Porträt Silja Serenade: Kreuzfahrtfähre mit Charme

Silja Serenade im Hafen von Helsinki (Bild Stieger)

Eine Fahrt mit einer Fähre war in meinem Kopf eine Reise mit einem eher rostigen Schiff, mit wenig Unterhaltung, vielen Autos an Bord und kaum Rückzugsmöglichkeiten. Meine Vorstellungen musste ich ziemlich revidieren. Eine Überfahrt mit der Kreuzfahrtfähre Silja Serenade von Tallink Silja Line steht einer Reise mit einem grossen Kreuzfahrtschiff kaum nach. Die Silja Sernade bietet bequeme, gut ausgestattete Kabinen, Spezialitätenrestaurants, ein buntes Unterhaltungsprogramm und viel, viel Ladenfläche zum Shoppen.

Von Hans Stieger, Stiegers Kreuzfahrt Tipps

Die Silja Serenade fährt im Wechsel mit ihrer Schwester Silja Serenade jeden zweiten Tag von Stockholm nach Helsinki und zurück. Damit bieten diese beiden Mini-Cruises mit jeweils einer Übernachtung zuerst einmal eine Reise durch wundervolle Landschaften. Wer die 30’000 Inseln und Inselchen (24’000 davon sind kleiner als zwei Quadratkilometer) im Stockholmer Schärengarten kennt und diese faszinierende Durchfahrt schon einmal erlebt hat, weiss wovon ich spreche. Und wer dann noch das Glück hat diese Durchfahrt bei schönstem Wetter zu erleben, wird fast schon hin und weg sein. Aber auch die Einfahrt in Helsinki ist traumhaft. Schon von weitem sieht man den grün-weissen, zwischen 1830 und 1852 erbauten Dom von Helsinki und zur Rechten die 1868 eröffnete, orthodoxe Uspenski-Kathedrale.

Happy Lobster und Italianita im Tavolàta

Neben landschaftlichen Highlights bietet eine Reise von Stockholm nach Helsinki und umgekehrt, aber vor allem auch das Schiff selbst als Highlight. Die Silja Serenade ist ein schwimmendes Hotel und bietet Wellness, Unterhaltung, Einkaufsmöglichkeiten und eine grosse Auswahl an Restaurants. Anlässlich des diesjährigen Study Trip@Sea mit der HFT Führungs- und Tourismusakademie Luzern hatte ich Gelegenheit die Kreuzfahrtfähre kennenzulernen.

Wer sich an die skandinavische Küche wagen möchte – aber selbstverständlich gibt es auch internationale Speisen – ist im Grande Buffet gut aufgehoben. Das Buffet bietet nicht nur eine reichhaltige Auswahl an Speisen für jeden Geschmack, sondern auch Delikatessen aus den Schären, die von Kleinbauern aus den Schärengebieten von Turku, Âland und Stockholm direkt auf die Schiffe geliefert werden. Allerdings und dies ist zweifellos ein grosses Manko: Die Silja Serenade transportiert bis zu 2’852 Passagiere und alle wollen – fast – gleichzeitig das Schiff verlassen und somit sind auch alle gleichzeitig im Buffet, was dort zu langen Schlagen und fehlenden Platzmöglichkeiten führt.

Alternativ kann man sich aber auch – gegen Zuschlag – im Tavolàta Ristorante Italiano am Frühstücksbfuffet bedienen. Im stilvollen italienischen Restaurant habe ich am Abend gegessen und kann bestätigen, dass man dort hervorragend speist – was auch meine Tischnachbarn bestätigt haben. Wie es sich für eine Schifffahrt gehört, gibt es an Bord der Silja Serenade natürlich auch ein Fisch- und Meeresfrüchterestaurant, das Happy Lobster. Da der Küchenchef die Menüs des Tages jeweils nach dem Ergebnis des letzten Fischfangs zusammenstellt, variiert ein Teil der Speisekarte täglich. Fleisch-, Geflügel- und vegetarische Delikatessen werden im El Capitan serviert.

Selbstverständlich gibt es an Bord der Silja Serenade auch mehrere Bars und Pubs, wie beispielsweise das echt englische Old Port Pub, das sich auf Biere, Cider und Whiskys spezialisiert hat. Das Fine-Dining-Restaurant Bon Vivant verfügt zur Promenade hin über eine offene Terrasse, die sich bestens zu einer Weinprobe eignet. An der Bar kann man sich von Weinprofis beraten und den besonders mundenden Tropfen gleich erwerben.

