Porträt Amadeus Queen: Königin auf Europas Flüssen

Bijou der Amadeus Queen ist der Pool am Heck (Foto Stieger)

16 Flussschiffe verkehren für das über 30-jährige Familienunternehmer Lüftner Cruises zur Zeit auf den europäischen Flüssen und mit der Amadeus Cara steht ab 2021 schon Nummer 17 in den Startlöchern. Höchster Anspruch ist dabei stets ein stimmungsvolles Ambiente zu schaffen und den Gästen ausgezeichneten Service zu bieten. Gastfreundschaft ist auf den Schiffen der Amadeus Flotte weit mehr als eine Tradition, vielmehr ist es eine Leidenschaft, die von der gesamten Crew mitgetragen wird. So auch auf der Amadeus Queen, die aktuell auf dem Rhein unterwegs ist. Dabei wurde beim 2018 in Betrieb genommenen Schiff oberste Priorität darauf gelegt, den Gästen an Bord Wohlbefinden zu bieten, aber auch Funktionalität und Design weiterzuentwickeln.

Ob auf holländischen und belgischen Flüssen, entlang den malerischen Weingebieten des Rheins, durch den Rhein-Main-Donau Kanal, vorbei an den idyllischen Donaulandschaften bis zum Schwarzen Meer oder auf den Spuren des französischen Savoir-Vivre auf Rhône, Saône und Seine – mit den eleganten Amadeus-Schiffen können Flusskreuzfahrt-Passagiere die kulturellen, kulinarischen und landschaftlichen Highlights Europas stilvoll und komfortabel entdecken.

Genießen und Erholen sollen sich die Gäste auf den Amadeus Flusskreuzfahrtschiffen zu jeder Zeit und in jedem Moment an Bord. Damit dies gelingt sorgt eine hervorragend ausgebildete Crew für das Wohl der Passagiere. Dazu gehören auch kulinarische Genüsse mit regionalen und saisonalen Produkten, klassischen Spezialitäten aber auch vegetarischen Alternativen.

Amadeus Queen – Königin auf Donau, Rhein und Main

Die Amadeus Queen wurde 2018 in Betrieb genommen, fährt unter deutscher Flagge und ist 135 Meter lang und 11.4 Meter breit. Das Schiff fährt mit max. 162 Gästen und rund 46 Besatzungs-Mitgliedern auf der Donau, Rhein und Main sowie auf holländischen und belgischen Wasserwegen. Vorlage für die Amadeus Queen bildeten die erfolgreichen drei Schiffe der Silver Linie. Das war für Lüftner Cruises aber nicht gut genug. „Gerade dieser Neubau zeigt einmal mehr, dass uns eine bloße Kopie eines erfolgreichen Konzepts zu wenig ist. Das Wohlbefinden unserer Gäste genießt bei uns oberste Priorität und dazu gehört auch ein ständiges Weiterentwickeln in Bezug auf Design und Funktionalität. Die Amadeus Queen zählt daher mit Sicherheit zu den derzeit besten Flussschiffen in Europa“, zeigte sich Martina Lüftner, Gründerin und Geschäftsführerin von Lüftner Cruises anlässlich der Taufe überzeugt.

Deshalb wartet die Queen mit einigen innovativen Weiterentwicklungen auf. Highlight ist dabei zweifellos der Indoor-Pool, dessen Dach sich bei schönem Wetter sogar öffnen lässt. Der anschliessende Amadeus Club lässt sich am Abend auch für informative Vorträge, Veranstaltungen oder Kinovorführungen nutzen.

Leseecke und begehbarer Balkone in den Suiten

Beibehalten wurde auf der Amadeus Queen auch das Raumkonzept mit den großzügigen öffentlichen Bereichen. Für ein Flussschiff äusserst gross sind die Suiten mit ihren 26.4 m2. Die 12 Suiten verfügen über eine gemütliche Leseecke mit zwei bequemen Sesseln und einen begehbaren Aussenbalkon. Die 17,5 m2 grossen Standard-Kabinen auf dem Strauss- und Mozartdeck verfügen über die beliebten, automatisch absenkbaren Panorama-Fensterfronten. Die 18 Kabinen auf dem Hauptdeck, das man bei Lüftner Cruises Haydn-Deck nennt, sind mit 16 m2 etwas kleiner und haben nur kleinere Aussichtsfenster, die sich nicht öffnen lassen.

Alle Kabinen sind mit einem Safe und einem modernen, sehr grossen Flatscreen TV-Gerät ausgestattet. Die Badezimmer verfügen über einen Haarfön, Kosmetikspiegel und hochwertige Pflegeprodukte wie Seife, Shampoo, Body Lotion und Dusch Gel. In den Suiten liegen zudem Bademäntel und Slipper für die Gäste bereit. Jede Kabine ist mit individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet. Was mir persönlich gut gefallen hat ist der großzügige Stauraum in den Kabinen. Die weiblichen Gäste der Amadeus Queen werden sich über die begehbaren Kleiderschränke freuen.

Internet, Fitness, Wäscherei und Fahrräder

Alle Amadeus Schiffe verfügen über eine drahtlose Internetverbindung. Wer schon auf Flussreisen unterwegs war weiss, dass die TV- oder Internet-Verbindung gerade unter Brücken oder in Schleusen oftmals unterbricht. Damit dies nicht geschieht, haben junge Internet Tüftler für die Amadeus Flotte eigene Sateliten-Verbindungen an Bug und Heck realisiert, die solche Probleme fast vollständig beheben.

Wer auch in den Ferien nicht auf Fitness verzichten möchte, oder die angefutterten Kilos abtrainieren möchte, hat dazu in den kostenlosen Fitnessräumen der Amadeus Flusskreuzfahrtschiffe die Möglichkeit. Für einen aktiven Start in den Tag wird oft auch gemeinsamer Frühsport am Sonnendeck angeboten. Wer Sport an Land betreiben möchte, für den werden auf den Amadeus Flussschiffen kostenlose Velos angeboten.

In der Freiluft-Lounge River Terrace am Bug des Schiffes fühlen sich Raucher wohl. Die vorbeiziehenden Landschaften oder die Sonne lässt sich sehr gut auf dem Sonnendeck mit der Lido-Bar, Liegestühlen, Sonnensegel, Schachspiel und Shuffleboard geniessen.

Entspannende Massagen bei geschultem Fitness-Personal gehören ebenso wie Verschönerungs-Programme bei der Bord-Coiffeuse zum Angebot. Gegen Gebühr können auch Kleidungsstücke durch die Bordwäscherei gewaschen und gebügelt werden.

Green Certification für Amadeus Flotte

Die gesamte Amadeus-Flotte wurde 2014 mit dem ökologischen Gütesiegel «Green Certification» von Green Globe ausgezeichnet. Für die Zertifizierung ist nicht nur die Umsetzung von nachweislich energie- und wassersparenden Massnahmen an Bord erforderlich, sondern auch die Schaffung eines umfassenden sozialen und ökologischen Verantwortungsbewusstseins im Unternehmensalltag.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com