Mit Schlager-Stars auf dem schwimmenden Grand-Hotel Excellence Princess

Die Schweizer Excellence Princess ist Schiff des Jahres (Bild Mittelthurgau)

3 Tage und 2 Nächte: Eigentlich viel zu kurz für eine Kreuzfahrt, vor allem wenn man noch den An- und Abreisestress bedenkt. Beim Fluss- und Kreuzfahrtspezialisten Mittelthurgau ist das aber überhaupt kein Problem. Die Gäste werden so hervorragend betreut, dass man nichts von Stress spürt. Das beginnt damit, dass man im Reiseterminal in Baden-Rütihof sein Auto bequem – und günstig – parkieren kann. Einem feinen Gipfeli und guten Kaffee, folgt die Begrüssung durch den Buschauffeur, der uns während der gesamten Reise begleiten wird.

Von Hans Stieger, Stiegers Kreuzfahrt Tipps

Und schon geht es am Dienstag, 20. Oktober mit dem Komfort-Reisebus los, zuerst in Richtung Basel, wo weitere Gäste zusteigen und dann nach Heidelberg. Wer Heidelberg besucht, lernt eine Stadt kennen, die schon für Goethe „etwas Ideales“ hatte. Rund 11,9 Millionen Gäste zählt die Stadt in Baden Württemberg jedes Jahr. Das Heidelberger Schloss mit seinem weitläufigen Schlossgarten ist ein absoluter Besuchermagnet und die Sehenswürdigkeit Nummer eins. Den Besucherinnen und Besuchern liegt die Stadt sprichwörtlich zu Füßen, wenn sie von den grünen Terrassen und Aussichtspunkten des Schlosses herunter auf die roten Dächer der Altstadt und den Neckar blicken.

Schloss Heidelberg, eines der schönsten Kultur-Denkmäler in Deutschland

Schloss Heidelberg, eines der schönsten Kultur-Denkmäler in Deutschland

Schloss Heidelberg ist eines der bedeutendsten Kultur-Denkmäler

Fünf Jahrhunderte lang haben im Schloss die Kurfürsten von der Pfalz residiert. Aus der befestigten, im 13. Jahrhundert errichteten mittelalterlichen Burg entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte ein repräsentatives Schloss. Heute zählt Schloss Heidelberg mit seinen Renaissance-Palästen zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern in Deutschland. Im 17. Jahrhundert wurde die Pfalz in Kriege verwickelt. Französische Truppen sprengten in mehreren Anläufen die mächtigen Mauern., so dass die Kurfürsten das Interesse an dem stark beschädigten Schloss verloren . Die notdürftig reparierten Schlossgebäude verfielen zusehends und brannten 1764 nach zwei Blitzeinschlägen aus.

Wiederaufbau von Schloss Heidelberg durch Denkmalpflege verhindert

Eigentlich erstaunlich, dass das Schloss Heidelberg heute Millionen anzieht, ist es doch in weiten Teilen zerstört. Und trotzdem hat es etwas magisches, anziehendes an sich. Um 1900 entbrannte der sogenannte „Schlossstreit“: Fachleute diskutierten heftig einen möglichen Wiederaufbau von Schloss Heidelberg, wollten es aus dem Dornröschenschlaf wecken und in alter Pracht erstrahlen lassen. Doch die Vertreter der Denkmalpflege setzten sich durch. Man entschied sich für das „Bewahren“ des Schlosses als Ruine.

Nach einem kurzen Rundgang durch Heidelberg geht es mit dem Bus weiter nach Mannheim, wo uns die Excellence Princess erwartet. Praktisch für die doch meist älteren Gäste: Das Gepäck wird direkt vom Bus in die Kabine gebracht. An Bord steht ein Grossteil der Crew bereit und begrüsst die eintreffenden Gäste, darunter auch Kapitän André Harscher, aber das merken wir erst später…. Kurz umziehen, Frisch machen und dann steht auch schon das erste Abendessen auf dem Programm. Auf der Karte stehen sagenhafte 8 Gänge und wir denken schon: Oh weh,, das ist doch niemals zu schaffen. Aber die verschiedenen Gerichte schmecken phantastisch und sind in einer vernünftigen Grösse, so dass man nach den acht Gängen vorzüglich, aber doch nicht übermässig geschlemmt hat.

Monique sorgte mit ihrer Herzlichkeit für eine Bombenstimmung an Bord der Excellence Princess

Monique sorgte mit ihrer Herzlichkeit für eine Bombenstimmung an Bord der Excellence Princess

Schlagerfestival mit Leonard, Francine Jordi und Monique

Bereits zum dritten Mal veranstalten die Schiffsreisen Macher von Reisebüro Mittelthurgau ein solches Schlagerfestival und dies gleich auf zwei Reisen nacheinander. Am Vorabend standen noch Francine Jordi und Leonard (sowie Reiner Kirsten und Roger de Win) auf der Bühne, heute sind des Monique, nochmals Reiner Kirsten und die Stimmungs-Band Wirbelwind.

