MSC Armonia läuft Havanna in Kuba ab sofort nicht mehr an

Die MSC Armonia (Bild Stieger)

Im Zusammenhang mit den gestern durch die US-Regierung angekündigten Vorschriftsänderungen für Reisen nach Kuba, die ab dem 5. Juni die bisherige Genehmigung für Kreuzfahrten von den USA nach Kuba aufheben, wird MSC Cruises mit sofortiger Wirkung alle seine Kreuzfahrtreisen, die zuvor für dieses Land geplant waren, ändern.

Aufgrund dieser erheblichen Änderungen in den Gesetzen und Vorschriften der USA ist die MSC Armonia nicht mehr berechtigt, den Hafen von Havanna, Kuba, der Teil ihrer aktuellen Reiserouten ist, anzulaufen. Key West (Florida), Costa Maya (Mexiko), George Town (Kaimaninseln) oder Cozumel (Mexiko) werden als Alternativ-Häfen Havanna (Kuba) ersetzen. Der Rest des Reiseverlaufs der MSC Armonia bleibt unverändert.

MSC Armonia Gäste werden Alternativen angeboten

Die derzeit an Bord der MSC Armonia befindlichen Gäste und ihre Reisebüros wurden bereits informiert.

Den Gästen wurden folgende Möglichkeiten angeboten:

– Die Gäste erhalten 400 US-Dollar pro Kabine als Bordguthaben. Wenn dieses Guthaben während der Kreuzfahrt nicht vollständig aufgebraucht wird, erstattet MSC Cruises die Differenz beim Verlassen des Schiffs. Alle Landausflüge für Havanna, die im Voraus gebucht wurden oder im Ticket enthalten waren, werden automatisch auf das Bordkonto der Gäste zurückerstattet.

– Die Gäste haben die Möglichkeit, das Schiff und die Reiseroute zu ändern. MSC Cruises verzichtet hier selbstverständlich auf Stornogebühren und überträgt bereits bezahlte Beträge auf die neue Buchung.

3 Antworten

  1. Kreuzfahrt Blog

    Hallo Theres. Hast Du umgebucht und neue Route ausgewählt?

  2. Auch ich bin davon betroffen.

  3. Katastrophe was Alles durch diesen Präsident kaputt gemacht wird- egal ob Politik, Wirtschaft und jetzt auch noch das Reisen.

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com