1. Home
  2. /
  3. Flusskreuzfahrten
  4. /
  5. Aus nicko tours wird...

Aus nicko tours wird nicko cruises und Schiffe erhalten neues Design

nicko tours ist seit Jahren Marktführer im Segment Flusskreuzfahrten. Sowohl die Größe der Flotte als auch das Reise-Angebot auf den schönsten Flüssen der Welt setzen Maßstäbe. Allerdings spiegelte die Marke die starke Position zuletzt noch nicht adäquat wider. Grund genug, mit einer Offensive in die Saison zu starten. Ab sofort tritt das Stuttgarter Unternehmen mit einem neuen einheitlichen Design am Markt auf. Dabei setzt nicko tours neue Akzente zunächst dort, wo Reisende sie als erstes wahrnehmen: auf dem Fluss bei der Flotte. Schließlich ist das Schiff das Erkennungsmerkmal Nummer 1 für den Gast.

Christian Böll, Geschäftsführer bei nicko tours, skizziert den Ansatz folgendermaßen: „Das Unternehmen braucht ein unverwechselbares Gesicht. Wir wollen eindeutig erkennbar werden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, unseren Schiffen einen eigenständigen Look zu verleihen. Nach und nach wird die gesamte Flotte im gleichen Design mit rotem Rumpf und blauer Linie unterwegs sein.“ Zum Saisonstart im März 2015 werden die Neuzugänge der Flotte, MS BELLEVUE, MS BOLERO und MS MAXIMA, bereits in der neuen Farbwelt zu sehen sein. Auch MS HEIDELBERG, MS FREDERIC CHOPIN, MS KATHARINA VON BORA und MS CASANOVA gehören zu den ersten Schiffen, die im rot-blauem Design unter anderem auf Donau, Elbe und Rhein unterwegs sind. „Durch die stärkere Sichtbarkeit der Marke unterstreichen wir unsere Marktposition als Nummer 1 unter den Flusskreuzfahrern viel besser“, führt der Geschäftsführer aus.

Die neuen Farben werden nicht nur an den Schiffen der Flotte sichtbar sein, sondern in der gesamten Kommunikation. Dazu Böll: „Wenn unsere Schiffe mit den Farben Rot und Blau unterwegs sind, müssen sich diese Farben konsequenterweise auch im Logo widerspiegeln. Auch daran haben wir gearbeitet.“ Das gesamte Corporate Design wird Zug um Zug umgestellt. Die Website erstrahlt bereits ab sofort im neuen Design.

Neben dem Logo und dem Design ändert sich auch der Markenname: Aus „nicko tours“ wird „nicko cruises“. So positioniert sich das Unternehmen deutlich als das, was es ist: ein Anbieter von Flusskreuzfahrten. „Mit der neuen Marke bekennen wir uns klar zu unserem Kernprodukt: Kreuzfahrten auf Flüssen und an Küsten“, erklärt Christian Böll. Erwünschter Nebeneffekt: Cruises ist ein gelernter Begriff im Markt. Mit nicko cruises kann es gelingen, die Marke auch im europäischen Ausland noch stärker zu verankern und die Position des Unternehmens weiter auszubauen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com