Weiterer Schweizer Flusskreuzfahrt-Caterer unterschreibt Gesamtarbeitsvertrag

River Chefs und Nautilus International unterzeichnen Gesamtarbeitsvertrag links Christoph Pöschl rechts Holger Schatz (Foto Riverchefs)

Der unabhängige Flusskreuzfahrt-Caterer River Chefs mit Sitz in Rotkreuz / Zug unterzeichnete am 18. Februar 2020 einen Gesamtarbeitsvertrag für seine Hospitality-Crew mit der Gewerkschaft Nautilus International
Christoph Pöschl, Gründer und Geschäftsführer der jungen dynamischen River Chefs GmbH, und Holger Schatz, Nationalsekretär Sektion Schweiz von der Gewerkschaft Nautilus International, unterzeichneten gestern einen Gesamtarbeitsvertrag für die Hospitality-Crew der von River Chefs betreuten Schweizer Flusskreuzfahrtschiffe.

Mindestlöhne und geregelt Arbeitszeiten für Hotelpersonal auf Flussschiffen

Somit hat River Chefs als zweites Unternehmen in der Europäischen Flusskreuzfahrtbranche eine Vereinbarung bezüglich der Mindestlöhne und geregelten Arbeitszeiten für das Hotelpersonal mit dem Sozialpartner Nautilus getroffen.
Christoph Pöschl ist überzeugt: „Eine transparente und kooperative Zusammenarbeit mit Nautilus ist für River Chefs die Basis für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Entwicklung des Unternehmens. Als junger Spezialist im Cateringbereich wollen wir faire Bedingungen für unsere Mitarbeitenden ins Zentrum unserer Unternehmenskultur stellen.“
Mit Schweizer Arbeitsverträgen, Schweizer Sozialleistungen und dem nun abgeschlossenen Gesamtarbeitsvertrag will das Management von River Chefs Rechtssicherheit und eine sozialverträgliche Regulierung für seine internationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Bord sicherstellen.

Reisen auf Kreuzfahrtschiffen mit fairen Arbeitsbedingungen

Holger Schatz zeigt sich erfreut, dass die Schweiz mit ihrer Pionierstellung in der Flusskreuzfahrtbranche einen weiteren Partner für diesen Schritt gewinnen konnte. „Passagiere wollen ihre Reisen auf Kreuzfahrtschiffen mit fairen Arbeitsbedingungen buchen. Bei den von River Chefs betreuten Schiffen werden diese umgesetzt. Ich bin zuversichtlich, dass weitere Reedereien und Caterer diesem zeitgemäßen Modell der sozialverträglichen Arbeitsbedingungen folgen werden.“

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com