1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Verschiedene Reedereien
  6. /
  7. 139 Kreuzfahrten, 15 Erstanlaufhäfen...

139 Kreuzfahrten, 15 Erstanlaufhäfen und 4 Grand Voyages

Deluxe Veranda Suite der Seven Seas Navigator (Foto Regent Seven Seas Cruises)

Regent Seven Seas Cruises stellt ihre neue Voyage Collection für 2023-2024 vor. Im Rahmen dieser Kollektion erwartet Gäste aufregende neue Häfen und faszinierende kulturelle Erlebnisse an berühmten Reisezielen auf der ganzen Welt. Die wohl luxuriöseste Flotte der Welt wird 139 neue Reisen anbieten – darunter Routen durch Afrika und Arabien, Alaska, Asien, Australien und Neuseeland, den Südpazifik, Kanada und Neuengland, die Karibik und den Panamakanal, das Mittelmeer, Nordeuropa und Südamerika sowie Transozeanüberquerungen samt vier faszinierender Grand Voyages. Gäste, die mit Regent auf einer der exklusiven Reisen der Voyage Collection unterwegs sind, genießen exquisiten Komfort und höchsten Service an Bord und kommen in den Genuss von allem erdenklichen Luxus.

Die Reisen reichen von sieben Nächten bis zur kürzlich verkündeten 132 Nächte dauernden Weltreise 2024 und bieten mehr als 129 Übernachtungen an unvergesslichen Zielen wie St. Petersburg in Russland, Kyoto in Japan, Singapur, Lissabon in Portugal und Bordeaux in Frankreich. Die Voyage Collection 2023-2024 umfasst außerdem 15 neue Häfen, darunter Mystery Island in Vanuatu, die majestätische Insel Syros in Griechenland, die bezaubernden Lofoten in Norwegen und das farbenprächtige Puerto Banus in Spanien.

Grand Voyages für anspruchsvolle Gäste

Außerdem wurden vier inspirierende Grand Voyages sorgfältig für besonders anspruchsvolle Gäste der Reederei zusammengestellt: Grand Arctic Adventure, eine 78 Nächte dauernde Reise von New York nach Barcelona; Grand European Sojourn, eine 62 Nächte dauernde Reise von Stockholm in Schweden nach Athen in Griechenland; Circle South America, eine 67 Nächte dauernde Rundreise mit Start in Miami in Florida; und die Grand Asia-Pacific Journey, eine atemberaubende 59 Nächte dauernde Reise von Sydney in Australien nach Tokio in Japan.

„Wir freuen uns sehr, unsere ganz besondere Voyage Collection für 2023-2024 präsentieren zu können. Die Collection wurde sorgfältig für unsere anspruchsvollen Gäste zusammengestellt, von denen wir wissen, dass sie die Welt auf die ultimativ luxuriöse Weise entdecken möchten, für die Regent Seven Seas Cruises bekannt ist. Wir hoffen, dass diese neue Saison mit ihren vielfältigen und inspirierenden Reisezielen es den Reisenden ermöglicht, Erinnerungen und Erfahrungen zu schaffen, die ein Leben lang halten”, so Jason Montague, Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises.

Weltreise 2024 in drei Stunden ausverkauft

„Wir haben vor Kurzem den Verkauf für unsere Weltreise im Jahr 2024 gestartet, die zum dritten Mal in Folge einen Eröffnungsrekord aufstellte und innerhalb von drei Stunden nach dem Start ausverkauft war. Dieses phänomenale Ergebnis zeigt, wie groß der Nachholbedarf unserer Gäste bei Luxusreisen ist, insbesondere an längeren Reisen. Wir sind zuversichtlich, dass auch unsere neue Voyage Collection gut angenommen wird”, so Montague weiter.

Neben den geräumigen Suiten, die alle über einen Balkon verfügen sowie kostenlosen, unbegrenzten Landausflügen in jedem Anlaufhafen sind im Reisepreis auch die exquisite Kulinarik in einer Reihe von Spezialitätenrestaurants und Restaurants im Freien, erlesene Weine und Spirituosen, Unterhaltungsprogramme, unbegrenzter Internetzugang, kostenloser Wäscheservice, Trinkgelder und ein Hotelpaket für eine Übernachtung vor der Kreuzfahrt für Gäste, die Concierge Suite oder eine höhere Kategorie gebucht haben, enthalten.

