Tallink erneuert das Sommerbuffet auf seinen Fährschiffen

Auch das Kinderbuffet wurde erweitert und erneuert (Bild Tallink Silja)

Ab sofort präsentieren die Tallink-Schiffe ein neues Sommerbuffet mit einer großen Auswahl an lokalen Produkten aus der Ostseeregion, nachhaltig gefangenem Fisch und Meeresfrüchten sowie asiatisch inspiriertem Street Food. Das neue Menü, bestehend aus über 150 Gerichten, wurde von 50 Mitgliedern des Tallink-Küchenteams zusammengestellt, die dabei die Rückmeldungen und Geschmackspräferenzen der Tallink-Kunden genau beachteten.

Laut Anti Lepik, dem Chefkoch von Tallink Grupp, hat sich das Konzept des Buffetrestaurants im Laufe der Zeit grundlegend geändert – das ursprüngliche traditionelle schwedische Buffet hat sich zu einem großen Lebensmittelmarkt entwickelt, in dem die Gäste innerhalb einer Mahlzeit Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse und asiatisches Street Food genießen können.

Qualität der Lebensmittel hat höchste Priorität

„Die Speisekarte des Schiffsrestaurants muss alle Passagiere ansprechen und ständig aktualisiert werden, indem das Feedback unserer Kunden berücksichtigt und globale Lebensmitteltrends beobachtet werden. An Bord unserer Schiffe hat die Qualität der Lebensmittel stets höchste Priorität. Gerichte, die aufgrund bestimmter Einschränkungen der Schiffsküchen nicht in unseren Bordküchen hergestellt werden können, werden von lokalen Unternehmen an Land hergestellt und bieten unseren Kunden eine Vielfalt an Geschmacksrichtungen, die nirgendwo anders zu finden sind. “ sagte Lepik.

Lokale Produkte und Delikatessen aus dem Ostseeraum stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Buffets. In einigen Gerichten sind lokale Produkte der Star und in anderen werden sie als ergänzende Zutat verwendet. Auf der Speisekarte stehen daher estnischer Elchschinken, Lammfleisch, das von einem kleinen finnischen Hersteller geräuchert und Brot, das von schwedischen Bäckern hergestellt wird. Die Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen ermöglicht nicht nur die Bereitstellung einzigartiger Produkte, sondern trägt auch zur Ankurbelung der lokalen Wirtschaft bei. So hat zum Beispiel das Hinzufügen von marinierter Brasse aus dem Peipsi-See und geräucherter Seefisch-Mousse zum neuen Buffet-Menü die Beschäftigung mehrerer Personen in einer lokalen Peipsi-Fischergemeinschaft ermöglicht.

„Die Buffet-Mengen legen klare Einschränkungen für das Menü fest. Wenn zum Beispiel kleine Lebensmittelhersteller in der Lage wären, monatlich 500 Kilogramm Käse für unsere Buffetrestaurants zu liefern, würden wahrscheinlich alle unsere Zutaten von kleinen lokalen Unternehmen in Estland und der Ostseeregion bezogen“, so Lepik.

In den nordischen Ländern ist Fisch ein wichtiger Bestandteil des Abendessens. Ende letzten Jahres wurde Tallink mit dem internationalen Nachhaltigkeitszertifikat MSC ausgezeichnet, da an Bord nur Hering und Garnelen serviert werden, die mit nachhaltigen Methoden gefangen wurden, ohne das Ökosystem des Meeres zu schädigen.

Eine größere Auswahl an asiatischem Street Food und vegetarischen Speisen

Das neue Buffet-Menü umfasst auch asiatisches Street Food, für das sich der Küchenchef von Reisen mit Vertretern der japanischen, koreanischen, chinesischen und thailändischen Tourismusagenturen inspirieren ließ. “Ich habe sie gebeten, fünf Lebensmittel zu nennen, die für Asiaten ein Muss sind”, sagte Lepik. „Sie sagten mir, dass das asiatische Menü Nudeln, Curry, asiatische Knödel, Hühnchen, gutes Naan-Brot und natürlich den richtigen runden Sushi-Reis enthalten muss. All dies ist jetzt in unserer asiatischen Street Food Speisekarte enthalten.“

Im Street Food Bereich können Fans asiatischer Küche gebratene Nudeln, Kichererbsencurry mit Tofu und Linsen, Gemüsegyoza mit scharfer Mayonnaise, Grünkohl-Rettich-Salat, scharfe Hühnerflügel, gebratenen Schweinebauch mit koreanischer BBQ-Sauce und Miso-Suppe genießen. Die letztere wird mit Wakame und Tofu serviert, wie es die Traditionen erfordern.

Für Veganer, Vegetarier, Rohkost- und Green-Food-Liebhaber bietet das Tallink-Buffet einen separaten Bereich namens Green Market mit Kräutern, Salaten und anderen gesunden und schmackhaften Alternativen. Für Veganer geeignete Gerichte finden die Gäste auch in anderen Bereichen des Buffets. Sie sind alle leicht zu finden, da sie mit einer kleinen grünen Fahne markiert sind.

Neun von zehn Kindern finden Tallink‘s Kindermenü gut

Besonderes Augenmerk wurde auf das Kindermenü von Tallink gelegt, das nach den Geschmackspräferenzen der jüngsten Gäste entwickelt wurde und nun hundertprozentig natürliche Zutaten ohne Konservierungsstoffe enthält. „Ein Schiff ist kein Ort, an dem wir die Ernährungsgewohnheiten von Kindern ändern wollen. Dies ist eine Aufgabe der Eltern zu Hause. Unser Ziel ist es, ein gutes Reise- und Speiseerlebnis für die ganze Familie zu bieten, bei dem sowohl den Kindern als auch den Eltern eine große Auswahl an Speisen zur Verfügung steht “, sagte Lepik.

„Bei der Zubereitung des Kindermenüs haben wir die Kinder gebeten, unser Essen selbst zu probieren und ehrliches Feedback zu geben. Zum Glück für unser Küchenteam wurde die Speisekarte für gut befunden – neun von zehn Kindern fanden das Essen, das wir in unserem Kinderbuffet anbieten, toll und auf der Grundlage eines Verbesserungsvorschlags haben wir die Speisekarte zum Besseren angepasst “, sagte er.

Kinderfavorit war Hackfleisch in Tomatensauce, das zu 100% aus Rindfleisch und ohne Farb- oder Konservierungsstoffe hergestellt wird. Auch schwedische Fleischbällchen, die aus Hackfleisch bester Qualität hergestellt und in mundgerechter Größe zubereitet werden, kamen gut an. Die Kinder mochten auch die Hähnchenfilet-Häppchen, die aus frischen Hähnchenfilets bestehen, mit Salz und Pfeffer gewürzt und als knusprige, mundgerechte Stücke gebraten werden. Das Kindermenü besteht aus frischem Gemüse, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, einen Salat nach ihren Wünschen zu mixen. Zum Dessert gehören luftige Pfannkuchen mit Marmelade.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com