Biblische Flussreise mit der Elegant Lady quer durch Deutschland

Die Elegant Lady besucht auf ihrer Reise auch Cochem (Foto Kai Pilger, Pixabay)

Noch hat die Corona-Pandemie Europa fest im Griff, aber die berechtigte Hoffnung steigt, dass Reisen ab dem kommenden Frühjahr Schritt für Schritt wieder möglich werden. Neben Busreisen innerhalb Deutschlands bieten sich Flusskreuzfahrten als gut geeignete Reisemöglichkeit an: „Flusskreuzfahrten bieten neben dem bekannten Komfort auch ein Höchstmaß an Sicherheit. Darüber hinaus hat sich unser Hygienekonzept sehr bewährt“, betont Biblische Reisen Geschäftsführer Rüdiger Tramsen, „deshalb sind wir mehr als zuversichtlich, dass alle ab April 2021 geplanten Kreuzfahrten stattfinden können.“

Bereits nach den Sommerferien hatte der ökumenische Reiseveranstalter trotz aller Corona-Einschränkungen mehrere Reisen erfolgreich durchführen können und dafür viel Lob und Zuspruch erhalten. „Wir konnten feststellen, dass es für unsere Gäste eine beglückende Erfahrung war, wieder in einer Gruppe Gleichgesinnter auf Reisen zu gehen“, berichtet Theologischer Leiter Thomas Maier, „gerade jetzt besteht das Bedürfnis, nicht einfach nur wegzufahren, sondern Geschichte, Kultur, Natur und Landschaft bewusst kennenzulernen.“

Mit der Elegant Lady auf Flüssen und Kanälen von Trier nach Regensburg

Mit dem Schiff quer durch Deutschland – das geht! Binnen zehn Tagen folgt die Elegant Lady von West nach Ost der Mosel, dem Rhein und dann dem kurvenreichen Main bis Bamberg, um von dort über den Main-Donau-Kanal die Donau anzusteuern. Historische Orte finden sich zuhauf an beiden Ufern der Flüsse. Eine liebliche, hügelreiche Landschaft, Weinhänge, soweit das Auge reicht – bei dieser Reise lassen sich Deutschland in seiner ganzen Schönheit kennenlernen und viele bisher unbekannte Orte neu entdecken.

Nach dem Start in Trier, eine der wichtigsten Städte der Römerzeit, folgt Cochem mit der mittelalterlichen Reichsburg als nächster Haltepunkt. Koblenz an der Mündung der Mosel in den Rhein bietet die Möglichkeit zur Fahrt mit der Seilbahn quer über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Das Obere Mittelrheintal stellt unter Beweis, dass dieser Teil des Stroms zurecht zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Rüdesheim mit seinen berühmten Gässchen und Weinstuben ist die letzte Station am Rhein. Dass Frankfurt am Main mehr zu bieten hat als eine imposante Skyline und über eine bedeutende Museumslandschaft verfügt, die in Deutschland ihresgleichen sucht, wird beim Stopp in der hessischen Metropole deutlich. Miltenberg und Wertheim beeindrucken als weitere Glanzpunkte, bevor Würzburg mit der Residenz bereits das nächste UNESCO-Weltkulturerbe zu bieten hat. Diese Auszeichnung tragen auch die malerische Altstadt von Bamberg sowie Regensburg, was nach Passage des Main-Donau-Kanals und Aufenthalt in Nürnberg den Schlusspunkt der Reise bildet.

Die Reise „Von der Mosel bis zur Donau“ findet vom 07. bis 16. Mai 2021 statt und kostet je nach Kabinentyp zwischen 1.995 und 2.695 Euro. Diese Vorteilspreise gelten für ein limitiertes Kontingent. Der Zuschlag für die Alleinbenutzung einer Zweibettkabine beträgt 900 Euro.

Weitere Schiffsreisen und Studienreisen unter www.biblische-reisen.de

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com