Darüber hinaus bieten mehr als 25 Reisen an Bord der Seven Seas Explorer, Seven Seas Voyager und Seven Seas Navigator den Gästen ein kostenloses Landprogramm vor oder nach der Kreuzfahrt sowie neue vier Nächte dauernde Landprogramme auf ausgewählten Reisen.

Regent Seven Seas Cruises Voyage Collection 2023-2024

Seven Seas Splendor

Die Seven Seas Splendor beginnt ihre Europa-Saison im März 2023 mit einer Atlantiküberquerung für drei sonnenverwöhnte Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer und auf den griechischen Inseln. Im Mai begibt sich das Schiff für zwei Abfahrten ab London (Southampton), England, nach Nordeuropa, bevor es zu einer Reihe von faszinierenden Ostseereisen mit einer Länge von sieben bis 16 Nächten aufbricht. Die baltischen Reisen beinhalten mehrere Besuche in St. Petersburg, wo die Gäste die Gelegenheit haben, die vergoldete Kuppel der Isaakskathedrale und den Winterpalast der Eremitage sowie zahlreiche andere kulturelle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Weitere Höhepunkte in Nordeuropa sind die Fahrt durch die norwegischen Fjorde und die Reise nach Berlin über den Hafen von Warnemünde.

Nachdem sie im September die Britischen Inseln umrundet hat, fährt die Seven Seas Splendor nach Barcelona (Spanien) mit Übernachtungen in Bordeaux (Frankreich) und Lissabon (Portugal) auf der Route. Auf fünf Reisen durch das westliche und östliche Mittelmeer und die griechischen Inseln können die Gäste dann weitere Übernachtungen in Destinationen wie Istanbul (Türkei) und Monte Carlo (Monaco) genießen. Eine unvergessliche Erkundung der vielfältigen Reize Nordeuropas und des Mittelmeers bietet die 62 Nächte dauernde Grand VoyageGrand Europe Sojourn, die im September die Gäste von Stockholm (Schweden) nach Athen (Griechenland) führt.

Im Dezember begibt sich die Seven Seas Splendor auf vier südamerikanische Routen, die eine komplette Umrundung des Kontinents mit Übernachtungen in Lima (Peru), Buenos Aires (Argentinien) und Rio de Janeiro (Brasilien) ermöglichen. Auf den vier Reisen werden neue Häfen angelaufen, darunter das historische Panama City (Panama) und die am Strand gelegene Stadt Itajai (Brasilien). Die Reise kann als 67 Nächte dauernde Kreuzfahrt Circle South America Grand Voyage ab Miami (Florida) gebucht werden.

Das Schiff fährt ab Februar 2024 von Miami (Florida), Bridgetown (Barbados) und San Juan (Puerto Rico) aus in die östliche und westliche Karibik und bietet seinen Gästen auf mehreren Kreuzfahrten eine große Auswahl an Zielen, darunter die ABC-Inseln, Castries (St. Lucia), Pointe-à-Pitre (Guadeloupe) und viele mehr.

Seven Seas Explorer

Im Sommer 2023 wird die Seven Seas Explorer ihre erste Alaska-Saison mit 15 sieben Nächte dauernden Kreuzfahrten zwischen Seward (Alaska) und Vancouver (British Columbia) beginnen. Von Juni bis September können die Gäste Alaska von seiner wilden, blühenden Seite kennenlernen, indem sie die Klippen und Wasserfälle der Nebelfjorde, die farbenfrohen Legenden von Skagway und den Hubbard-Gletscher, der riesige Eisblöcke ins Meer wirft, bestaunen.

Ab September bis in den Winter 2023 und das Frühjahr 2024 hinein wird die Seven Seas Explorer ihren Gästen auf vier Australien- und Neuseeland-Routen und zwölf Asien-Routen spektakuläre Erlebnisse bieten.

Ihre ersten Kreuzfahrten in der Region beginnen mit zwei Rundreisen nach Tokio, mit Anläufen in Busan (Südkorea) und Übernachtungen in Kyoto (Japan), bevor weitere Fahrten zu anderen spannenden asiatischen Zielen wie Hongkong (China), Boracay Islands (Philippinen) und Bangkok (Thailand) folgen.

Im Dezember ist die Seven Seas Explorer in Australien und Neuseeland unterwegs und bietet ihren Gästen die Möglichkeit, dem europäischen Charme von Melbourne zu entdecken, in Tasmanien nach dem scheuen Schnabeltier zu suchen und den berühmten Hafen von Sydney zu bewundern. Auf der anderen Seite des Tasmanischen Sees im benachbarten Neuseeland können Gäste die traditionelle Māori-Kultur in Rotorua erleben, die atemberaubenden Aussichten von Auckland bewundern und die preisgekrönten Weine von Central Otago schätzen lernen.

