1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Verschiedene Reedereien
  6. /
  7. Norwegen-Expeditionen der MS Fridtjof...

Norwegen-Expeditionen der MS Fridtjof Nansen starten ab Hamburg

Das Hybrid-Expeditionsschiff Fridtjof Nansen startet in den hohen Norden ab Hamburg (Foto Hurtigruten)

Ab Januar 2022 wird MS Fridtjof Nansen als zweites Hybrid-Expeditionsschiff neben MS Otto Sverdrup von der Hansestadt in Richtung Norden starten. Aufgrund der positiven Resonanz und bereits vielen ausgebuchten Reisen erweitert der führende Anbieter von Expeditions-Seereisen sein Angebot an Hamburg Abfahrten mit dem neuen Expeditionsschiff Fridtjof Nansen. An Bord beider Schiffe können Reisende zu Expeditions-Seereisen nach Norwegen aufbrechen.

Hurtigruten Expeditions hat Hamburg zu einem Heimathafen gemacht und bietet seit August 2021 ganzjährig Abfahrten mit dem Hybrid-Expeditionsschiff MS Otto Sverdrup von der deutschen Hansestadt nach Norwegen an. Da alle Reisen von Otto Sverdrup für das erste Quartal 2022 bereits ausverkauft sind, erweitert Hurtigruten Expeditions das Reiseangebot und setzt ein weiteres Hybrid-Expeditionsschiff der Flotte – MS Fridtjof Nansen – ab Januar 2022 ebenfalls ab Hamburg ein.

Hamburg mit Expeditionen der MS Fridtjof Nansen stärken

„Die Buchungszahlen der Hamburg-Abfahrten und das großartige Feedback der Gäste, die bisher mit MS Otto Sverdrup Richtung Nordkap gereist sind, sprechen für sich. Wir haben uns daher entschlossen, den Heimathafen Hamburg weiter zu stärken und zusätzliche Expeditions-Seereisen nach Norwegen anzubieten”, so Heiko Jensen, Hurtigruten VP Sales Europe.

MS Fridtjof Nansen wurde erst kürzlich auf 78˚ nördlicher Breite in Longyearbyen, Spitzbergen (Svalbard), getauft – es war die nördlichste Taufe eines Passagierschiffes überhaupt. Die Taufpatinnen des Schiffes, die Umweltschützerinnen und Forscherinnen Hilde Fålun Strøm und Sunniva Sørby vom Projekt “Hearts in the Ice”, werden bei einer Expeditions-Seereise an Bord von MS Fridtjof Nansen sein.

Mit MS Fridtjof Nansen ab Hamburg in Richtung Nordkap

Am 2. Januar legt MS Fridtjof Nansen zur ersten Norwegen-Expedition 2022 vom Hamburger Hafen ab. Die 15-tägigen Reisen vereinen das Beste der traditionellen Postschiffroute mit neuen Attraktionen entlang der norwegischen Küste. Die speziell auf die Jahreszeiten abgestimmten Routen bieten den Gästen viel Zeit für Entdeckungen und lassen sie eintauchen in das Leben und die Natur an Norwegens Küste. Hierfür bietet das deutschsprachige Expeditionsteam der Fridtjof Nansen allen Gästen als Teil ihres Reisepakets tägliche Aktivitäten an Bord und an Land an. Ziel und Wendepunkt der Expeditionen ist der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap.

In den Winter-Monaten gilt zudem das Hurtigruten Nordlicht-Versprechen: Sollten die Polarlichter während der gesamten Reise im Zeitraum von Oktober bis März ausbleiben, schenkt Hurtigruten dem Gast eine weitere sechs bis siebentägige Reise in der nächsten Nordlicht-Saison.

„Die Norwegen Expeditionen ab Hamburg bieten die ideale Möglichkeit, Hurtigruten und Norwegen auf eine neue Art kennenzulernen. Unsere Expeditionsschiffe sind nicht an den Fahrplan der Postschiffe gebunden, wodurch unsere Gäste deutlich mehr Zeit für eigene Erkundungen oder optionale Ausflüge in den Häfen nutzen können,“ sagt Jensen. „Wir möchten unseren Gästen das bestmögliche Expeditions-Erlebnis und den größtmöglichen Komfort bieten. MS Otto Sverdrup und MS Fridtjof Nansen sind Premium-Expeditionsschiffe mit grüner Technologie.“

Weitere Informationen in guten Reisebüros oder unter www.hurtigruten.ch

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com