1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. News und Tipps
  6. /
  7. Stiftung Warentest gibt Tipps...

Stiftung Warentest gibt Tipps worauf man beim Buchen von Kreuzfahrten achten sollte

1,81 Millionen Gäste reisten 2015 mit einem Kreuzfahrtschiff, was einem Wachstum von 2,3 Prozent (2014: 1,77 Millionen Gäste) entspricht.

Die Deutschen sind Kreuzfahrt-Europameister: 1,77 Millionen Deutsche unternahmen 2014 eine Kreuzfahrt. Die Stiftung Warentest hat in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift test eine Übersicht von sieben für den deutschen Markt bedeutende Reedereien zusammengestellt und gibt Tipps, worauf man beim Buchen achten sollte.

Die Angebote der vorgestellten Reedereien unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Schiffsgröße, der Konzepte und den Nebenkosten. Einsteiger sollten die Kosten im Blick haben, denn oftmals gehen Zusatzangebote wie Ausflüge, Wellnessangebote sowie Tisch- und Bargetränke ins Geld, hinzu kommt die An- und Abreise. Lediglich ein Anbieter offeriert ein All-inklusive-Konzept. Verglichen werden im Beitrag die Reedereien AIDA Cruises, Costa Kreuzfahrten, Hapag Lloyd Kreuzfahrten, Royal Caribbean, TUI Cruises, Norwegian Cruise Line und MSC Kreuzfahrten.

Durchschnittsalter der MSC Flotte beträgt 5 Jahre

Im Kreuzfahrten-Vergleich bekommt der Leser interessante Informationen über die sieben Reedereien. So erfährt man beispielsweise, dass das Durchschnittsalter der AIDA Schiffe bei 8, Costa ei 8.5, Hapag Lloyd ei 16, Norwegian bei 9, Royal Caribbean bei 12,5 und MSC bei 5 Jahren liegt. Bei TUI Cruises gibt es wahrscheinlich kein Durchschnittsalter, weil die Mein Schiff 1 und 2 von Celebrity übernommen wurden. Ein Beitrag gibt ausführlich darüber Auskunft worauf man beim Buchen achten sollte.

Wer die Anreise kurz halten möchte, kann bei sechs Reedereien deutsche Abfahrtshäfen wählen. Stichprobenartig wurden außerdem Online-Buchungsmöglichkeiten unter die Lupe genommen: Die Seiten waren zwar nicht immer aktuell, aber keines der fünf untersuchten Kreuzfahrtportale versuchte Zusatzkosten oder eine Versicherung unterzuschieben.

Doch bei aller Urlaubsfreude auf hoher See – ein Problem haben die Kreuzfahrtanbieter: Ein Umweltproblem, denn meist fahren die Kreuzfahrtschiffe mit billigem Schweröl.

Der ausführliche Artikel erscheint in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift test (seit 29. Mai 2015 am Kiosk für Euro 5.30 bzw. Fr. 8.50 erhältlich).

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com