1. Home
  2. /
  3. Sonntags Interview
  4. /
  5. Sylvie Boulant von MSC:...

Sylvie Boulant von MSC: “Kreuzfahrtbranche hat Klischees abgelegt und neuen Kundenkreis erschlossen”

Sylvie Boulant ist seit Juli 2015 neue Country Managerin von MSC Kreuzfahrten S. A. mit Hauptsitz in Basel.

Heute im Sonntags-Interview: Sylvie Boulant, Country Manager von MSC Kreuzfahrten Schweiz

Das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Wie zufrieden sind Sie mit dem Geschäftsjahr 2015?

Sylvie Boulant: Wir sind zufrieden. Von unseren Partnern, den Reisebüros und Tour Operators, wissen wir, dass es generell ein eher schwieriges Jahr war. Angesichts dieser Tatsache können wir mit den bisher erzielten Resultaten mehr als zufrieden sein. Wir kämpfen in einem schwierigen Umfeld und sehen uns, wie unsere Mitbewerber und Partner der Reisebranche, mit immer mehr unkalkulierbaren Risiken konfrontiert, darunter in erster Linie politische/wirtschaftliche Ereignisse in den von uns angebotenen Destinationen.

Was aber die Faktoren anbelangt, auf die wir Einfluss nehmen können, so sind wir optimistisch; unsere Flotte wird sich in den kommenden Jahren weiter erhöhen, und das Unternehmen investiert in diversen Bereichen massiv, besonders in den Bereichen Flotte, Küche/Kulinarik und im Bereich Unterhaltung – soeben sind wir eine einzigartige Partnerschaft mit Cirque du Soleil eingegangen!

Wir freuen uns über eine wachsende Fangemeinde (wir verzeichnen einen überdurchschnittlich hohen Anteil an wiederkehrenden Gästen), was uns weiter bestärkt. Gleichzeitig haben die alten Klischees einer Kreuzfahrtreise nun definitiv ausgedient und so erreichen wir neu auch Gäste, die sich zuvor eher für eine konventionelle Mittelmeerreise interessiert haben.

2015 war in der Schweiz war geprägt von der Aufwertung des Frankens, welcher die Branche Umsatz und Ertrag gekostet hat. Welche Entwicklungen erwarten Sie für Ihr Unternehmen und für den Kreuzfahrtmarkt in der Schweiz im speziellen im kommenden Jahr 2016?

Wir erwarten diesbezüglich wieder einen Aufwärtstrend. Insbesondere unsere langjährigen Gäste wissen, welchen Service Sie bei uns erwarten dürfen, und wir arbeiten kontinuierlich daran, diesen weiter zu erhöhen. Für Qualität – und dafür stehen wir – sind die SchweizerInnen bereit, auch etwas mehr zu bezahlen. Wir haben unser Angebot an Bord und die Qualität laufend erhöht: Im Bereich der Familienangebote, der Vielfalt der angebotenen Landausflüge, im Bereich Kulinarik – wo wir mit internationalen Spitzenköchen zusammenarbeiten – im Bereich Komfort (insbesondere mit dem „Renaissance-Programm“, bei welchem zahlreiche Schiffe modernisiert wurden), im Bereich der Infrastruktur an Bord etc. – die Beispiele sind nahezu endlos. Unser Ziel ist es, den Kunden ein Maximum an Komfort und Erlebnissen zu bieten – und dafür, so wissen wir, wird gerne auch etwas mehr bezahlt, sofern die Qualität stimmt.

Noch immer buchen viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Kreuzfahrt im Ausland. Erst kürzlich äusserte sich Preisüberwacher Meierhans dahingehend, dass er im abgelaufenen Jahr viele Reklamationen wegen der unterschiedlichen Preise für Kreuzfahrten erhalten habe. Wie sehen Sie die Preisentwicklung für Ihr Unternehmen im kommenden Jahr?

Wir haben 2015 unverzüglich reagiert und alle Preise sofort dem Euro-Kurs angepasst. Das gilt auch im Hinblick auf die Preisentwicklung im kommenden Jahr.

Soeben hat MSC Kreuzfahrten das Renaissance Programm, die Erneuungen und Erweiterung der Lirica Schiffe (Lirica, Sinfonia, Armonia und Opera) abgeschlossen. Damit erhöht sich die Kapazität von MSC im Markt um weitere 2‘000 Passagiere. Bis 2022 möchte MSC mit weiteren Neubauten wie der Meraviglia und der Seaside, die Kapazität auf jährlich 3.3 Millionen Passagiere verdoppeln? Auch andere Reedereien planen zahlreichen Neubauten. Glauben Sie, dass der Kreuzfahrtmarkt weiterhin so boomt und wie füllt MSC all die zusätzlichen Betten?

Wie vorgängig erwähnt hat die Kreuzfahrtbranche endlich alle Klischees abgelegt – und damit einen neuen Kundenkreis erschlossen. Das Potenzial ist riesig. Wir bieten Reisen für nahezu alle Interessen an – so haben wir unsere Kreuzfahrten in „Experiences“ eingeteilt, welche ganz auf die Ansprüche der Reisenden (z.B. Luxus/ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis/Entspannung etc.) ausgerichtet ist. Aber auch die Destinationen sind vielfältiger geworden: Mit den Destinationen Island und Irland sprechen wir ein anderes Publikum an, als mit einer Kreuzfahrt im westlichen Mittelmeer; eine Kreuzfahrt in der Karibik wiederum ist nicht vergleichbar mit einer Baltikum-Kreuzfahrt, die vor allem Kulturinteressierte anspricht. Die Kreuzfahrt-Kunden sind vielfältiger geworden – und unser Angebot auch.

Ein möglicher Kunde befasst sich mit der Frage erstmals eine Kreuzfahrt zu unternehmen. Weshalb sollte er dies gerade mit einem Schiff der MSC Flotte tun?

Weil unser Familienunternehmen für ein Höchstmass an Qualität (komfortable Kabinen, Kulinarik an Bord), ungezwungene Eleganz und Vielfalt steht. Als schweizerisches Unternehmen (Hauptsitz in Genf) mit mediterranen Wurzeln kennen wir die Ansprüche der Schweizer Gäste besonders gut. Nicht zuletzt bürgt unser Unternehmen mit langjährigem Know-How: Wir blicken auf eine über 300-jährige Erfahrung zurück. Und was besonders für uns spricht, ist unser Bestreben, den Kunden stets ein ultimatives Ferienerlebnis zu bieten – mit Komfort, Kulinarik, Vielfalt und einem unermesslichen Unterhaltungsangebot, so zum Beispiel auch mit der neuen Partnerschaft mit Cirque du Soleil.

Welches ist Ihr persönliches Kreuzfahrt-Highlight?

Das kommt ganz auf die Interessen des jeweiligen Gastes an; eine 8-tägige Reise durch den Orient mit den Highlights Abu Dhabi, Dubai und Oman verzaubert in anderer Weise als eine Reise ans Nordkap. Und eine Karibikkreuzfahrt lockt mit einer schier unermesslichen Inselvielfalt – und neu auch unserem Highlight Kuba!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com