Pardies für Kinder und Hunde

Die Silja Serenade hat aber natürlich auch an die Kleinsten und sogar an Hunde gedacht. Im Siljaland auf Deck 5 gibt es auf riesigen 290 m2 eine Kletterwand, eine Eisbar, Lego Werkstatt, ein Mumin Haus und vieles mehr. Während der Sommerzeit werden auf allen Schiffen die Konferenzbereiche zusätzlich in große Spielräume, in große „Sommer Center” für die kleinen Gäste verwandelt. Mit Hüpfburgen, Rutschen, Luft-Hockey, Fußballfelder, Hinderniskurse, Karusselle, Schaukelpferden und vielem mehr.

An all jene die ihren Hund auf die Mini-Cruise mitnehmen möchten hat die Reederei Tallink Silja auch gedacht. Die Silja Serenade bietet Haustierkabinen an Bord und in den Shops gibt es sogar Leckerlis und Hundespielzeug zu kaufen. Und wenn Samira, Bello oder Fifi mal muss? Kein Problem. Die Silja Serenade hat sogar eine Hundetoilette auf Deck 12. Auch die meisten anderen Fähren von Tallink Silja verfügen über Versäuberungsplätze für Hunde. Die Mitnahme eines Hundes (auch andere Tiere sind erlaubt) kostet zwischen 13 und 16 Euro. Blindenhunde sind immer kostenlos.

142 Meter lange Promenade

Im Herzen der Silja Serenade befindet sich die 142 Meter lange Glas überdachte Promenade. Darüber «trohnen» die Promenade Kabinen die einen Blick auf die Einkaufsstrasse ermöglichen. Die Silja Serenade bietet eine grosse Auswahl an verschiedenen Kabinen, von den Junior Suites (42-49 m2) mit eigenem Jacuzzi, den Innenkabinen, Kabinen für Familien bis hin zur luxuriösen und hellen 75 m² grossen Exekutive Suite.

Und schliesslich das wichtigste für die meist finnischen und schwedischen Gäste: Shopping. Die Silja Serenade bietet im 1’115 m2 grossen Duty Free Shop alles was das Herz begehrt. Shops mit Luxus-Uhren, Schmuck, ein Laden mit allem was das Kinderherz begehrt, ein Elektronik-Shop, Kleidergeschäft und der erste Disigual-Shop auf See ergänzen das Shopping-Paradies.

Pro und Kontra einer Mini-Cruise mit der Silja Serenade

Die Silja Serenade hat mich positiv überrascht. In den zwei Tagen die man an Bord verbringt, kann man aus Zeitmangel das riesige Angebot, das noch durch ein Casino, sowie ein tolles Unterhaltungsprogramm wie einer eigenen Show im Atlantis Palace ergänzt wird, gar nicht richtig geniessen.
Das Essen im Tavolàta hat mir sehr gut geschmeckt, im Grand Buffet war zu allen Zeiten viel zu viel Gedränge. Meiner Kabine hat man die Spuren der Zeit (die Silja Serenade ist immerhin schon 28 Jahre alt, wurde aber immer wieder renoviert) schon angesehen. So fehlen beispielsweise Schranktablare oder Schubladen (benötigt man ja vielleicht für eine Nacht auch nicht) und auch ein Safe ist nicht vorhanden. Das Telefon ist sicher auch schon zwei Jahrzehnte alt, aber wer braucht auf einer Fähre heute noch ein Telefon? Das Badezimmer ist grosszügig und funktionell eingerichtet – mit Glasdusche. Eine Kleinigkeit, aber irgendwie fand ich das ganz toll: In meiner Kabine gab es kostenlose Ohrstöpsel (viele der Gäste feiern bis spät in den Morgen hinein, da der Alkohol doch günstiger ist als an Land) und sogar eine Zahnbürste/Zahnpaste sowie Rasierer mit Rasierschaum (natürlich hygienisch verpackt). Ein weiterer Pluspunkt: An Bord der Tallink Silja Schiffe gibt es kostenloses WiFi für alle.
Mir hat die Silja Serenade gut gefallen und ich kann das Schiff für eine Mini-Cruise von Stockholm nach Helsinki ohne Vorbehalt empfehlen.

Technische Daten der Silja Serenade

  • Baujahr: 1990 Silja Serenade/ 1991 Silja Symphony
  • Bauwerft: Masa Yards, Turku, Finnland
  • Eisklasse: 1 A Super
  • Anzahl der Passagiere: 2852
  • Kabinen: 995
  • Autos: 395
  • Länge: 203 m
  • Breite: 31,5 m
  • Tiefgang: 7,1 m
  • Geschwindigkeit: 21 Knoten
  • Betrieben unter der schwedischen Flagge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com