Porträt Thurgau Rhône: Schönes Flussschiff, tolle Crew, bezauberndes Südfrankreich

Warme Farben in schönem Dekor prägen die Thurgau Rhône (Bild Stieger)

Eine Reise auf der Rhône und Saône ist eine Flussfahrt durch wunderschöne Landschaften, bezaubernde Städtchen, herrliche Weinregionen bis hinunter in die Camargue mit ihren weissen Pferden, bulligen Stieren und rosa Flamingos. Zu einer solch erholsamen und entspannenden Flusskreuzfahrt lädt beispielsweise die Thurgau Rhône von Schweizer Flussreisenpionier Thurgau Travel. Das Flussschiff bietet Platz für maximal 154 Gäste und erfreut die Passagiere mit edlen Materialen im Jugendstil-Deco. Herz und Seele des Schiffs ist die Mannschaft, die jede Minute und jede Sekunde dafür sorgt, dass sich die Passagiere wohl und zu Hause fühlen und diese die Reise vollends geniessen können.

Von Hans Stieger, Stiegers Kreuzfahrt Tipps

Flusskreuzfahrt – nein Danke. Das ist nichts für mich, da sind doch nur alte Leute unterwegs, was soll ich da? Ist doch fürchterlich langweilig. Ok – auf Flusskreuzfahrtschiffen sind eher weniger junge Leute unterwegs, das Durchschnittsalter liegt bei Mitte 50. Aber das war‘s denn auch schon. Wie lustig und unterhaltsam eine Flussreise auch mit nicht mehr ganz jungen Reiseteilnehmern sein kann, habe ich gerade erst wieder mit der Thurgau Rhône erlebt. Da wird getanzt, gespielt, erzählt, gelacht, gejasst oder einfach nur die vorbeiziehenden Landschaft genossen.

21 Flusskreuzfahrten mit Thurgau Travel

Thurgau Travel zählt rund 50 % Repeter, das heisst wer einmal mit Thurgau Travel auf den Flüssen dieser Welt unterwegs war, kommt immer wieder. Das habe ich bei mehreren Gesprächen auch persönlich feststellen können. Eine Dame aus dem Zürcher Unterland erzählt mir, sie sei erstmals auf einer Flussreise unterwegs. Aber sie geniesse die Zeit enorm. Sie sitze am Fenster ihrer Kabine mit französischem Balkon, lese ein Buch und lasse die Landschaften an sich vorbeiziehen.  Und dies sei garantiert nicht ihre letzte Flusskreuzfahrt. Am Heck sitzt ein Gast, eingemummt in eine Decke und schaut den flachen Wellen zu. Im gemütlichen Salon der Thurgau Rhône nimmt ein ein Paar aus dem Kanton Bern Platz, das schon die 18. Flusskreuzfahrt mit Thurgau Travel unternimmt. Sie fühlen sich auf den Schiffen des Weinfelder Flusspioniers aufgehoben und schon fast wie zu Hause. Schmunzelnd verrät die Dame: „Und die nächste Flussreise haben wir auch schon wieder gebucht.“ Auf eine noch grössere Treue kann Thurgau Travel bei einer anderen Reiseteilnehmerin zählen. Diese war schon 21 mal mit dem Weinfelder Flussreisen Anbieter unterwegs, unter anderem auch mehrfach in Russland. Voller Stolz erzählt sie mir: „Ich habe schon die nächsten drei Flussreisen gebucht. Im Sommer reise ich wieder auf dem Dnepr, dem drittlängsten Fluss in Europas, dann folgt der Douro und den Abschuss bildet im Herbst die Mosel.“

Die Thurgau Rhône beeindruckt mit klassischem Stil

Die Thurgau Rhône ist mit ihren 15 Jahren auf dem Buckel kein ganz so junges Flussschiff mehr. Aber die Jahre sieht man ihr ganz und gar nicht an. Das Schiff, das bis im letzten Jahr als Swiss Corona unterwegs war, wurde immer sehr gut gepflegt und 2013 einer grösseren Renovation unterzogen. Die Thurgau Rhône ist kein modernes, helles Schiff wie sie heute fast monatlich – vor allem von amerikanischen Reedereien – getauft werden. Die Thurgau Rhône begeistert ihre Gäste seit Jahren mit sorgfältig verarbeiteten Materialen im Jugendstil, die ein luxuriöses Ambiente versprühen.

69 Kabinen (14 m2) und 7 mit 16 Quadratmetern leicht grössere Suiten bieten alles was es braucht um eine gemütliche, entspannende Flussreise zu unternehmen. Sehr viel Stauraum, ein Pult mit Spiegel, zwei Sitzgelegenheiten mit kleinem Tisch, Dusche/WC mit ebenfalls viel Ablageflächen, Mini-Bar, Tresor, Fön und ein – für heutige Verhältnisse – sehr kleines Fernsehgerät. Alle Kabinen im Mittel- und Oberdeck haben einen französischen Balkon. Die Fenster auf den Hauptdeck-Kabinen lassen sich nicht öffnen.

