Verkauf von Hapag-Lloyd Cruises an TUI Cruises abgeschlossen

Die drei baugleichen Expeditionsschiffe Hanseatic nature, Hanseatic spirit und Hanseatic inspiration (Bild Hapag-Lloyd Cruises)

Die TUI Group hat den Verkauf ihrer Tochter Hapag-Lloyd Cruises an TUI Cruises erfolgreich abgeschlossen. TUI Cruises mit Sitz in Hamburg ist ein Gemeinschaftsunternehmen von TUI und Royal Caribbean Group. Das seit 2008 sehr erfolgreich entwickelte Joint Venture TUI Cruises wird damit wie geplant ausgebaut. Die TUI hatte den Verkauf im Februar vereinbart. Der Unternehmenswert wurde mit 1,2 Milliarden Euro beziffert.

Alle Genehmigungen einschließlich der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die EU-Kommission liegen vor. Die Transaktion erfolgt in einem schwierigen Marktumfeld zu den vereinbarten Konditionen. Die Übertragung der einzelnen Hapag-Lloyd Cruises Schiffe auf das Gemeinschaftsunternehmen wird in den kommenden Tagen abgeschlossen sein.

Hapag-Lloyd Cruises bleibt auch in Zukunft der führende Anbieter von Luxus- und Expeditionskreuzfahrten

Die Marke Hapag-Lloyd Cruises bleibt auch in der neuen Aufstellung der führende Anbieter von Luxus- und Expeditionskreuzfahrten in deutschsprachigen Märkten. Die Flotte besteht derzeit aus zwei Luxuskreuzfahrtschiffen (MS Europa und MS Europa 2) der 5-Sterne-Plus Kategorie und drei Expeditionskreuzfahrtschiffen. Ein weiteres Expeditionskreuzfahrtschiff ist bereits im Bau und wird 2021 ausgeliefert und ersetzt dann die MS Bremen.

TUI Cruises bedient mit „Mein Schiff“ erfolgreich das Premium Segment in deutschsprachigen Märkten. Die „Mein Schiff“ Flotte umfasst aktuell sieben Schiffe.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com