Spektakuläre Passagen auf den Grossen Seen bei Verrückt nach Meer

Novum bei „Verrückt nach Meer“: Kreuzfahrt mit der MS Hamburg auf den Großen Seen (Foto Plantours Kreuzfahrten)

Novum bei „Verrückt nach Meer“. Erstmals nimmt die Erfolgsserie ab heute Donnerstag die Zuschauer für knapp zwei Wochen mit auf die Großen Seen. Täglich ab 16:10 Uhr steuert das kleinste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, MS »Hamburg«, nicht nur den Indian Summer in Kanada und dem Norden der USA an, sondern auch die Metropolen des für andere Kreuzfahrtschiffe unerreichbaren Fahrtgebietes: Toronto, Chicago, Detroit, Montréal und nicht zuletzt die Niagarafälle. Dazu kommen die spektakulären Passagen durch die Schleusen, die den gewaltigen St. Lorenzstrom mit den Großen Seen verbinden.

Als einziges Kreuzfahrtschiff Deutschlands kann MS »Hamburg« die Großen Seen befahren. Möglich wird dieses durch eine einzigartige bauliche Sonderanfertigung des kleinsten Kreuzfahrtschiff Deutschlands: Denn für die Passage durch die 15 Schleusen lässt der Kapitän Teile der Kommandobrücke einfahren – nur wenige Zentimeter Platz bleiben zwischen Schiffs- und Schleusenwand.

MS Hamburg spielt die Hauptrolle in Verrückt nach Meer

MS »Hamburg« als Hauptrolle in „Verrückt nach Meer“ auf den Großen Seen

Ab 01. Oktober 2020 von 16:10 bis 17:00 Uhr in der ARD

9 Folgen auf den Großen Seen, jeweils montags bis freitags

Weitere Informationen: www.plantours-kreuzfahrten.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com