Treffpunkt der Passagiere ist der luxuriöse Panorama-Salon

Die Gäste treffen sich im ebenfalls luxuriös eingerichteten Panorama-Salon. Hier lässt sich bei einem Glas Wein, einem Kaffee oder Tee die vorbeiziehende Landschaft geniessen. Am Nachmittag wird Kaffe und Kuchen serviert, am Abend unterhält Pianist Zhivko die Gäste. Viele Passagiere schwingen das Tanzbein oder die Crew lädt zu einer äußerst unterhaltsamen Show ein. Selbstverständlich verfügt die Thurgau Rhône auch über einen kleinen, aber feinen Wellnessbereich. Auch dieser ist sehr schön und gemütlich eingerichtet und lockt mit Sauna, Whirlpool, Dampfbad und Solarium. Selbstverständlich ist die Benutzung des Wellenbereichs kostenlos. Und wer glaubt, dieser werde nicht benutzt, sieht sich getäuscht. Receptionist Vladimir erzählt mir, dass sich täglich 4-6 Gäste im Wellnessbereich entspannen.

Im eleganten Restaurant haben alle Passagiere gleichzeitig Platz und ihre fest zugeteilten Tische. Am Morgen lockt ein grosszügiges kaltes und warmes Buffet (Eierspeisen werden frisch zubereitet). Am Mittag und Abend wird ein mehrgängiges Menü serviert. Am Abend bestehend aus Vorspeise, Suppe, Hauptgang und Dessert. Selbstverständlich sind die Mahlzeiten auch der befahrenen Region angepasst. Wer es lieber ein wenig kleiner, persönlicher mag, kann sich im Lido-Bistro am Mittag beim Light Lunch bedienen. Höhepunkt ist das Gala-Dinner, zu dem sich die Gäste fein rausputzen, aber man nicht zwingend mit Anzug oder Abendkleid erscheinen muss.

Das Herz der Thurgau Rhône ist die Crew

An Bord der Thurgau Rhône ist mir insbesondere die äusserst freundliche und zuvorkommende Crew aufgefallen. Hier spürt man so richtig die Seele des Schiffs ticken. Das beginnt schon bei der Ankunft mit der freundlichen Begrüssung oder einem kühlen Getränk, mit dem man nach jedem Ausflug empfangen wird. Vladimir an der Rezeption ist äusserst hilfsbereit und löst jede Frage oder jedes Problem mit viel Charme. Maria, mein Zimmermädchen hält sich diskret im Hintergrund, man sieht sie kaum, aber die Kabine ist nach dem Frühstück perfekt aufgeräumt und nach dem Abendessen ist das Bett schon bereit und ein Gute Nacht Gruss liegt auf dem Kissen. Oder unser Kellner Marin aus Transsylvanien (stimmt tatsächlich), der mit viel Charme versucht uns doch noch von der feinen Vorspeise oder dem guten Dessert zu überzeugen, wenn wir mal wieder viel zu viel gegessen haben (wer isst schon zu Hause Frühstück, Mittag- und Abendessen?). Und dann sind noch die vielen Geister im Hintergrund die man kaum sieht und hört, die aber auch dafür sorgen, dass an Bord als reibungslos läuft und der Gast die schönsten Wochen des Jahres, seine Ferien auf der Thurgau Rhône vollends geniessen kann.

Mein Fazit – Thurgau Rhône Top oder Flop?

Ich kann es gleich vorweg nehmen – definitiv Top. Zugegeben, das Schiff ist nicht mehr ganz neu und manchmal sieht man an einigen Orten schon, dass die Dame einige Jahre auf dem Buckel hat. Beispielsweise am ausgeleierten Duschschlauch in meiner Kabine. Und über den W-LAN Empfang lässt sich gar nicht diskutieren – zum Glück habe ich neu In Mobile Europa von Swisscom. Aber das ist dann schon fast Spurensuche nach der Nadel im Heuhaufen. Das Essen schmeckt gut, ist sehr abwechslungsreich und lässt jeden Gast sicherlich mit so um die 2 Kilogramm mehr auf den Hüften nach Hause kehren. Die Crew ist absolut top und man spürt überall wie die Crew alles gibt um die schönsten Tage des Jahres ihrer Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Die Kabinen sind grosszügig eingerichtet und die öffentlichen Räume bequem und gemütlich. Was will man mehr um Südfrankreich mit einer Flusskreuzfahrt zu einem tollen Erlebnis werden zu lassen?

Kreuzfahrten der Thurgau Rhône und aller anderen Flussschiffe von Thurgau Travel können in allen guten Reisebüros, unter www.thurgautravel.ch oder bei Stiegers Kreuzfahrt Tipps Partner Reisebüro Cruise Center  gebucht werden.

0 Antworten

  1. […] die Thurgau Travel vom April bis Oktober an insgesamt 22 Reisedaten durchführt. Die Reise mit der Thurgau Rhône startet nach einer bequemen Busfahrt ab Lausanne (drei Stunden) in Lyon. Von dort aus führt die […]

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com