1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. News und Tipps
  6. /
  7. Deal perfekt: Deutsche DER-Touristik...

Deal perfekt: Deutsche DER-Touristik übernimmt europäische Reiseveranstaltertätigkeit von Kuoni

Der Deal ist – früher als erwartet – perfekt. Die Reisesparte DER Touristik, der deutschen REWE Group, übernimmt von Kuoni alle Reiseveranstalter, Spezialisten und Reisebüros in der Schweiz, Grossbritannien, Benelux sowie Skandinavien/Finnland. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Standorte werden übernommen und deren Geschäfts Aktivitäten weitergeführt. Die Marken Kuoni, Apollo sowie der Spezialisten bleiben bestehen. Die Kuoni Group steigt noch im ersten Halbjahr 2015 aus den europäischen Reiseveranstalteraktivitäten aus.

„Der erfolgreiche Verkauf der europäischen Reiseveranstalteraktivitäten ist ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung der Kuoni Group. Das europäische Reiseveranstaltergeschäft ist seit über 100 Jahren eng mit dem Namen Kuoni verbunden. Mit der REWE Group und ihrer Reisesparte DER Touristik übernimmt ein erfahrenes Unternehmen unser Reiseveranstaltergeschäft mit allen Marken und integriert sie in ihre Wachstumsstrategie. Ich freue mich, dass wir durch den Verkauf für unsere Kunden und Mitarbeitenden eine ideale, zukunftsgerichtete und langfristige Lösung gefunden haben“, erklärte Peter Meier, CEO der Kuoni Group.

Strategische Neuausrichtung von Kuoni schneller als geplant

Heinz Karrer, Verwaltungsratspräsident der Kuoni Group erklärte: „Mit dem Verkauf des gesamten europäischen Reiseveranstaltergeschäfts können wir die strategische Neuausrichtung der Kuoni Group schneller vollziehen als geplant.“

Die Kuoni Group und DER Touristik unterzeichneten eine Vereinbarung zur Übernahme aller Reiseveranstalter, Spezialisten sowie Reisebüros und den Onlinevertrieb in den Märkten Schweiz, Grossbritannien, Skandinavien/Finnland, Benelux wie auch der Fluggesellschaft Novair und des Familien- und Sportresort Playitas auf Fuerteventura. Zum Kaufpreis und den Details des Vertrages haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden der EU und der Schweiz. Der Abschluss der Übernahme wird im 3. Quartal 2015 erwartet.

Die REWE Group übernimmt alle rund 2‘350 Mitarbeitenden (FTE) an den bisherigen Standorten und führt die Geschäftsaktivitäten inklusive aller Reisebüros innerhalb ihrer Reisesparte DER Touristik weiter. Die übernommenen europäischen Reiseveranstalteraktivitäten erzielten 2014 einen Nettoerlös von rund CHF 2.0 Milliarden. DER Touristik positioniert sich mit dem Kauf als ein führender pan-europäischer Reiseanbieter. In der Übernahme sieht DER Touristik eine optimale Ergänzung zu ihrem Vertrieb und neue Wettbewerbsvorteile im Volumengeschäft der Badeferien, sowie beim internationalen Einkauf von Flug, Hotel und weiterer Kundendienstleistungen. DER Touristik ist Teil der REWE Group, einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa.

Kuoni bleibt als Marke bestehen

Die Reiseveranstalteraktivitäten werden mit den bestehenden Marken weitergeführt. Die REWE Group erhält die Rechte zur Nutzung der Marke Kuoni in der Schweiz und Grossbritannien, während die Kuoni Group Eigentümerin der Marke Kuoni bleibt. Die Marke Apollo in Skandinavien/Finnland sowie alle Spezialisten Marken werden von REWE Group übernommen.

Für die verbliebenen Reiseveranstalteraktivitäten in Indien und Hong Kong/China will Kuoni die Suche nach neuen Eigentümern im Laufe des Jahres 2015 abschliessen.

Die Veräusserung der europäischen Reiseveranstalteraktivitäten wird das Halbjahresergebnis aus den nicht fortgeführten Aktivitäten voraussichtlich mit rund CHF 180 Mio. belasten. Dieser einmalige Effekt umfasst die Nettoergebnisse, die Kosten für den Verkaufsprozess und eine Wertberichtigung auf dem Goodwill. Der überwiegende Teil dieser Belastung ist nicht liquiditätswirksam. Zum Zeitpunkt des Vertragsvollzugs (3. Quartal 2015) sind zusätzlich die aufgelaufenen Währungsumrechnungsverluste (sogenannte CTA) im Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten zu verbuchen. Dieser buchhalterische Sondereffekt aus der Dekonsolidierung wirkt sich nicht auf das Eigenkapital und die Flüssigen Mittel aus. Die aufgelaufenen Währungsumrechnungsverluste belaufen sich auf CHF 164 Mio. per Ende Mai 2015. Die Nettoverschuldung einschliesslich Kundenvorauszahlungen wird sich verbessern. Die Füssigen Mittel werden sich durch den Wegfall der Kundenvorauszahlungen aus dem Reiseveranstaltergeschäft entsprechend reduzieren.

Kuoni Group kündigte im Januar 2015 an, ihren Tätigkeitsbereich auf das Kerngeschäft als Dienstleister für die globale Reiseindustrie und für Regierungen zu konzentrieren. Durch die strategische Neuausrichtung ist Kuoni ein fokussiertes und klar positioniertes, globales Dienstleistungsunternehmen mit attraktiven Wachstumsperspektiven ohne vorab eingekaufter Flugkapazitäten- und Hotelkontingente. Damit verbessert sich das Risikoprofil der Kuoni Group wesentlich.

Das Unternehmen besteht aus den drei Divisionen Global Travel Distribution (GTD), Global Travel Services (GTS) und VFS Global. Diese Einheiten des Kerngeschäfts verfügen über führende Positionen in Märkten, die sich durch ein hohes Wachstum auszeichnen. Die Positionierung als einzigartiges Dienstleistungsunternehmen mit starker Präsenz in Asien eröffnet Kuoni die Möglichkeit, Wachstum und Profitabilität aufgrund von Skaleneffekten zu steigern und unter Nutzung des Cross-Selling-Potentials das Geschäft weiter auszubauen. Kuoni wird sich dabei insbesondere auf Märkte mit attraktivem, langfristigem Wachstumspotential in Asien, dem Mittleren Osten sowie in Afrika ausrichten. Gleichzeitig wurden Anfang 2015 strategische Initiativen zur Wachstumsbeschleunigung und Profitabilitätssteigerung initiiert.

Der Verwaltungsrat der Kuoni Group beabsichtigt, an seiner bisherigen Dividendenpolitik festzuhalten und 40-45% des den Aktionären zurechenbaren Konzernergebnis aus fortgeführten Aktivitäten den Aktionären zur Ausschüttung vorzuschlagen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com