1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Kreuzfahrt Schiffe
  6. /
  7. Costa Kreuzfahrten
  8. /
  9. Costa schickt Costa neoRomantica...

Costa schickt Costa neoRomantica nach Asien

Costa NeoRomantica geht nach Asien (Bild Stieger)

Die Flotte von Costa in Asien wächst auf fünf Schiffe: Ab April 2017 wird die Costa neoRomantica ganzjährig in Asien eingesetzt. Aktuell fahren drei Costa-Schiffe (Atlantica, Victoria und Serena) im asiatischen Markt, ein viertes folgt am 22. April 2016, wenn die Costa Fortuna in Shanghai eintrifft. Ausserdem hat Costa zwei Neubauten in Auftrag gegeben, die 2019 und 2020 in China stationiert werden.

“Der Einsatz eines fünften Costa Schiffes in Asien im Jahr 2017 wird es – zusammen mit den beiden neuen Flottenmitgliedern die speziell für Costa Asien gebaut werden- ermöglichen, weiter deutlich zu wachsen, insbesondere in China, das bis zum Ende des Jahrzehnt der zweitgrösste Kreuzfartmarkt der Welt werden wird”, so Michael Thamm, CEO der Costa Group.

Costa neoRomantica wechselt 2017 nach China

Die Costa neoRomantica wird am 10. April 2017 nach einer 23-tägigen Kreuzfahrt von Port Louis (Mauritius) aus via Port Victoria (Seychellen), Malè (Malediven), Colombo (Sri Lanka), Phuket (Thailand), Singapore, Da Nang (Vietnam) und Hong Kong in Shanghai eintreffen. Nach einem kurzen Besuch in der Werft, wo die Costa neo Romantica für die asiatischen Gäste umgebaut wird, wird sie am 24. April 2017 zur ersten asiatischen Kreuzfahrt starten.

Erholung auf der Costa neo Romantica (Bild Stieger)

Erholung auf der Costa neo Romantica (Bild Stieger)

Die Costa neoRomantica ist ein stilvoll eingerichtetes Schiff, das es ganz neu zu entdecken gilt und das bereits auf den ersten Blick überrascht und begeistert. Alles ist bis ins kleinste Detail durchdacht,um den Passagieren ein außergewöhnliches und ganz neues Kreuzfahrterlebnis zu schenken. Die Costa neoRomantica verfügt über 789 Kabinen, davon 86 mit privatem Balkon, 28 Suiten (24 mit Balkon) sowie 56 Samsara Kabinen. Ein besonderes Highlight sind der riesige Wellness-Bereich auf 4’400 Quadramtern über zwei Decks mit Fitnesscenter. Thalassotherapie-Pool, türkischem Dampfband und vielem mehr.

Costa war 2006 erstes Kreuzfahrtunternehmen in China

Die Costa Gruppe war 2006 das erste Kreuzfahrtunternehmen am chinesischen Markt. Drei ihrer Schiffe sind zurzeit ganzjährig in Asien im Einsatz: Costa Atlantica, Costa Victoria und Costa Serena. Ein viertes Schiff, Costa Fortuna, kommt im April 2016 dazu und neu 2017 die Costa neoRomantica. Costa hat ausserdem kürzlich bei der italienischen Fincantierei Werft zwei weitere Schiffe für Costa Asia bestellt. Die beiden Schiffe verfügen jeweils über 135’500 BRZ und bieten Platz für je 4.200 Gäste. Sie werden speziell für den chinesischen Markt entwickelt und 2019 und 2020 in Dienst gestellt.

Costa Kreuzfahrten werden in Asien als “Italien auf dem Meer” vermarktet und bieten ein einmaliges italienisches und europäisches Urlaubserlebnis für chinesische Gäste, die insbesondere die herausragende Gastfreundschaft, die Küche, das Entertainment und das besondere Design der Schiffe schätzen.

Costa neo Romantica (Bild Stieger)

Costa neo Romantica (Bild Stieger)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com