Nach Australien und Neuseeland kehrt die Seven Seas Explorer ab Februar 2024 in das exotische Südostasien zurück und steuert zwei neue Häfen in Japan, das historische Miyako und Sapporo (Otaru), sowie einen neuen Hafen auf den Philippinen – die wunderschöne Insel Coron (Palawan) an. Darüber hinaus bietet das Schiff drei Tokio-Rundreisen im März und April an – perfekt zur Kirschblütenzeit. Während ihres Aufenthalts in Asien können die Gäste aus einer Reihe verschiedener kultureller Erlebnisse an Land wählen, darunter eine Tour durch ein traditionelles Fischerdorf außerhalb von Da Nang in Vietnam oder eine Rikschafahrt durch die Straßen des multikulturellen Singapur.

Die Grand Asia-Pacific Journey Grand Voyage kombiniert vier Asien-Abfahrten und ist eine Reise, die Gäste nicht verpassen sollten. Die epische 59 Nächte dauernde Expedition, die in Sydney beginnt und in Tokio endet, startet im Januar 2024 und bietet die Gelegenheit, die faszinierenden Länder Asiens mit Übernachtungen in Indonesien, Singapur, Thailand, Vietnam, China und Japan kennenzulernen.

Seven Seas Voyager

Die Seven Seas Voyager wird die Sommersaison 2023 im Mittelmeer und in Nordeuropa verbringen. Die Seven Seas Voyager beginnt ihre Saison mit einer Transozeanreise von Miami nach Barcelona im April 2023 und wird anschließend auf elf Kreuzfahrten bis November die sagenumwobenen Küsten des östlichen und westlichen Mittelmeers sowie die griechischen Inseln besuchen. Zu den Highlights gehören mehrere drei Nächte dauernde Aufenthalte in Israel und die malerische Stadt Marmaris in der Türkei als neuer Anlaufhafen.

Zwischen Juli und September macht sich die Seven Seas Voyager auf den Weg zu den Juwelen des Baltikums und Nordeuropas. Die Gäste können durch die einzigartige Architektur des UNESCO geschützten Marinehafens von Karlskrona aus dem späten 17. Jahrhundert schlendern und die Schönheit und den Charme der Aland-Inseln in Finnland genießen. Auf dem Weg nach Westen können die Gäste das majestätische Grönland und Island entdecken oder die üppig grüne Umgebung von Cork und die traditionellen Pubs von Dublin (Irland) genießen.

Im November segelt die Seven Seas Voyager von Barcelona aus in Richtung Süden, entlang der Westküste Afrikas, und beendet ihre Reise in Kapstadt (Südafrika) inklusive einer Übernachtung an Land. Von hier aus können die Gäste auf zwei weiteren Kreuzfahrten ab Kapstadt luxuriöse afrikanische Safaris genießen und Mosambiks Hauptstadt Maputo erkunden, die mediterran anmutet. Zusätzlich gibt es Hafenaufenthalte in Walvis Bay (Namibia), Richard’s Bay (Südafrika) und Durban (Südafrika).

Die Seven Seas Voyager wechselt dann den Kontinent und fährt im Januar 2024 für eine Wintersaison nach Südamerika. Auf dem Programm stehen eine 24 Nächte dauernde Kreuzfahrt zwischen Rio de Janeiro (Brasilien) und Santiago (Chile) sowie eine 19 Nächte dauernde Kreuzfahrt zwischen Santiago und Buenos Aires (Argentinien), die beide eine atemberaubende Rundfahrt um die Antarktische Halbinsel beinhalten.

Seven Seas Mariner

Die Seven Seas Mariner startet im Mai in ihre Sommersaison 2023 und wird auf neun Kreuzfahrten die Romantik des Mittelmeers entdecken. Zu den Höhepunkten gehören Fahrten durch das Schwarze Meer, Übernachtungen in Istanbul (Türkei), Athen (Griechenland) und Constanta (Rumänien). Außerdem wird der atemberaubende neue Hafen von Izmir (Türkei) angelaufen.