Reiner Kirsten und Monique standen beide schon in jungen Jahren auf den Brettern, die die Welt bedeuten, er mit 6 Jahren, sie mit 7. Und die Beiden haben noch etwas gemeinsam: Monique hatte ihre ersten grossen Erfolg am Grand Prix der Volksmusik den sie 1999 mit “Einmal so, einmal so” sogar gewann. Sie wurde später auch mit dem Prix Walo, dem Schweizer Oscar ausgezeichnet. Reiner Kirsten hat den internationalen Grand Prix zwar nicht gewonnen, konnte aber – als Deutscher – 1996 die Schweizer Vorausscheidung für sich entscheiden, was den Start zu einer bis heute andauernden Karriere bedeutete. Er nahm noch dreimal am Grand Prix der Volksmusik teil und wurde Musikantenkönig in Achims Hitparade.

Das Durchschnittsalter ist auf einer Flusskreuzfahrt – man weiss es – etwas höher, wie auf einer Kreuzfahrt auf dem Meer. Wer nun aber glaubt, er komme in ein Altersheim, der sieht sich arg getäuscht. Auch die “Alten” können feiern und wie… Da wurde geklatscht, gefeiert und getanzt, wie in einem Festzelt. Und da die Herren der Schöpfung halt nicht so gern  das Tanzbein schwingen (und an Bord auch deutlich in der Minderheit waren), haben die weiblichen Passagiere alleine getanzt oder sich kurzerhand einen Kellner geschnappt. Mit der Stimmungsband Wirbelwind soll die Sause bis weit nach Mitternacht gedauert haben (das habe ich allerdings erst am nächsten Morgen beim Frühstück erfahren).

Bartholdi, dem ein eigenes Museum in Colmar gewidmet ist, erschuf die New Yorker Freiheits Statue

Bartholdi, dem ein eigenes Museum in Colmar gewidmet ist, erschuf die New Yorker Freiheits Statue

Colmar lockt mit Geburtshaus von Bartholdi, dem Künstler der New Yorker Freiheitsstatue

Den ganzen Vormittag fährt die Excellence Princess den Rhein hinauf in Richtung Breisach, wo wir am frühen Nachmittag anlegen. Das Schöne an einer Flusskreuzfahrt ist, dass die Schiffe meist in Nähe der Städte anlegen und man so auch auf eigene Faust die Städte erkunden kann. Die meisten der Passagiere nutzen aber den Ausflug ins französische Colmar. Wunderschöne Fachwerkhäuser und verwunschene Kanäle im Klein-Venedig prägen die Stadt im Elsass, deren historischer Kern unter Denkmalschutz steht. Die große Fußgängerzone der Stadt erlaubt den Besuchern, die unnachahmlichen Reichtümer eines vielfältigen Kulturerbes, welche vom Mittelalter bis heute reichen, in aller Ruhe zu erkunden.

Besuchens wert sind das Kopfhaus (“La Maison des Têtes”, gebaut im 17. Jahrhundert), das seinen Namen den 111 Köpfen an seiner Fassade zu verdanken hat, die Dominikanerkirche  und die Stiftskirche St. Martin. Nicht fehlen darf auch ein Besuch der beiden wichtigsten Museen der Stadt: Das Unterlinden-Museum  eines der bekanntesten Museen in Frankreich und international, ist in einem alten Dominikaner-Konvent des 13. Jahrhunderts eingerichtet. 1852 eröffnet, empfängt das Museum heute fast 200 000 Besucher jährlich,. Das Bartholdi-Museum befindet sich im Geburtshaus des Bildhauers Frédéric Auguste Bartholdi (1834-1904) und beherbergt eine große Sammlung von Statuen, Büsten, Skizzen, Originalmodellen, Zeichnungen und Gemälden. Ein ganzer Saal ist seinem Hauptwerk, der „La Liberté Eclairant le Monde“ gewidmet, das unter dem Namen „Freiheitsstatue“ deutlich bekannter ist und die Hafeneinfahrt in New York schmückt.

Colmar, wird gerne auch als Klein-Venedig bezeichnet

Colmar, wird gerne auch als Klein-Venedig bezeichnet

Auch in Colmar reicht die Zeit nicht aus, alle Sehenswürdigkeiten zu besuchen, aber ein erster Eindruck konnte gewonnen werden und so lohnt sich ein Besuch zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall wieder. Denn es geht wieder zurück aufs Schiff, wo ein weiteres Nachtessen wartet. Heute, da es ja bereits der letzte Abend an Bord ist, ist das Kapitäns Dinner angesagt. Es muss eigentlich gar nicht weiter erwähnt werden: Auch heute vollführt die Küchen-Crew unter der Leitung von Zoran Biljanovic wieder wahre Wunder und zaubert die feinsten Köstlichkeiten auf die Teller.

