FRS Syltfähre ab sofort mit zwei Fähren und stündlichen Abfahrten

FRS Syltfähre ab sofort mit zwei Fähren und stündlichen Abfahrten (Foto FRS Fähre)

FRS Syltfähre setzt ab sofort wieder zwei Fähren ein und bietet somit stündliche Abfahrten ohne Wartezeiten nach Sylt an. Der Fahrt über die dänische Grenze ist für die Fahrgäste frei, denn der für den Aufenthalt auf Sylt geforderte negative Corona Schnelltest reicht vollkommen für den Grenzübertritt aus. Somit können die Urlauber der Modellregion Nordfriesland die Anreise nach Sylt bequem und entspannt mit FRS Syltfähre nutzen.

FRS Syltfähre erweitert damit den Fahrplan rechtzeitig zum Start der Modellregion Nordfriesland, zu der Sylt gehört, und bietet den Anreisenden stündliche Abfahrten ohne Wartezeiten an. Ob die Anreise mit einem Auto, einem Wohnwagengespann oder einem Wohnmobil erfolgt, der Stellplatz an Bord kann bei FRS Syltfähre bequem von zu Hause und von unterwegs gebucht werden.  Die erste Fähre startet morgens bereits von Montag-Samstag um 05:15 Uhr und sonntags um 06:45 Uhr. Sollte ein Fahrgast eine Abfahrt der FRS Syltfähre nicht rechtzeitig erreichen, kann er jederzeit kostenfrei auf eine der späteren Fähren umbuchen.

FRS Syltfähre hat Stornobedingungen zu Gunsten der Kunden geändert

Zudem hat FRS Syltfähre die Stornobedingungen in Zeiten von Corona geändert, so dass hier bis einen Tag vor Anreise ohne Nennung eines Grundes kostenfrei storniert werden kann. Für bereits geleistete Fahrpreise gibt es in diesem Fall eine Geld-zurück-Garantie. Aufgrund des Transits durch Dänemark entsteht für die Transitreisenden zusätzlich keine Quarantänepflicht. Kunden können am Fähranleger in List zusätzlich einen kostenfreien Corona-Test machen.

Auf beiden FRS Syltfähren haben die Fahrgäste genug Freiraum, zahlreiche Freidecks laden zum Verweilen während der Überfahrt ein. Im Bordrestaurant werden neben den beliebtesten GOSCH Gerichten und Fischbrötchen auch die Klassiker wie u.a. Currywurst Pommes verkauft. Ebenfalls ist der Travel Value Shop an Bord geöffnet. Damit die Passagiere auch in Zeiten von Corona sicher mit FRS Syltfähre reisen, hat die Reederei für beide Schiffe ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt.

Alle aktuellen Informationen sowie den Fahrplan finden Interessierte auf www.frs-syltfaehre.de.

FRS Syltfähre in Zahlen

Zwei Passagier- und Autofähren verbinden ganzjährig die Insel Sylt mit dem Festland. Die zweite Fähre wurde 2019 gekauft und ergänzt seit November 2019 die maritime Anreise. Pro Jahr befördert FRS Syltfähre jährlich über 150.000 Fahrzeuge und 400.000 Passagiere. Die Fähre „SyltExpress“ hat eine Kapazität für 80 Pkw oder 12 Lkw und 599 Passagiere, die „RömöExpress“ 127 Pkw oder 12 Lkw und 47 Pkw und 399 Passagiere. Beide Fähren können die Insel Sylt im Stundentakt anbinden. Neben Autos kann die Syltfähre auch Camper sowie Spezialtransporte aller Art befördern. Für die Fahrgäste gibt es auf der rund 40-minütigen Überfahrt ein Restaurant mit Speisen und Getränken zu moderaten Preisen. Ein Travel Value Shop lädt zudem zum Shoppen ein.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com