Kreuzfahrt ohne Landgänge – 71 % sagen Nein Danke

Das Resultat ist klar und deutlich: 71 % sind gegen Kreuzfahrten ohne Landgänge (Grafik Stieger)

Am 24. Juli startet die Mein Schiff 2 zur ersten Kreuzfahrt nach Corona. Wenige Tage später folgt die Hanseatic Inspiration von Hapag-Lloyd Cruises und schliesslich Anfang August die AIDA Perla. Allen drei Kreuzfahrtschiffen gemein ist allerdings, dass sie zwar schöne Routen fahren, die Passagiere aber nicht an Land dürfen. Das heisst, es handelt sich um Schiffsreisen nur mit Seetagen. Was halten die Kreuzfahrt Blog Leserinnen und Leser davon: Die Antwort ist klar: Nur 29 % würden eine solche Kreuzfahrt buchen, 71 % sagen zu Kreuzfahrten ohne Landgänge klar: Nein Danke.

Für den Neustart im August hat AIDA Cruises ein umfassendes Gesundheits- und Hygienekonzept entwickelt, das sicheren und sorgenfreien Urlaub unter den aktuellen Bedingungen möglich macht. Unter dem Motto „Mit Sicherheit der schönste Urlaub“ informiert AIDA Cruises transparent und umfassend über die erweiterten Maßnahmen zum Schutz vor COVID-19. Den Auftakt zum AIDA-Neustart seit der Reiseunterbrechung macht am 5. August 2020 AIDA Perla in Hamburg. Für AIDA Blu heißt es am 16. August „Leinen los!“ ab Kiel. Einige Tage früher, am 12. August 2020 eröffnet AIDA Mar die diesjährige Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde. 

TUI Cruises wagt den Neustart zuerst mit Mini-Kreuzfahrten, später mit 7 Tages Reisen

Die drei bzw. vier tägigen Kurzkreuzfahrten mit der Mein Schiff 1 bzw. Mein Schiff 2 beginnen am 24. Juli in Hamburg oder am 31. Juli in Kiel und bestehen ausschließlich aus Seetagen. Die sogenannten „Blauen Reisen“ gehen danach in die Verlängerung:  Ab 7. August starten die siebentägigen Kreuzfahrten mit der Mein Schiff 1 und der Mein Schiff 2 ab und bis Hamburg, sowie Kiel in die norwegischen Fjorde. Auch diese Reisen finden nur mit einer Auslastung von max. 60 % statt.

Hapag-Lloyd Cruises schliesslich plant ab Ende Juli 2020 mit umfangreichen Hygiene- und Präventionsmaßnahmen wieder in See zu stechen. An den Start geht das Kreuzfahrtunternehmen zunächst von Hamburg aus mit dem Luxusschiff Europa 2 sowie dem Expeditionsschiff Hanseatic inspiration und einer um rund 40 Prozent reduzierten Passagierzahl von 150 bis maximal 300 Gästen an Bord.

Kreuzfahrten ohne Ausflüge, dafür mit viel Erholung an Bord

Den Angeboten der drei Reedereien AIDA, TUI und Hapag-Llloyd Cruises gemein ist, dass alle geplanten Reisen ohne Landgänge stattfinden. Das heisst die Passagiere haben die Möglichkeit die Schiffe ausgiebig zu erkunden, das Bordleben zu genießen und sich zu erholen und entspannen. Aber und das ist das grosse Manko auf diesen Reisen: Es handelt sich ausschliesslich um Reisen mit Seetagen, kein einziger Landgang kann und darf stattfinden.

Ist es das was die Kreuzfahrt-Fans wünschen? Wenn man sich die gebuchten Kabinen anschaut, so stellt man fest, dass alle Reisen gut gebucht sind, aber trotz geringerer Auslastung noch genügend freie Kabinen zu buchen wären. Eine Umfrage bei den Leserinnen und Leser im Kreuzfahrt Blog zeigt denn auch klar, weshalb dies so sein könnte: 71 % würden keine Kreuzfahrt nur mit Seetagen buchen, nur gerade 29 % finden es gut, endlich wieder auf den Meeren unterwegs sein zu können, auch wenn Landgänge fehlen. 

Ohne Landgang macht es keinen Spass

Hilde Funk schreibt: „Ohne Landgang macht’s ja keinen Spass . Wir warten bis es wieder erlaubt ist.“ Irène Hoffmann sagt: „Niemals – Ich mag keine Seetage. 15 Kreuzfahrten gemacht um möglichst viel zu sehen, nicht um auf den Schiffen abzuhängen.“ Kurz und bündig meint Rudi Bauer: „Der Weg ist das Ziel….🚢.“

Aber es gibt auch positive Kommentare. Uwe Götz: „Wir fahren mit und freuen uns schon wahnsinnig,🥰wir brauchen keine Landgänge.“ Dem stimmt auch Gabriele Löwe zu: „Ganz klar ja. Lieben Seetage.“ 

Allen Kreuzfahrt Fans gemein ist wohl der Wunsch, dass bald wieder richtige Kreuzfahrten, also mit Landgängen stattfinden. Wenn auch unter gewissen Einschränkungen, aber diese nimmt man gerne in Kauf, wenn dafür die Sicherheit gewährleistet ist. Bis es soweit ist, wird es allerdings noch eine Weile dauern. Einen Überblick über den geplanten Neustart der in Europa wichtigsten Reedereien findest Du hier.

1 Antwort

  1. Wir halten es auch so: Der Weg ist das Ziel. Häfen sind Beiwerk, mal mehr mal weniger interessant. Die Panoramareisen von TUICrusisen durch die Fjorde wären für uns toll. Leider passt das aus zeitlichen Gründen nicht bei uns rein.

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com