A-Rosa revolutioniert Flussreisen und erfindet die Städtereise neu

Innovativer Vorreiter: Das A-ROSA E-Motion Ship fährt ab 2021 mit Batterieantrieb auf dem Rhein. (Foto A-Rosa)

Auf einer Pressekonferenz in Hamburg hat die A-Rosa Flusschiff GmbH heute den neuen Katalog 2020, ihr neues Entertainment-Konzept und vor allem den geplanten Neubau vorgestellt. Das neue A-Rosa Flussschiff wird ab Frühjahr 2021 auf dem Rhein zwischen Köln und Amsterdam unterwegs sein. “Das neue A-Rosa Flussschiff wird den Markt der Flusskreuzfahrtschiffe revolutionieren und Städtereisen auf ein neues Niveau heben”, erklärte Jörg Eichler, Geschäftsführer der A-Rosa Flussschiff GmbH. Als erstes Flussschiff verfügt der Neubau über 4-Decks. Die 140 Kabinen setzen mit komfortablen 21 Quadratmetern Fläche neue Massstäbe auf Flussreisen.

Mit Stolz geschwellter Brust konnte A-Rosa Geschäftsführer Jörg Eichler heute in Hamburg zahlreiche News, darunter Weltneuheiten aus seinem Haus verkünden. Vorgängig wies er aber auf die erfolgreiche Entwicklung von A-Rosa Flussreisen hin. “Wir blicken auf das fünfte Jahr in Folge mit einem Umsatzwachstum und konnten diesen in dieser Zeit um fast 50 % steigern”, erklärt Eichler. Auf besonders viel und positive Resonanz stösst der Umstand, dass Kinder bis einschließlich 15 Jahre kostenfrei mit A-Rosa reisen. Während der Ferienzeiten gibt es in jedem Fahrtgebiet ein Schiff, das von 8 bis 21 Uhr eine Betreuung im Kids Club anbietet. Entsprechend konnte die Anzahl der Kinder um 67 % auf 2’400 Kids im letzten Jahr gesteigert werden. “Und auch in diesem Jahr sind wir bereits bei 2’200 Buchungen von Kindern, wobei die Sommersaison noch gar nicht begonnen hat”, so der A-Rosa Chef.

Von der Krimi Cruise bis zum Songwriter Contest

A-Rosa ist bekannt für sein vielfältiges und grosszügiges Angebot an Themenreisen. „Unsere äußerst erfolgreichen Gourmet-, Fahrrad- und Familienreisen beweisen, dass ein thematisches Reisekonzept bei unseren Kunden sehr gut ankommt. Daher haben wir entschieden, in der Nebensaison eine noch nie dagewesene Vielfalt an Themenreisen aufzulegen, die Entertainment vom Feinsten bieten“, erläutert Jörg Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-Rosa Flussschiff GmbH. Kirsten Schreiber, Produktmanagerin stellte die Krimi Cruises (mit von Schauspielern gespielten Morden und viertägigem Krimi-Programm) sowie neue Impro-Reisen und Secret-Event-Touren vor. “Bei den Secret Event Reisen wird immer ein Geheimtipp oder sogar Weltstars mit dabei sein, aber niemand weiss im voraus, wer es sein wird”, so Schreiber.

Ein weiterer Schwerpunkt wird darauf gelegt, ganzjährig exzellente Unterhaltung auf den Schiffen zu bieten. Ab jeder 7-Nächte-Reise wird zusätzlich zum bisherigen Gastgeber mindestens ein Künstler live an Bord auftreten. Zudem startet A-Rosa ein absolutes Novum: Über die gesamte Saison 2020 wird auf den 7-Nächte Donau- und Rhein-Reisen ein Singer-Songwriter-Contest durchgeführt. Die speziell gecasteten Newcomer geben zwei abendliche Konzerte und bleiben die gesamte Reise an Bord, wodurch sich die Möglichkeit ergibt, die jungen Talente persönlich kennenzulernen und ihre Karriere weiterzuverfolgen. Im Anschluss stellen sie sich dem Publikumsvoting. Bei einem großen Finale im Herbst 2020 treten die jeweiligen Monatssieger gegeneinander an. Das „A-Rosa Showtime Talent des Jahres“ erhält die Möglichkeit, im Rahmen des International Music Award in Berlin aufzutreten. „Junge Künstler zu fördern und hochwertige Talente auf unseren Schiffen auftreten zu lassen, ist uns eine Herzensangelegenheit“, verrät Eichler.

