Reisezeit = Kreuzfahrtzeit = Seekrankheit?

Akupressurbänder von SEA-BAND lindern die Reiseübelkeit durch Akupressur

Rund 10 Prozent der Bevölkerung leiden unter Seekrankheit bzw. Reisekrankheit. Ohne mulmiges Gefühl im Magen, überstehen nur wenige davon eine Kreuzfahrt ohne die ungeliebten Symptome.

Doch woher kommt die Seekrankheit und wie wirkt sie sich aus?

Durch den Wellengang auf See und die damit ungewohnten Bewegungen wirken verschiedene Reize auf das Gleichgewichtssystem im Innenohr. Verfolgt man die Ursachen dieser außergewöhnlichen Bewegungen nicht permanent mit den Augen, ordnet das Gehirn diese Reize falsch ein. Müdigkeit, Konzentrations- und Koordinationsstörungen sind erste Anzeichen, gefolgt von Herzrasen, kalter Schweiß, Blässe, schnelle Atmung und hier und da auch noch Kopfschmerzen. Als dickes Ende kommt dann noch die gefürchtete Übelkeit und mitunter auch Erbrechen hinzu. Da das alles innerhalb von wenigen Minuten geschehen kann, sollten Sie erste Symptome ernst nehmen.

Was tun bei Reiseübelkeit?

Eine Tablette nehmen und gut? Arzneimittel gegen Reisekrankheit können zahlreiche Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hervorrufen; für Kinder und Schwangere kommen sie ohnehin meist gar nicht in Frage.

Wer ein paar einfache, aber wirksame Tipps beherzigt, kommt höchstwahrscheinlich auch ohne Medikamente aus und sagt der Reiseübelkeit „Adieu“:

Nie wieder reisekrank! Tipps für eine sorglose Reise!

– Leichte Kost: Obst, Zwieback oder Kekse eignen sich vor Reiseantritt ideal, um den kleinen Hunger zu stillen, ohne sich durch einen vollen Magen zu belasten. Vermeiden Sie fettreiche Speisen komplett. Aber auch ein ganz leerer Magen verschlimmert die Beschwerden.

– Beim Auto- und Busfahren nach vorne schauen. Möglichst vorne sitzen; auch im Bus im vorderen Teil Platz nehmen, mit freier Sicht nach vorne.

– Bei Kreuzfahrten schauen Sie auf einen ruhigen Punkt in der Ferne. Nicht lesen.

– Akupressurbänder von SEA-BAND lindern die Reiseübelkeit durch Akupressur. Legen Sie die Bänder vor Reiseantritt an, das beugt Übelkeit & Co vor.

– Für frische Luft sorgen, soweit möglich.

Und: Schenken Sie der Seekrankheit nicht zu viel Aufmerksamkeit, sondern genießen Sie von Anfang an Ihre Reise!

Weitere Infos und Tipps zum Thema Reiseübelkeit, Reise- und Seekrankheit finden Sie unter www.sea-band.de.

1 Antwort

  1. Hallo habe das Problem das ich reisekrank werde. War im September mit der Costa unterwegs und seitdem ich zu Hause bin bringt ich das schaukeln (schwindel) nicht mehr weg. Hat jemand einen Tipp. Lg

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com