Hanseatic nature blickt zurück auf 12 unvergessliche Monate mit vielen Emotionen

Taufe der Hanseatic Nature: Isolde Susset, Taufpatin und Leiterin Produktmanagement Expeditionskreuzfahrten (Foto Hapag-Lloyd-Kreuzfahrten)

Vor einem Jahr haben hat Hapag-Lloyd Cruises im Heimathafen Hamburg das erste Schiff der neuen Expeditionsklasse getauft. Gemeinsam mit Taufpatin Isolde Susset und einem Geburtstagsfilm blicken wir zurück auf die ersten 12 Monate der Hanseatic nature.

Von Dirk Lehmann

Als sich am Abend des 30. April 2019 die Hanseatic nature vom Ausrüstungskai der Vard-Werft im norwegischen Tomrefjord löst, sieht man Isolde Susset an, dass dies ein besonderer Augenblick ist. Allein steht die leitende Produktmanagerin Expedition Cruises auf dem Nature Walk, sichtlich bewegt, winkt den Arbeitern zu. Während das neue Schiff langsam seine Spur durch die nächtliche Fjordlandschaft zieht und sich auf seine Überführungsfahrt nach Hamburg begibt. Da wird es am 4. Mai des Jahres in einer kleinen Zeremonie nur mit den Mitarbeitern des Unternehmens getauft. Taufpatin: Isolde Susset. „Du schönes Expeditionsschiff – ich wünsche dir, deiner Besatzung und deinen Gästen allzeit gute Fahrt!“

Isolde Susset: “Diese ersten 12 Monate waren unvergesslich und sehr reich an Emotionen”

„Ein Jahr Hanseatic nature – das ist auf der einen Seite eine sehr kurze Zeit für ein Schiff“, sagt Isolde Susset heute, „auf der anderen Seite haben wir in dieser Zeit so viel erlebt mit unserem ersten Neubau, dass mir die Zeit viel länger erscheint. Diese ersten 12 Monate waren unvergesslich und sehr reich an Emotionen.“ Seither hat das erste Schiff der neuen Expeditionsklasse viele tausend Seemeilen zurück gelegt – und gemeinsam mit den Gästen viele Premieren erlebt. Die erste Reise von Hamburg nach Schottland, die erste Polarkreisüberquerung, die erste Eisbärensichtung, die erste Eisfahrt vor Spitzbergen, das erste Schiffstreffen (mit der Bremen vor Grönland), die erste Transatlantikreise, die erste Antarktissaison, das erste Neujahrsfest an Bord, die erste Reise durch die Fjordwelt Chiles. „Da wir im ersten Jahr sehr viele verschiedene Regionen der Welt bereits haben, haben wir viele große und kleine Taufen erfolgreich bestanden.“

Es war ein Jahr besonderer Premieren. Bei den Gästen ist die Hanseatic nature sehr beliebt, viele freuen sich auf die Entdeckermomente, die noch kommen werden. Taufpatin Isolde Susset sagt: „Ich wünsche mir, dass die Hanseatic nature – ebenso wie unsere anderen Schiffe – möglichst bald wieder das tun kann, wofür sie konstruiert und gebaut wurde: unseren Gästen im kleinen Kreis und mit höchstem Respekt die Schönheit dieser Welt zu zeigen, die Wunder der Natur, fremde Kulturen, faszinierende Ursprünglichkeit und Orte, an denen bisher kaum jemand war. Möge unser Leben bald wieder Fahrt aufnehmen – im besten Sinne.“

Im Video zeigt Hapag-Lloyd Cruises einige der Highlights aus den ersten 12 Monaten mit der Hanseatic nature. Happy Birthday!

Zwei von vielen spannenden und interessanten Expeditionen mit der Hanseatic nature finden im nächsten Jahr statt, so ” Expedition Chilenische Fjorde – Kaleidoskop der Kontraste” vom 7. bis 25. März 2021 oder vom 21. Dezember 2021 bis 8. Januar 2022 “Das weiße Wunder der Schöpfung – Große Expeditionsroute intensiv”. Informationen bei Hapag-Lloyd Cruises oder in jedem guten Reisebüro.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com