Tallink Silja setzt Fährbetrieb der Silja Europa temporär aus

Die Silja Europa (Foto Tallink Silja)

Tallink Silja wird seinen Fährbetrieb mit der Silja Europa zwischen Tallinn und Helsinki ab Dienstag, 17. März 2020 vorerst stoppen. Gründe hierfür sind die momentane Coronavirus-Situation sowie neue Maßnahmen der estnischen Regierung bezüglich ihrer Grenzen, die ab dem 17. März in Kraft treten.

Die Silja Europa wird ihre letzte Überfahrt am Montag, 16. März gemäß Fahrplan machen. Wenn das Schiff um 18.30 Uhr von Helsinki aus Richtung Tallinn losfährt, dürfen lediglich Passagiere mitfahren, die ein One-Way-Ticket besitzen. Ab dem 17. März 2020 wird die Silja Europa dann bis auf Weiteres im Hafen von Tallinn bleiben.

Transport und Frachtbetrieb bleibt bestehen

Ab dem 17. März 2020 bleibt der weitere maritime Transport zwischen Estland und Finnland bestehen, um zu gewährleisten, dass Esten über Finnland und seine Nachbarstaaten zurück nach Estland kommen und damit Transitreisende der Nachbarstaaten Estland als Durchreiseland nutzen können. Auch der Frachtbetrieb zwischen Estland und Finnland sowie zwischen Estland und Schweden bleibt bestehen. Die Sea Wind, die auf der Muuga-Vuosaari-Route unterwegs ist, wird momentan keine Passagiere, sondern nur Cargo transportieren. Der Frachtverkehr von Lettland nach Schweden und Finnland wird durch Estland laufen, vorausgesetzt die Landesgrenzen zwischen Estland und Lettland bleiben offen. Das Unternehmen bittet alle Passagiere, die Webseiten und Social-Media-Kanäle von Tallink Silja sowie nationale Nachrichtenkanäle bezüglich der neuesten Meldungen zu besuchen.

Weitere Informationen bezüglich der Kapazitäten und Frequenzen des Fährbetriebs zwischen Estland und Finnland werden bekannt gegeben, sobald hierzu Entscheidungen gefällt wurden.

Tallink Silja wird weiterhin all seine Passagiere kontaktieren, die bestehende Buchungen haben.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com