Carnival Cruise Line kreuzt mit sieben Schiffen in USA und Kanada

Die Carnival Legend steuert von Bacelona aus Tampa in Florida an (Foto Carnival Cruise Line)

Während andere Reedereien ihr Angebot in Nordamerika zurückfahren oder gleich ganz streichen, bleibt Carnival Cruise Line der Destination treu. So kreuzt das Unternehmen in der Saison 2020/21 mit sieben seiner insgesamt 28 Schiffe auf den schönsten Routen vor den USA und Kanada.

Highlights sind dabei zweifelsohne die Alaskafahrten. Ab den Westküstenhäfen San Francisco, Seattle oder Vancouver starten die Carnival Spirit sowie die Carnival Miracle zu den Gletscherriesen in Amerikas hohem Norden.

Entlang der Baja California

Weiter südlich bilden Los Angeles, San Francisco und San Diego die Startpunkte für Cruises mit der Carnival Panorama und der Carnival Miracle entlang der Baja California.

Auf der anderen Seite des Kontinents geht es mit der neuen Mardi Gras und der runderneuerten Carnival Radiance ab/bis New York entlang der Küste von Neuengland bis hinauf nach Kanada.

Und schliesslich gibt es auch noch die Transatlantikfahrten. So steuert die Carnival Radiance New York von Southampton aus an, während die Carnival Valor von Barcelona aus in Richtung New Orleans startet. Ebenfalls in der katalanischen Metropole beginnt die Carnival Legend ihre Fahrt über den Grossen Teich in Richtung Tampa, Florida.

17 Abfahrtshäfen Richtung Karibik

Nicht unerwähnt bleiben sollte auch, dass Carnival von nicht weniger als 17 Abfahrthäfen in den USA und Kanada Kreuzfahrten in Richtung Karibik, Bahamas, Bermuda und Hawaii anbietet.
Weitere Informationen und Buchung auf www.carnivalcruiseline.ch sowie in den Reisebüros.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com