1. Home
  2. /
  3. Flusskreuzfahrten
  4. /
  5. Flusskreuzfahrten diverse
  6. /
  7. e-hoi chartert erneut zwei...

e-hoi chartert erneut zwei luxuriöse Flusskeuzfahrtschiffe von Ama Waterways

Die Ama Stella und Ama Lucia sind in diesem Jahr mit deutschsprachigen Gästen unterwegs (Foto e-hoi)

Noch ist nicht sicher, wann die ersten Flusskreuzfahrtschiffe wieder unterwegs sein dürfen. Sicher ist aber, dass der Wunsch nach Reisen ganz oben auf der To Do Liste von Herrn und Frau Schweizer, aber auch aller Deutschen und Österreicher steht. Und ebenso sicher ist, dass Ferienhungrige unter verschärften Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen schon bald wieder auf den Flüssen unterwegs sein möchten. Neben den etablierten Flussreedereien werden auch in diesem Jahr zwei Flussschiffe der amerikanischen Reederei Ama Waterways mit deutschsprachigen Gästen unterwegs sein. Dem Online-Kreuzfahrtportal ist es erneut gelungen auch für dieses Jahr einen Deal mit Ama Waterwaqys zu schliessen. Die beiden luxuriösen und brandneuen Schiffe Ama Siena und Ama Lucia sind exklusiv für e-hoi Gäste auf Rhein, Main, Mosel und Donau unterwegs.

Mit Freude und Stolz informiert e-hoi-Geschäftsführer Detlev Schäferjohann, dass es seinem Unternehmen gelungen ist, auch für 2021 ein Kreuzfahrtprodukt der Extraklasse exklusiv anbieten zu können. Er erklärt: «Die beiden Flussschiffe von Ama Waterways bringen Reiseträume und Vorfreude zurück und bieten in diesem Sommer die Möglichkeit einer erholsamen Auszeit auf dem Wasser. Wir haben unsere Kooperation mit der amerikanischen Luxusreederei Ama Waterways für 2021 verlängert und sind sehr stolz darauf, unseren Gästen in diesem Jahr eine noch größere Routenvielfalt und brandneue Schiffe anbieten zu können, die auf dem europäischen Markt ihresgleichen suchen.»

Bestnoten für Ama Kristina und Ama Stella

Die exklusiven und luxuriösen Flusskreuzfahrtschiffe von Ama Waterways sind normalerweise amerikanischen Gästen vorbehalten. Aufgrund der Pandemie ist das Reisen für die Amerikaner aktuell eher schwierig, weshalb Ama Waterways im letzten Jahr einen Deal mit e-hoi schloss und zwei Flussschiffe vercharterte. Und dies nicht nur mit grossem, sondern schon fast riesigem Erfolg. Mehr als 1’500 Gäste, viele davon erstmals mit einem Flussschiff unterwegs, buchten 2020 die Ama Kristina bzw. Ama Stella. Geschäftsführer Schäferjohann: «Das außergewöhnliches Kreuzfahrtprodukt wurde im letzten Jahr mit Bestnoten bewertet. Kein anderes Schiff in unserem Angebot ist in den Kategorien “Schiff allgemein”, “Kabinen”, “Gastronomie” und “Service” in Summe besser bewertet worden als die Ama Kristina und Ama Stella.»

Zwei brandneue Flussschiffe: Ama Siena und Ama Lucia

Mit der Ama Siena und der Ama Lucia präsentiert e-hoi in diesem Jahr gleich zwei brandneue Flussschiffe, die direkt aus der Werft kommen und deren Jungfernfahrten mit amerikanischen Gästen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden musste. Die Gäste von e-hoi hätten nun die Möglichkeit diese beiden Schiffe zu einem Preis-Leistungs-Verhältnis zu buchen, welches nach der Pandemie fast unvorstellbar sei, so der e-hoi Chef. Normalerweise ist der Einstiegspreis für die amerikanische Luxusreederei doppelt so teuer.

