1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Verschiedene Reedereien
  6. /
  7. Havila Castor wird in...

Havila Castor wird in einem Monat Geschichte schreiben

Freude herrscht: Havila Castor, hat in Bergen ihre erste Rundreise auf der klassischen Küstenstrecke zwischen Bergen und Kirkenes begonnen. (Foto Havila Voyages)

Das zweite Schiff von Havila Voyages, Havila Castor, hat am Dienstagabend in Bergen ihre erste Rundreise auf der klassischen Küstenstrecke zwischen Bergen und Kirkenes begonnen.
Um 20.30 am Dienstag, dem 10. Mai, hieß es «Leinen los» für Havila Castor am Jektevikterminal in Bergen, um Kurs nordwärts Richtung Kirkenes aufzunehmen. Dies ist das zweite Schiff der Reederei, das die Küstenstrecke bedienen wird.

„Daß wir jetzt nordwärts reisen können ist ein großer Tag für Havila Voyages. Eine fantastisches Team von Angestellten und Lieferanten hat seit der Ankunft von Havila Castor in Bergen in der vorigen Woche Tag und Nacht gearbeitet, um das Schiff für den heutigen Tag bereitzustellen. Sie haben mit Glanz bestanden», sagt Geschäftsführer Bent Martini.

«Wir hätten diese anspruchsvolle Aufgabe nicht schaffen können ohne daß alle ihr möglichstes und etwas mehr gegeben haben. Dabei zu sein bei einer Vorbereitung in dieser Größenordnung, und so schnell zu arbeiten in kurzer Zeit, ist einzigartig, und alle, die dabei waren, können sehr stolz auf ihre Leistung sein”, erklärt Martini.

Havila Castor und Havila Capella gehören zu den umweltfreundlichsten Schiffen

Havila Castor, gemeinsam mit dem Schwesterschiff Havila Capella, sind topmoderne Schiffe, mit technischen Eigenschaften die sie zu den umweltfreundlichsten Schiffen machen die je die klassische Küstenstrecke zwischen Bergen und Kirkenes gefahren sind. Der Antrieb der Schiffe ist eine Kombination aus Naturgas (LNG) und einem Batteriepaket von 6,1 Megawattstunden (MWh) – das weltgrösste Batteriepaket auf einem Passagierschiff. Havila Kystruten hat rund 500 Millionen Kronen zusätzlich investiert, um ihre Schiffe umweltfreundlich betreiben zu können.

«Unser Versprechen bezüglich Klima und Umwelt halten zu können ist wichtig für uns, das soll nicht nur Gerede sein. Die Zahlen von Havila Capellas vergangenen Reisen zeigen, dass wir bei dem jetzigen Betrieb die CO2-Emission mit über 30% reduzieren können, und da geht noch mehr“ sagt Martini. Aber damit ist nicht Schluss, so Martini: “Unter anderem würde eine kommende Mischung aus Biogas die Emission weiter reduzieren.“

Bereits in einem knappen Monat wird Havila Castor Geschichte schreiben

«Am Donnerstag dem 2. Juni wird Havila Castor mit reinem Batterieantrieb in den Geiranger Fjord fahren, lautlos und emissionsfrei, als erstes Passagierschiff jeher, 4 Jahre vor den Auflagen der Behörden bezüglich dieser Reisen in unserer Weltkulturerbe. Wir sind stolz darauf, diesem Anspruch bereits jetzt gerecht werden zu können“, sagt Martini.

Alle neuen Küstenstreckenschiffe von Havila Voyages sind mit modernen norwegischen Möbeln in klassisch nordischem Design eingerichtet. Die Mahlzeiten an Bord spiegeln die Gegenden durch die wir reisen, und an Bord kann man die wunderschöne norwegische Küste durch große Fenster betrachten, die die Natur mit wechselndem Wetter und Licht hereinlassen. Außerdem werden die Passagiere in großen und modernen Kabinen eine angenehme Nachtruhe finden. „Unsere Kabinen sind großzügig, und die Außenkabinen, die in der Anzahl überwiegen, haben große Fenster so daß man die Aussicht genießen kann. Die Betten an Bord sind sehr bequem, und man schläft bei uns gut», sagt Martini.

„Das Essen, das man an Bord bekommt, ist ein Teil des gesamten Erlebnisses, mit uns zu reisen, und bietet lokal produzierte Lebensmittel mit kurzen Lieferwegen von Lieferanten, die entlang der Küste leben. Dies ist ein Beitrag für die lokale Wertschätzung, und gibt unseren Passagieren eine ganz eigene kulinarische Erfahrung“, sagt Martini abschließend.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com