Royal Caribbean bietet fast 1’400 nachhaltige Landausflüge an

Royal Caribbean bietet 1.400 auf Nachhaltigkeit ausgelegte Erlebnistouren an

Mit Blick auf den Welttourismustag Ende dieser Woche gab Royal Caribbean Cruises Ltd. bekannt, dass ab sofort insgesamt 1.400 nachhaltige Touren, von der Karibik bis zum Mittelmeer und darüber hinaus, buchbar sind. Diese speziellen Touren, die von zertifizierten nachhaltigen Reiseveranstaltern angeboten werden sind für Gäste aller Schiffe der Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL) Markenfamilie – darunter Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara – erhältlich und bieten einzigartige Erlebnisse auf der ganzen Welt: vom Kajakfahren an der Westküste Mallorcas bis hin zu einer Tour auf dem unterirdischen Maya-Fluss Cenote in Cozumel sowie der Weinlese auf dem Weingut Pizzorno in Montevideo, Uruguay.

Die Initiative begann im Rahmen des World Wildlife Fund (WWF) Firmenziels 2020, Gästen 1.000 nachhaltige Touren von Betreibern anzubieten, die vom UN Standard Global Sustainable Tourism Council (GSTC) zertifiziert sind. RCL hat fast ein Jahr vor dem definierten Zeitplan bereits das vereinbarte Ziel erreicht und unterstreicht damit sein Engagement für Nachhaltigkeit und das Interesse, Gästen umweltschonende Ausflugsmöglichkeiten an Land anzubieten.

Royal Caribbean Gäste entdecken gern neue Kulturen und Orte

„Unsere Gäste entdecken gerne neue Kulturen und Orte und wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass sich diese Destinationen weiterhin erfolgreich entwickeln. Die motivierten Reiseveranstalter und das engagierte Team des Global Sustainable Tourism Council haben gemeinschaftlich zusammengearbeitet, um dieses Ziel zu erreichen“, sagt Roberta Jacoby, Managing Director, Global Tour Operations, Royal Caribbean Cruises Ltd.

Die Einbindung in das Portfolio der weltweit für RCL tätigen unabhängigen Reiseveranstalter war ein wichtiger Bestandteil des Programms. Zusammen mit GSTC führte das firmeneigene Global Tour Operations Team Veranstaltungen durch, um seine Reiseveranstalter über das Engagement des Unternehmens, die Bedeutung von Zertifizierungen und nachhaltigen Abläufen sowie den Prozess zur Zertifizierung durch eine der akkreditierten Zertifizierungsstellen von GSTC zu informieren.

Nachhaltigkeitsarbeit für die gesamte Reisebranche auf einer neuen Ebene

Die GSTC-Standards gliedern sich in vier Hauptthemen: effektive Nachhaltigkeitsplanung, Maximierung des sozialen und wirtschaftlichen Nutzens für die lokale Gemeinschaft, Verbesserung des kulturellen Erbes und Verringerung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt.

„Umfang und Tragweite des Engagements von Royal Caribbean Cruises für nachhaltige Landausflüge und -erfolge sind einmalig. Diese Initiative trägt nicht nur dazu bei, die Naturschutzmission des WWF voranzubringen, sie hebt auch die Nachhaltigkeitsarbeit für die gesamte Reisebranche auf eine neue Ebene“, sagt Jim Sano, Vice President for Conservation Travel, WWF.

Das Team arbeitete mit dem vom GSTC akkreditierten Zertifizierer Travelife zusammen, deren Trainingsmaterialien und Reporting-Tools, den Reiseveranstaltern helfen, die GSTC-Zertifizierung zu erlangen. Darüber hinaus erhielten Reiseveranstalter die Möglichkeit zur Teilnahme an Webinaren sowie Seminaren auf Branchenmessen.

Fast 1.400 nachhaltige Touren im Portfolio von Royal Caribbean

„GSTC begrüßt es sehr, dass Royal Caribbean für die Durchführung dieser wichtigen Schritte, die Reiseveranstalter dazu ermutigt, eine vom GSTC akkreditierte Zertifizierung für nachhaltige Tourismuspraktiken anzustreben. Die Bemühungen von Royal Caribbean, das globale Angebot an zertifizierten nachhaltigen Landausflügen zu erhöhen, sind ein Wendepunkt für die Kreuzfahrtindustrie. Fast 1.400 Touren im Portfolio von Royal Caribbean sind ein wichtiger Meilenstein”, erklärt Randy Durband, Chief Executive Officer von GSTC.

Im Jahr 2016 hatte RCL die Partnerschaft mit dem WWF verkündet, welche die Nachhaltigkeitsleistungen weiter voranbringen sollte. Die beschlossenen ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele teilen sich in die folgenden drei Schlüsselbereiche: Emissionsreduzierung, nachhaltige Lebensmittelversorgung und Destinationsverantwortung.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com