Neue Hurtigruten Expeditionen zu den Britischen Inseln

Suite MS Maud (Foto Hurtigruten)

Die Hurtigruten Expeditionsschiffe MS Maud und MS Spitsbergen nehmen in der Saison 2022 Kurs auf die Britischen und Schottischen Inseln. Hurtigruten Expeditions hat elf Reisen zu den geschichtsträchtigen Inselwelten mit ihrer artenreichen Tierwelt aufgelegt. Die Expeditionen sind ab sofort buchbar.

Eine neue Perspektive auf das Vereinigte Königreich und Nordirland eröffnen die Routen der Hurtigruten Expeditionen zu den Britischen und Schottischen Inseln. Wilde Natur, historische Stätten und magische Inseln bilden die Szenerie für Aktivitäten in der Natur an Land und zu Wasser, ob zu Fuß, mit dem Kajak oder den kleinen Expeditions-Booten.

Expeditions-Seereisen zu den Britischen Inseln mit MS Maud

MS Maud bricht 2022 von Dover zu sieben Expeditionen rund um die Britischen Inseln auf. Hurtigruten Gäste erleben auf zwei speziell entworfenen Routen das britische Archipel von seiner spannendsten Seite – der Seeseite. Zu den Höhepunkten der 13- und 15-tägigen Route zählen die größte Seevogelkolonie Nordirlands auf Rathlin Island, Stornoway, die Hauptstadt der Äußeren Hebriden, das spektakuläre Loch Linnhe oder die „Whisky Insel“ Islay.

Expeditions-Seereisen zu den Schottischen Inseln mit MS Spitsbergen

Mit Heimathafen Glasgow steuert MS Spitsbergen in der Saison 2022 die Schottischen Inseln auf drei individuellen Routen an. Auf den 11- und 13-tägigen Expeditionen tauchen moderne Entdecker tief in die schottische Inselwelt ein. So zählt der Süßwassersee Loch Coruisk in den schottischen Highlands zu den abgelegensten Orten Großbritanniens.  Die überwältigende Landschaft lädt zu Wanderungen und Kajaktouren ein. Auf den Shetland Inseln besuchen Gäste neben der Hafenstadt Lerwick auch die abgeschiedene Insel Fair Isle, die mit ihren roten Sandsteinklippen ein Paradies für Zugvögel ist.

Anlandungen mit den kleinen Expeditions-Booten, wie auf der isolierten und zum UNESCO Welterbe gehörenden Inselgruppe St. Kilda, ebenso wie das umfangreiche Expeditionsprogramm sind fester Bestandteil des Reisepakets. Das deutsch- und englischsprachige Expeditionsteam hält Vorträge zu den bereisten Regionen, begleitet Anlandungen und Erkundungstouren und leitet Gäste im bordeigenen Science Center beispielsweise beim Mikroskopieren von Wasserproben oder anderen Untersuchungen an. Das Hurtigruten Citizen Science-Programm ermöglicht den Gästen zudem die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten.

Je nach Vorliebe können Gäste ihr individuelles Programm um zusätzliche Ausflüge, Wellness-Anwendungen und weitere Aktivitäten ergänzen.

Buchen ohne Risiko – noch bis Ende Dezember 2020

Für größtmögliche Flexibilität bei der Buchungsentscheidung bietet Hurtigruten noch bis Ende 2020 „Buchen ohne Risiko“. Bei Neubuchungen von Expeditions- oder Postschiffreisen für die Jahre 2021 und 2022 haben Gäste die Möglichkeit ihre Reise ohne Angabe von Gründen bis zu sechs Monate vor Abreise zu stornieren.

Die Stornierungsfrist für Reisen bis September 2021 beträgt 90 Tage vor Abfahrt. Reisen zwischen Oktober 2021 und Dezember 2022 müssen 180 Tage vor Abfahrt vom Gast abgesagt werden. Die Bearbeitungsgebühr pro Person beträgt maximal 150 Euro. Alle Informationen zu „Buchen ohne Risiko“ sind auf Hurtigruten.ch einsehbar. Auskunft auch in jedem guten Reisebüro.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com