeitung gehörten neben zahlreichen An- und Ablegemanövern bei den unterschiedlichsten Wetter- und Tidesituationen auch die Kommunikation mit den Behörden sowie die Papierarbeit mit zu den Lerninhalten. Zudem musste der künftige Kapitän ein Grundverständnis über die Antriebs- und Maschinentechnik sowie weitere technischer Einrichtungen an Bord erlangen. Die Einarbeitungsphase wird mit einer Abnahme durch den Senior Nautical Superindendent der FRS abgeschlossen. Diese beinhaltet unter neben dem Type Rating der Flagge auch die Feststellung der Schiffsspezifischen Fachkenntnis und Manövrierfähigkeit sowie der sichere und kompetente Umgang mit besonderen Situationen wie zum Beispiel black out der Maschinen oder Feuer an Bord.

Abgerundet wird die Einarbeitung mit der Lotsenbefreiung: Auf den vier Fahrtabschnitte im Hafen von Hamburg, auf der Streck Hamburg – Brunsbüttel sowie Brunsbüttel – Elbe 1 und im Hafen von Cuxhaven müssen Schiffe ab 90m Länge oder 13m Breite („Halunder Jet“ ist 56m lang und 14m breit) zur Sicherheit einen Lotsen an Bord nehmen.  Kapitäne von Schiffen, die wie „Halunder Jet“ regelmäßig auf der Elbe und in den Häfen im Einsatz sind, können von den zuständigen Behörden eine Lotsenbefreiung ausgesprochen bekommen. In sechs bzw. zwölf Fahrten muss der Kapitän jeweils einem Lotsen an Bord umfangreiche Revierkenntnisse nachweisen. Hierzu gehören das Wissen über die Strömungsverhältnisse, Untiefen sowie nationale und örtliche Gegebenheiten, die von der Norm abweichen.

Kapitän Heiner Eilers: ” „Jedes Crewmitglied hat eine eigene, wichtige Aufgabe an Bord.”

Während der Einarbeitung ist Heiner Eiler herzlich von der Crew der „Halunder Jet“ aufgenommen worden und schnell in das Team hineingewachsen. „Jedes Crewmitglied hat eine eigene, wichtige Aufgabe an Bord. Hier greift ein Rad in das andere, nur zusammen können wir gut funktionieren. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren“ so Heiner Eilers.
Heiner Eilers wird nun alle zwei Wochen für 14 Tage das Kommando auf der Brücke der „Halunder Jet“ übernehmen. Während er frei hat, trägt wie gewohnt Kapitänskollegen Boris Dahlke die Verantwortung für das schnellste Schiff in der Deutschen Bucht und ihre 680 Passagiere und 20 Besatzungsmitglieder.

Und was empfiehlt der neue Kapitän Heiner Eilers allen Fahrgästen der „Halunder Jet“ auf Helgoland zu unternehmen? „In jedem Fall den Inselrundgang auf dem Oberland: Hier zeigt sich die Schönheit der Insel in ihrer ganzen Vielfalt.“ so Heiner Eilers.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com