Mit einem weiteren Stimmungsfeuerwerk von Monique, Reiner Kirsten und Wirbelwind findet der zweite Schlagerabend an Bord der Excellence Prince seinen Abschluss – allerdings ist Abend das falsche Wort, da es für viele Gäste schon früher Morgen war, als sie ihre Kabinen wieder betreten.

Schleusen gehören zu einer Flusskreuzfahrt dazu und sind immer wieder faszinierend

Schleusen gehören zu einer Flusskreuzfahrt dazu und sind immer wieder faszinierend

Flusskreuzfahrten haben viele Schleusen zu überwinden

Am Donnerstag, 22. Oktober treten wir schliesslich die Heimfahrt nach Basel an. Nochmals überwindet die Excellence Princess einige Schleusen, bevor die ersten Häuser der grössten Stadt im Norden der Schweiz und insbesondere natürlich der Roche-Turm zu sehen sind. Ein letztes Mal treffen wir uns in der Sky Lounge, wo der omnipräsente Reiseleiter Josef Eidlhuber noch einmal ein paar Informationen auf amüsante Art und Weise weitergibt. Die Koffer sind schon wieder im Bus und die Crew steht Spalier zum Abschied der Gäste. Noch nie erlebt habe ich auf meinen zahlreichen Kreuzfahrten, dass der Kapitän (im Fall der Excellence Princess ist das André Harscher) an der Reling steht und jeden Gast persönlich mit Handschlag verabschiedet.

Mittelthurgau lädt ihre Gäste noch zu einer kostenlosen Stadtrundfahrt in Basel und anschliessend zu einem Stadtrundgang ein. Mit Schrecken muss ich dabei feststellen, dass die Stadt am Rhein – die eigentlich nur 20 Minuten von meinem Wohnort entfernt liegt – viele Schönheiten zu bieten hat, die ich noch nie gesehen habe. Aber ich habe mir geschworen, dies nachzuholen und mir Basel doch einmal näher anzuschauen.

Die Excellence Princess besticht durch ein gemütliches, harmonisches Ambiente

Die Excellence Princess besticht durch ein gemütliches, harmonisches Ambiente

Excellence Princess kann vorbehaltlos empfohlen werden

Meine Eindrücke von der Excellence Princess gibt es in einem separaten Beitrag nachzulesen. Nur so viel sei wiederholt: Die Excellence Princess ist wahrlich ein luxuriöses, schwimmendes Grand Hotel. Die Mannschaft aus vielen Nationen ist sehr freundlich, aufmerksam und zuvorkommend und das Essen steht einer Gourmet Küche nicht nach. Kurz und gut: Die Excellence Princess kann ohne Vorbehalt gerne empfohlen werden. Nächstes Jahr ist sie auf der Donau unterwegs.

Noch ein paar Informationen zur Excellence Princess: An Bord wird Deutsch gesprochen und obwohl viele Crewmitglieder nicht aus deutschsprachigen Ländern stammen, können sich alle problemlos auf Deutsch verständigen. Die Bordwährung ist der Euro. Die Konsumationen und Ausflüge werden auf die Kabine gebucht und können am Schluss der Flusskreuzfahrt bar oder mit Kreditkarte bezahlt werden. Es stehen eine kleine Bordbibliothek und Gesellschaftsspiele zur Verfügung. Internet kostet zwei Euro pro Stunde, bzw. 10 Euro pro Tag oder 35 Euro pro Woche – wenn es denn funktioniert, was bei meiner Kreuzfahrt oft nicht der Fall war. Aber Internet ist für die meist älteren Gäste wohl nicht sehr wichtig. An Bord herrscht Rauchverbot und ist nur an den dafür bezeichneten Zonen auf dem Sonnendeck und den Aussenbereichen der Lounge gestattet. Und schliesslich das Thema Trinkgeld. Im Gegensatz zu den grossen Kreuzfahrtschiffen gibt es auf der Excellence Princess keine Trinkgeldvorschriften. Empfohlen werden 6 Euro pro Person und Tag. Das Trinkgeld wird aber nicht direkt auf der Kabine belastet, sondern kann in einem neutralen Couvert an der Rezeption abgegeben werden.

Alle Informationen über Reisen mit den Excellence Schiffen findet man auf der Homepage von Reisebüro Mittelthurgau

Disclaimer: Wir bedanken uns für die freundliche Einladung zu dieser Flusskreuzfahrt bei Reisebüro Mittelthurgau. Meine Berichterstattung hat dies nicht beeinflusst

Schönes, gepflegtes Badezimmer mit Dusche auf der Excellence Princess

Schönes, gepflegtes Badezimmer mit Dusche auf der Excellence Princess

In der Sky Lounge lässt es sich gemütlich verweilen

In der Sky Lounge lässt es sich gemütlich verweilen

 




Get your Guide - Buchen Sie Tickets für die besten Sehenswürdigkeiten weltweit

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com