1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. News und Tipps
  6. /
  7. Erstaunliche Schiffe für die...

Erstaunliche Schiffe für die Ferien 2023 im neuen Crucero

Die aktuelle Ausgabe für die Monate Januar bis März 2023 des Kreuzfahrtmagazins Crucero (Bild Stieger)

«Neu in Fahrt: Erstaunliche Schiffe für den Urlaub 2023» ist die Titelgeschichte in der soeben erschienen Ausgabe des Kreuzfahrt-Magazins Crucero Januar bis März 2023. Der grossen Nachfrage nach Alaska-Kreuzfahrten oder Reisen mit Rollstuhl widmen sich weitere Reportagen. Ausführliche Porträts werden den beiden neuen Schiffen Costa Toscana und Norwegian Prima gewidmet. Crucero ist am Kiosk, online oder im Abonnement erhältlich.

«Eine Reise zum Nordpol ist auch im 21. Jahrhundert noch ein Abenteuer. Auch wenn durch den Klimawandel die Passage im Sommer einfacher wird – den genauen geografischen Punkt zu treffen, bleibt eine Herausforderung», schreibt Crucero-Chefredakteur Tobias Lange-Rüb in seinem Editorial. Details über eine spannende und interessante Kreuzfahrt zum Nordpol erfahren die Leserinnen und Leser in einem Beitrag über die Le Commandant Charcot von Ponant.

140 Seiten Informationen für Kreuzfahrt-Fans

140 Seiten dick ist die aktuelle Ausgabe von Crucero für die Monate Januar bis März 2023. Die Macherinnen und Macher des Kreuzfahrt-Magazins warten mit vielen spannenden und interessanten Reportagen auf. Abenteuer Arktis und Antarktis an Bord der Seabourn Venture ist ebenso ein Thema wie das erste Schiff seit zehn Jahren, das Norwegian Cruise Line in Betrieb genommen hat. Die Norwegian Prima wird mit 4.5 von 5 Sternen bewertet, während Costas neuester Cruise Liner, die Costa Toscana 4.1 Sterne erhält.

In Kurzporträts werden die neuen Schiffe vorgestellt, die in diesem Jahr zur Jungfernfahrt starten. Dazu gehören unter anderem die Explora I von der neuen Reederei Explora Journey, das Luxusschiff Regent Seven Seas Grandeur, die Resilient Lady von Virgin Voyages, die Nachfolgerin der Prima, die Norwegian Viva oder die MSC Euribia.

Kreuzfahrt im Rollstuhl, geht das? Ja das geht. Crucero Kolumnist Kay Rodegra hat Joachim Franz, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist zusammen mit seiner Frau Grit auf einer Kreuzfahrt begleitet.

Expedition zur letzten Grenze Amerikas

Wer demnächst eine Kreuzfahrt in den nördlichsten Bundesstaat der USA, Alaska, plant, der sollte sich die aktuelle Crucero Ausgabe unbedingt besorgen. Gleich 28 Seiten werden der faszinierenden Region gewidmet. Expedition zur letzten Grenze Amerika lautet der Titel einer Reportage über eine Alaska-Kreuzfahrt mit Hurtigruten. «Naturkino Alaska» berichtet über eine Kreuzfahrt mit der Nieuw Amsterdam von Holland America Line, die mit einem 4-Tage-Landprogramm im Denali National Park kombiniert werden kann.

Und ausserdem: Mit einem attraktiven Crucero-Wettbewerb ist eine Sieben-Nächte Flusskreuzfahrt auf Rhein und Maas an Bord der Viva Tiara für zwei Personen zu gewinne.

Das Kreuzfahrt Magazin Crucero gibt es für 8.60 Euro in Deutschland bzw. 9.30 Euro in Österreich und 10.90 Franken an jedem guten Kiosk oder im Abonnement unter shop.crucero-magazin.de (29 Euro pro Jahr in Deutschland inkl. Versand, was einer Ersparnis von rund 16 % entspricht).

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com