Annehmlichkeiten und Optik eines Design-Hotels auf dem Wasser

Zudem wurden bei der Pressekonferenz die ersten Visualisierungen des für 2021 geplanten E-Motion Ships gezeigt. Statt der bisher üblichen Breite von 11,4 Meter weist das für das Fahrtgebiet nördlicher Rhein vorgesehene Schiff 17,7 Meter auf. Dank eines zusätzlichen vierten Decks präsentiert es sich als echtes Raumwunder mit ausschließlich großzügigen Balkonkabinen außerhalb der Family-Area, einem festen Kids Club sowie einem weitläufigen Sonnendeck mit separatem Erwachsenen- und Kinderpool. Die Kabinen und Suiten zeichnen sich durch ein sehr modernes und doch zeitloses Design aus. „Das Innendesign unseres Neubaus für 2021 gibt es so bislang auf keinem anderen Schiff. Wir bringen nicht nur die Annehmlichkeiten, sondern auch die moderne Optik eines Design-Hotels aufs Wasser“, erläutert Jörg Eichler. „Eigentlich sind wir fast mehr ein Hotel als ein Schiff“, so Eichler weiter, „nur dass wir zusätzlich die Vorteile und die einmaligen Eindrücke einer Kreuzfahrt zu bieten haben. Unseren Neubau haben wir anhand der Wünsche unsere Gäste konzipiert. Sie schätzen es, dass sie bei uns alle Urlaubsformen in einer haben: Städtetrip, Erholungs- und Aktivurlaub, Natur- und Kulturreise, Wellness-Auszeit – bei uns müssen sie sich nicht entscheiden, sie bekommen alles. Wir wenden das Premium alles inklusive-Konzept nicht nur auf den Food- und SPA-Bereich, sondern auch auf die Form des Urlaubs an.“

Und auch beim Neubau, der im Frühling 2021 erstmals unterwegs sein soll, wurde viel Wert auf ein familienfreundliches Schiff gelegt. “Wir werden eine eigene Family Area haben, in der sich die großzügigen Familienkabinen (28 m2) und der Kids Club befinden, in welchem die Kinder toben, basteln oder lesen können“, erläutert Eichler. Ein weiteres Highlight ist das Sonnendeck, auf dem es neben dem großen Swimming Pool einen separaten Kinderpool mit flachem Wasser geben wird. Auch im Restaurant wurde an die Kinder gedacht. Hier können die jungen Gäste – so gewollt – mit ihren Freunden in einem eigenen Kinderbereich zusammen essen”, so der A-Rosa Chef

Der Umweltschutz liegt A-Rosa besonders am Herzen. Man wolle nicht nur die Naturwelten die man bereise erhalten, sondern natürlich auch die Städte schützen, wurde erklärt. Der Leiter Neubau Matthias Lutter erläuterte das innovative Antriebskonzept des E-Motion Ships. Dank einer neuartigen, von der Concordia Damen Werft patentierten Luftblasentechnik wird der Dieselverbrauch maßgeblich gesenkt. Zudem schaltet das Schiff bei An- und Abfahrt fahrt von und zu den Städten auf Batteriebetrieb um und läuft diese somit emmisionsfrei und nahezu geräuschlos an. „Dank dieser neuen Technologie werden wir auch in Zukunft der Lieblingsgast in den von uns besuchten Städten sein“, fasst Eichler zusammen.

Und was kosten all diese Neuheiten und grösseren Kabinen? “Sie werden erstaunt sein”, so A-Rosa Geschäftsführer Jörg Eichler. “Eine Flussreise mit dem neuen Schiff wird nur rund 100 Euro mehr pro Person und Woche kosten wie mit den jetzigen A-Rosa Schiffen.” Nicht äussern wollte sich Eichler zur Frage, was der Neubau kosten würde. Er meinte nur vielsagend, dass das neue Flussschiff jeden Cent den es koste. wert sei.

 

Innovationen auf dem A-Rosa Neubau

1.    E-Motion Ship mit Batterieantrieb zw. Köln und Amsterdam überall Landstrom
2.    DACS Luftblasentechnik
3.    Weltweit erster Stationärer Kids Club
4.    12 Große Familienkabinen mit 28 m2 und 121 Balkonkabinen
5.    Separater Kinderpool neben Erwachsenenpool auf dem Sonnendeck
6.    Großzügige Standardkabinen mit 21 m2 mit einzelnem Wohn- und Schlafbereich
7.    Alle Kabinen außerhalb der Family Area mit eigenem großen Balkon mit Sitzgelegenheit für zwei Personen
8.    Separater Suitenbereich
9.    Verwöhn Konzept für Mitarbeiter mit Kabinen für Einzel- und Doppelbenutzung sowie eigener Küche, Essens- und Erholungsraum
10.    Erstes Fahrgast-Schiff auf dem Rhein mit 4 Decks und einer Breite von 17,7 Meter

Die beiden Pools auf dem neuen A-Rosa Flussschiff

Die beiden Pools auf dem neuen A-Rosa Flussschiff

Im Frühling 2021 startet das neue A-Rosa Flussschiff zur ersten Reise

Im Frühling 2021 startet das neue A-Rosa Flussschiff zur ersten Reise

Elegant und großzügig: Als wahrer City Cruiser verbindet der A-Rosa Neubau die Vorzüge eines Design Hotels mit denen einer Kreuzfahrt. (Foto A-Rosa)

Elegant und großzügig: Als wahrer City Cruiser verbindet der A-Rosa Neubau die Vorzüge eines Design Hotels mit denen einer Kreuzfahrt. (Foto A-Rosa)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com