1. Home
  2. /
  3. Flusskreuzfahrten
  4. /
  5. Fähren
  6. /
  7. Tägliche Schnellfähren Verbindung nach...

Tägliche Schnellfähren Verbindung nach Helgoland bis 1. November verlängert

Die „San Gwann“ verbindet täglich das Nordseeheilbad Cuxhaven mit der Hochseeinsel Helgoland (Foto FRS Helgoline)

Der Helgoland Katamaran „San Gwann“ der FRS Helgoline geht in die Verlängerung. Der Doppelrümpfer fährt täglich bis zum 25. Oktober von Cuxhaven aus auf Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland. Die große Schwester „Halunder Jet“ bindet Helgoland von Hamburg und Cuxhaven kommend sogar noch bis zum 1. November an.  Mit „San Gwann“ haben die Fahrgäste einen extra langen Inselaufenthalt von sechs Stunden. Dank der Reisegeschwindigkeit von 32 Knoten bzw. 60 km/h haben beide Schiffe eine kurze Überfahrtszeit von rund 75 Minuten, ein umfangreiches Hygienekonzept sorgt für sicheres reisen mit Abstand.

Bereits seit Juni unterstützt die „San Gwann“ den „Halunder Jet“ im Verkehr von und nach Helgoland. Mit dem Einsatz eines zweiten Katamarans im Helgolandverkehr reagierte die FRS Helgoline kurzfristig und flexibel auf die aktuelle Situation mit klarem Fokus auf ein gesundes und sicheres Reisen miteinander. Ursprünglich war der 30. September der letzte Fahrtag für die „San Gwann“, aufgrund der hohen Nachfrage schickt FRS Helgoline den Katamaran aber in die Verlängerung. Täglich um 10:00 Uhr legt „San Gwann“ an der Alten Liebe in Cuxhaven ab und bietet ihren Fahrgästen sechs Stunden Inselaufenthalt, dies noch bis zum 25. Oktober.  „Halunder Jet“ verbindet Helgoland mit dem Festland (tägliche Abfahrten ab Hamburg, St. Pauli Landungsbrücken 09:00 Uhr und Cuxhaven Alte Liebe 1130 Uhr bzw. Di + Do und 11:15 Uhr) sogar noch bis zum 1. November.

Zur Sicherheit von Crew und Gästen – Passagierkapazitäten reduziert

Auf der  „Halunder Jet“ als auch der „San Gwann“ sind die täglichen Passagierkapazitäten deutlich reduziert, um auch an Bord die empfohlenen Abstände einhalten zu können. Fahrgäste die sich untereinander nicht kennen, werden mit einem ausreichenden Abstand platziert, zusätzlich unterstützen durchsichtige Trennwände das sichere Reisen.  Ein weiterer Punkt des umfangreichen Hygienekonzepts ist die Steuerung der Klimaanlage mit 100% Frischluft. Somit wird frische virenfreie Luft den Salons zugeführt, um ein Verbreiten möglicher Viren auf ein Minimum zu reduzieren. Zudem können sich die Fahrgäste während der Überfahrt die frische Nordseeluft auf den Freidecks um die Nase wehen lassen.

Sechs Stunden auf Helgoland

Mit der frühen Abfahrt der „San Gwann“ um 10:00 Uhr bietet die FRS Helgoline mit sechs Stunden den längsten Inselaufenthalt auf Helgoland an – genügend Zeit, um die Insel in ihrer ganzen Vielfalt zu genießen. Auf dem Inselrundgang zum Wahrzeichen der Insel, die Lange Anna, erhalten die Besucher ganz nebenbei noch einen Einblick in die einmalige und beeindruckende Natur, Kultur und Geschichte des Roten Felsens. Der extralange Inselaufenthalt bietet aber auch genügend Zeit, um sich auf der vorgelagerten Badedüne in die Fluten der Nordsee zu stürzen oder entspannt in den vielen kleinen Läden der Insel zu stöbern. Um 17:30 Uhr tritt der Katamaran die Fahrt zurück auf das Festland an.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com