1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Verschiedene Reedereien
  6. /
  7. Emerald Sakara startet 2023...

Emerald Sakara startet 2023 zur Jungfernfahrt in Richtung Seychellen

Emerald Cruises erweitert seine Flotte mit der Emerald Sakara (Rendering Emerald Cruises)

„Gedanken werden zu Tatsachen“. Das ist die Bedeutung des Namens Emerald Sakara, der zweiten Luxus-Superyacht, die Emerald Cruises für 2023 ankündigt. Für ihre Jungfernfahrt nimmt die neue Yacht Kurs Richtung Seychellen. Anschließend wird die Emerald Sakara zusammen mit der Schwester-Superyacht Emerald Azzurra das Mittelmeer, die Adria, das Rote und das Schwarze Meer bereisen. So schafft Emerald Cruises zusätzliche Kapazität, um der starken Nachfrage nach den Hochseerouten der Marke gerecht zu werden – trotz der weltweiten Pandemie waren die Abfahrten im Schwarzen Meer innerhalb von zwei Wochen nach ihrer Veröffentlichung ausverkauft. Weitere Informationen unter www.emeraldcruises.eu.

„Tropical Charms of the Seychelles“, so heißt die achttägige Jungfernfahrt der Emerald Sakara, während der Port Victoria auf der Hauptinsel Mahé, Sainte-Anne Island, Cousin Island, Praslin Island, Grande-Soeur Island, Curieuse Island, La Digue Island und Aride Island erkundet werden.

Emerald Sakara wird in Vietnam gebaut

Die neue, 110 Meter lange Superyacht wird derzeit in Ha Long City (Vietnam) gebaut, der Stahl ist bereits geschnitten. Wie auch an Bord der Schwester-Superyacht haben 88 Prozent der Kabinen der Emerald Sakara einen Balkon, darüber hinaus bieten das Reflections Restaurant und die Horizon Bar & Lounge mehr Platz pro Gast als ähnliche Schiffe ihrer Größe. Den Gästen stehen zudem ein großer Infinity-Pool, ein Spa, ein Fitnessraum und eine Plattform mit einer Reihe von Wassersportgeräten wie Stand Up Paddle Boards und Schnorchelausrüstung zur Verfügung. Alle Gäste kommen in den Genuss von Inklusivpreisen, die alle Mahlzeiten an Bord, kostenlose Weine, Biere und alkoholfreie Getränke zum Mittag- und Abendessen sowie eine Reihe von Ausflügen und Aktivitäten an Bord einschließen.

Die luxuriöse Superyacht wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 auf den Markt kommen. Buchungen können ab sofort getätigt, zur Auswahl stehen 32 Abfahrten.

Sakara steht dafür, dass Gedanken zur Realität werden

„Seit der Ankündigung der Emerald Azzurra haben wir eine enorme Nachfrage an Kreuzfahrten und sind daher begeistert, den Bau unserer zweiten Luxus-Superyacht, Emerald Sakara, ankündigen zu können. Der Name der Yacht stammt aus dem Sanskrit und steht für die Vision, dass Gedanken zur Realität werden, sowie die Philosophie, dass sich positive Gedanken in der Realität manifestieren können. Wir lieben diese Idee, die das Markenversprechen von Emerald Cruises unterstreicht, die Träume unserer Gäste von einem luxuriösen Yachturlaub zu einem außergewöhnlichen Preis wahr werden zu lassen“, so David Winterton, Global Director of Brand & Marketing, Emerald Cruises.

„Genau wie wir es vor acht Jahren auf den Flüssen getan haben, bringen wir nun unseren eigenen Stil innovativer und zeitgenössischer Kreuzfahrten auf die legendären Weltmeere. Wir können es kaum erwarten, Gäste an Bord unserer beiden Superyachten zu begrüßen, um mit ihnen einige der außergewöhnlichsten Regionen der Welt zu erkunden.“

Die Emerald Sakara ist das elfte Schiff der Emerald Cruises-Flotte – neben neun Flusskreuzfahrt-Schiffen und der hochseetauglichen Superyacht Emerald Azzurra, die am 28. Januar 2022 mit der achttägigen Route Best of the Red Sea in See sticht.

Buchung und Information unter www.emeraldcruises.eu, in jedem guten Reisebüro oder in der Schweiz bei Kuoni Cruises

1 Antwort

  1. Daphnis

    Es tut so gut, sich nach diesen von Corona gelähmten Jahren wieder (vor-)freuen zu können. In diesem Sinne: Herzluchen Dank für diesen Bericht. Liebe Grüsse aus der Schweiz.

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com