Nach ihrer Transozeanreise im September von Barcelona (Spanien) nach New York wird die Seven Seas Mariner die Wasserstraßen Kanadas und Neuenglands befahren, wo die Reisenden die natürliche Schönheit dieser malerischen Region bewundern und bei einer Tour zum Hafen von Halifax mehr über die Hummerindustrie erfahren können, die mit einem köstlichen Hummeressen ihren Höhepunkt findet.

Im Oktober lässt die Seven Seas Mariner den Winter hinter sich und steuert die goldenen Sandstrände der östlichen und westlichen Karibik an. Zu den abwechslungsreichen Erlebnissen der Region gehören die Erkundung der historischen Straßen von Old San Juan (Puerto Rico) und das Wandern im Regenwald auf Tortola (Britische Jungferninseln).

Die Seven Seas Mariner beendet den Winter im Dezember mit einer festlichen 25 Nächte dauernden Kreuzfahrt durch die östliche Karibik und den Amazonas mit einer Übernachtung in Manaus (Brasilien), bevor sie im Januar 2024 zu einer epischen 132 Nächte dauernden Weltreise aufbricht.

Seven Seas Navigator

Die Seven Seas Navigator erkundet Südamerika im März 2023 mit einer 24 Nächte dauernden Reise in den mächtigen und geheimnisvollen Amazonas, auf der sie auch die Karibik ansteuert und von Miami aus startet und endet. Gäste erkunden die östliche und südliche Karibik auf einer 14 Nächte dauernden Kreuzfahrt, auf der die Juwelen von Oranjestad (Aruba), Willemstad (Curacao) und Kralendijk (Bonaire) mit ihren berühmten Traumstränden besucht werden.

Im Mai setzt die Seven Seas Navigator ihre Frühjahrssaison mit vier Reisen nach Kanada und Neuengland fort, von denen drei die Stadt Baie-Comeau in der Region Cote-Nord in Quebec als brandneuen Hafen anlaufen.

Im Juni beginnt die Seven Seas Navigator eine europäische Sommersaison, die in New York startet und im September in Barcelona (Spanien) endet. Die Reise besteht aus fünf außergewöhnlichen Kreuzfahrten, bei denen Häfen in Kanada und Neuengland, Grönland, Island, den Britischen Inseln, dem Baltikum und dem Nordkap Norwegens angelaufen werden, wo Gäste den neuen Hafen von Leknes besuchen können. Auch die französische Weinregion Bordeaux und die Iberische Halbinsel werden in dieser Saison angesteuert. Die beeindruckende Reise Grand Arctic Adventure Grand Voyage dauert 78 Nächte und bietet eine Mischung aus atemberaubenden arktischen Landschaften, gepaart mit den größten Städten der Welt, einschließlich acht unvergesslicher Übernachtungen.

Später im September sowie im Oktober und November bieten fünf klassische Kreuzfahrten den Gästen Abenteuer im Mittelmeer – von Marokko und den Kanarischen Inseln im Westen bis zum Schwarzen Meer im Osten. Im Anschluss an diese Reisen sticht das Schiff vom kultigen Istanbul in der Türkei in See, um die faszinierenden Häfen des Nahen Ostens zu bereisen, einschließlich Übernachtungen im antiken Jerusalem (Israel) und Luxor (Ägypten) sowie einer Durchfahrt durch den Suezkanal.

Im Dezember setzt die Seven Seas Navigator ihre Asienreise mit einer 21 Nächte dauernden Reise von Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) nach Singapur fort, auf der sie den indischen Subkontinent mit Übernachtungen in Mumbai (Indien), Colombo (Sri Lanka) und Yangon (Myanmar) bereist, bevor sie die Feiertage und den Jahreswechsel in Indonesien und Australien verbringt.

Zu Beginn des Jahres 2024 wird sie in das tropische Paradies des Südpazifiks reisen, wo die größte Lagune der Welt in Neukaledonien, die Korallenküste der Fidschi-Inseln, der Mount Otemanu auf Bora Bora und die berühmten schwarzen Sandstrände von Tahitis Taharuu Beach liegen. Mystery Island in Vanuatu ist ein neuer Hafen, der auf einer der vier Routen in der Region angelaufen wird.

Im März 2024 verlässt das Schiff Auckland (Neuseeland) und begibt sich auf mehrere Kreuzfahrten durch Australien, Südostasien, Indien und Arabien zum Mittelmeer, wo die Saison in Athen (Griechenland) endet und auf dem Weg dorthin der neue Hafen Jeddah in Saudi-Arabien angelaufen wird.

Weitere Informationen unter RSSC.com oder in der Schweiz bei Kuoni Cruises

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com