Traumschiff Kapitän Florian Silbereisen versenkt den Tatort

Der alte Traumschiff-Kapitan Sascha Hehn (links) und sein Nachfolger Florian Silbereisen (Bild ZDF und Dirk Bartling)

Alles was Florian Silbereisen anfasst wird zu Gold: 2006 übernahm er von Carmen Nebel die Feste der Volksmusik. Mit mehreren Millionen Zuschauern gehören die Feste zu den erfolgreichsten Unterhaltungsshows in Europa. Mit seinen Kumpels Jan Smit und Christoff gründete er die Band Klubbb3. Gold- und Platin Auszeichnungen säumen die Karriere der drei Jungs. Und jetzt das: Sagenhafte 15.29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die ersten beiden Reisen mit Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger. Silbereisen ist zweifellos der unbestrittene Goldjunge im deutschen Show-Business.

Von Hans Stieger, Kreuzfahrt Blog

Am 4. August 1981 kam im beschaulichen bayrischen Tiefenau ein kleiner Junge auf die Welt, der in den folgenden Jahrzehnten die deutsche Unterhaltungsszene umwälzen würde. Diese Karriere nahm schon ganz früh ihren Lauf, veröffentlichte der kleine Flori doch bereits im zarten Alter von zehn Jahren seine erste Single. Und es ging auch gleich Schlag auf Schlag weiter. Denn der unvergessene Karl Moik holte Florian Silbereisen und seine steirische Harmonika in den Musikantenstadl und stellte so den jungen Künstler erstmals einem Millionenpublikum vor. In den folgenden Jahren ging es Schlag auf Schlag mit weiteren – allerdings kleineren Erfolgen – weiter. Der Durchbruch gelang Florian Silbereisen 1999 als Carmen Nebel ihn in seine Show holte. Damals hatte Carmen Nebel wohl kaum geahnt, dass sie ihm damit auch den Weg zur Übernahme ihrer eigenen Show ebnete. Denn nur gerade fünf Jahre später war Silbereisen selbst Präsentator der «Feste der Volksmusik».

Skepsis in der Schlager Branche gegenüber Florian Silbereisen

Mit nur gerade 22 Jahren war Florian Silbereisen damals der jüngste Moderator einer grossen Samstagabend Unterhaltungskiste geworden. Was wurde gewettert. Der ist viel zu jung, der kann das doch gar nicht. Das Nachrichten-Magazin «Der Spiegel» bezeichnete die Show als «Schnee von gestern». Ja sogar Schlager-Kollegen weigerten sich damals in seiner Show aufzutreten. Nicht so Mireille Mathieu. Sie war eine der wenigen die an Florian Silbereisen glaubte und ihm damit auch ein klein wenig den Weg zum grossen Erfolg ebnete. Mireille Mathieu ist denn auch bis zum heutigen Tag eine seiner treuesten – und auch liebsten – Gäste in seiner Show geblieben. Heute zählen „Die Feste mit Florian Silbereisen“ zu den erfolgreichsten Musikshows in der ARD mit bis zu 7,5 Mio. Zuschauern. Diesen Erfolg kann ihm niemand mehr nehmen. Denn gemäss einer Erhebung der meistgesehenen TV-Sendungen 2019 holte Entertainer und Moderator Florian Silbereisen im letzten Jahr mit 5,5 Millionen Zuschauern Platz 1.

Klubbb3 mit Gold und Platin von Fürstin

2015 gründete Florian Silbereisen zusammen mit den beiden in ihren Heimatländern sehr erfolgreichen Schlagersängern Jan Smit (Holland) und Christoff (Belgien) das Schlager-Trio Klubbb3. Die Schlagerband gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Schlagerformationen im deutschsprachigen Raum. Im Frühling 2017 wurde Klubbb3 von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis in der Show Schlagercountdown mit Gold und Platin für die Alben “Vorsicht unzensiert” und “Jetzt erst recht” ausgezeichnet. In diesem Jahr soll bereits das vierte Album von Klubbb3 erscheinen.

Gigantischer Erfolg für das Traumschiff mit Kapitän Max Parger

Die Erfolgsstory Florian Silbereisen geht weiter und wie sie weitergeht. Im Januar 2019 wurde bekannt, dass Florian Silbereisen das Steuer auf dem ZDF-/ORF-Traumschiff (alle Folgen spielen auf der MS Amadea von Phoenix Reisen) von Sascha Hehn übernehmen würde. Der alte Kapitän hatte das Handtuch geworfen und erklärte damals gegenüber Spiegel Online: «”Leider hat die Serie in den letzten zwei Jahren ihren Charme verloren”, Florian Silbereisen musste für seine Wahl zunächst mal richtig heftig und ordentlich Kritik einstecken. Über die Kritik an seiner Rolle sagte Florian Silbereisen gegenüber dem «Blick»: «Stürmische Zeiten mit Wellengang und Gegenwind bin ich ja in jeder Hinsicht gewohnt. Aber ich bin hart im Nehmen und zum Glück bin ich bislang nicht seekrank geworden.»

Ein gutes Jahr später weiss die ganze Nation, dass die Wahl von Kapitän Florian Silbereisen (im Traumschiff heisst er Max Parger) absolut richtig war und wohl kaum ein anderer das dümpelnde Traumschiff aus seinem Quotentief hätte ziehen können. Sagenhafte 15.29 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten die beiden Kreuzfahrten des neuen Kapitäns nach Antigua und Kolumbien. 7.49 schalteten an Weihnachten das ZDF ein, sogar 7.8 Millionen waren es an Neujahr. Da kann sein Vorgänger Sascha Hehn einpacken. Er erreichte 2018/19 gerade noch 5.27 und 6.69 Mio. TV-Zuschauer. Das Traumschiff nahm am Neujahrs-Tag sogar dem sonst so erfolgreichen Tatort (5.32 Mio.) den Wind aus den Segeln. Über zwei Millionen mehr wollten statt dem Krimi, Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger sehen. Und das Publikum bekam offenbar nicht genug von Kreuzfahrten. Die anschliessende Sendung «Kreuzfahrt ins Glück», wollten noch 5,02 Millionen gucken. Das waren rund 860’000 mehr als im Vorjahr.

Und übrigens: Auch nach seinen Quoten-Erfolgen lästert die deutsche Presse weiter über Florian Silbereisen. Das Nachrichtenmagazin «Focus» schreibt: «Natürlich waren an Bord keine tiefgründigen Lebensgeschichten zu erwarten, aber etwas mehr als eindimensionale Geschichtlein vielleicht doch. Dabei hatte Florian Silbereisen andere Pläne. Wollte er als Kapitän Max Parger nicht „verschiedene Generationen auf dem Traumschiff zusammenbringen“? Hilfreich wäre es dafür wohl gewesen, könnte er nur etwas schauspielern. Auf der Schiffsbrücke redet und gestikuliert der 38-Jährige nämlich genauso wie als Schlagermoderator. Da fehlt es an vielem.»

Wie dem auch sei: Das Publikum hält den Daumen für Florian Silbereisen weiterhin nach oben und freut sich auf die nächsten Traum-Schiff-Reisen – allen Unkenrufen zum Trotz.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com