Royal Caribbean Group verlängert Stornierungsrichtlinen

Independence of the Seas (Bild Royal Caribbean)

Um den globalen Reisebeschränkungen entgegenzuwirken und die Reiseplanung der Gäste zu erleichtern, verlängert die Royal Caribbean Group die „Cruise With Confidence”-Richtlinien bis zum 1. September 2020. Die Aktualisierung erhöht die Planungsflexibilität indem sie Stornierungen bis 48 Stunden vor der Abfahrt erlaubt. Gäste der Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean, Celebrity Crusies und Azamara Club Cruises erhalten eine Gutschrift über den gesamten Fahrpreis, die auf jeder zukünftigen Fahrt im Jahr 2020 oder 2021 verwendet werden kann.

„Gäste reagieren positiv auf unsere Stornierungspolitik”, sagt Richard Fain, Vorsitzender und CEO des Unternehmens. „So können sie in diesen Zeiten gute und fundierte Entscheidungen über ihre Reisepläne treffen.“

Mit verlängerten Stornierungsrichtlinien Vertrauen schaffen

Die Verlängerung gilt sowohl für neue als auch bestehende Kreuzfahrten. Das minimiert Bedenken von gebuchten Reisen und schafft Vertrauen neue zu buchen, da Gäste kurzfristige Anpassungen vornehmen können. „Wir wollen, dass unsere Gäste ein gutes Gefühl bei ihrer bestehenden Buchung haben oder neue Kreuzfahrten planen können, weil diese Richtlinie ihnen mehr Freiheit und Flexibilität gibt“, erklärt Fain.

Die Richtlinie gilt für alle Kreuzfahrten mit Abfahrtsdatum am oder vor dem 1. September 2020 für die globalen Marken des Unternehmens Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara. Einzelheiten und ausführliche Informationen über die „Cruise with Confidence”-Richtlinien finden Gäste auf den Websites der jeweiligen Marken.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com