Die beiden Flussschiffe verfügen alle mindestens über einen französischen Balkon, die Mehrzahl sogar über einen «richtigen» Balkon mit der Möglichkeit an der frischen Luft sitzen zu können um die Langsamkeit des Flusses zu geniessen.

Erste Reisen der Ama Flussschiffe starten Mitte Mai

Da aktuell noch nicht absehbar ist, wann die Fallzahlen sinken, die Impfquote steigt und das Wetter im Sommer einen eigenen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leistet, hat e-hoi entschieden, die ersten Flussreisen erst Mitte Mai, passend zu den Feiertagen und Pfingsten zu starten. An insgesamt 25 verschiedenen Terminen sind die Ama Lucia und Ama Siena bis Ende September auf Rhein, Main, Mosel und Donau unterwegs.

Allen Gästen, die aber trotzdem noch nicht ganz sicher sind, ob sie aktuell schon eine Flussreise buchen möchten, bietet e-hoi zusätzliche Sicherheiten an. Bei Buchung bis 31. März 2021 ist keine Anzahlung zu leisten und ausserdem gewährt e-hoi ein kostenloses Rücktrittsrecht bis 21 Tage vor Abreise. E-hoi garantiert: «Sollte uns die Pandemie trotz allem einen Strich durch die Rechnung machen, erstatten wir bei Absage der Reise den kompletten Reisepreis innerhalb von zwei Wochen unkompliziert zurück.»

Spezial-Angebote für Kinder und Singles

Trotz der ohnehin schon attraktiven Preise gewährt e-hoi weitere Vergünstigungen: Kinder bis 15 Jahre reisen in der Kabine der Eltern oder Großeltern kostenlos mit (bei zwei Vollzahlern reist ein Erwachsener mit einem Kind in der Kabine, wobei nur der Einzelzuschlag berechnet wird), Alleinreisende zahlen erneut nur einen geringen Aufschlag von 20 % für die Nutzung einer Balkonkabine.

Mit sechs unterschiedlichen Routen auf dem Rhein und Main, der Mosel und der Donau bieten die beiden Ama Flussschiffe eine noch größere Routenvielfalt als im vergangenen Jahr und sogar die Möglichkeit, die Kreuzfahrt bis zu 20 Tagen zu verlängern. Für jegliche Routenkombination erhalten die Gäste einen attraktiven Kombirabatt von 10 %. Alle Gäste die 2020 schon mit der Ama Flussschiffe Kristina oder Ama Stella unterwegs waren, erhalten On-Top einen Stammkundenbonus von 3%.

Gemütliche Lounge bei Ama Waterways (Foto e-hoi)

Mittag- und Abendessen inklusive Getränke

Ansonsten gilt unverändert: Beim servierten Mittag- und Abendessen sind Wein, Bier, Softgetränke und Mineralwasser beim Essen bereits im Reisepreis inkludiert, beim Frühstück genießen die Passagiere Säfte und Kaffee selbstverständlich kostenfrei. „Kaffee & Kuchen“ am Nachmittag und eine „Happy Hour“ vor dem Abendessen runden das vielfältige und hochwertige Gastronomieangebot ab.

Die 2020 etablierten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen haben selbstverständlich weiter Bestand und genießen bei der kompletten Crew absolute Priorität. Kein einziger COVID-Fall in 2020 bei 120 Reisetagen hat gezeigt, dass alle Besatzungsmitglieder und Gäste diszipliniert den geltenden Vorschriften und Abstandsregeln folgten und eine Flusskreuzfahrt innerhalb der deutschen Landesgrenzen und zu den Nachbarländern die perfekte Alternative ist, um überfüllten Stränden an Nord- und Ostsee zu entkommen. Maximal 156 Gäste können die beiden Luxusschiffe befördern, doch hat e-hoi entschieden diese Kapazität als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme weiter zu reduzieren, um den Gästen an Bord große Freiräume und viel Platz zu ermöglichen.

Weitere Informationen bei e-hoi in der Schweiz – Buchung schon ab 981 Franken

oder beim Kreuzfahrten-Portal e-hoi in Deutschland ab 899 Euro

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com