Kreuzfahrt mit MSC Grandiosa während Corona – nie unsicher gefühlt

Viel Platz dank weniger Passagieren auf der MSC Grandiosa (Bild Schmitz)

Seit Mitte August ist die MSC Grandiosa als erstes MSC Kreuzfahrtschiff nach vielen Wochen wieder unterwegs. Ingo Schmitz war auf der Reise durchs westliche Mittelmeer vom 13. bis 20. September an Bord. Wie sämtliche Passagiere (reduzierte Kapazität) musste auch er das neue Gesundheits- in Sicherheitsprotokoll absolvieren. Es umfasst für jeden Gast vor der Einschiffung eine Temperaturmessung, den medizinischen Check des Gesundheitsfragebogens und einen COVID-19-Antikörper-Abstrich. Im folgenden berichtet er wie im die Reise unter den veränderten Bedingungen gefallen hat. Soviel schon vorneweg: Ingo Schmitz hat die MSC Grandiosa im November gleich nochmals gebucht.

Text und Bilder von Ingo Schmitz

Hallo zusammen, hier ein kleiner Erfahrungsbericht von unserer Kreuzfahrt vom 13. bis 20. September 2020 mit der MSC Grandiosa. Ich gebe hier MEINE Eindrücke wieder, die vielleicht der eine oder andere Leser bzw. Leserin anders sehen könnte.

Eines Vorweg – wir haben uns zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt, oder hatten an Bord große Angst vor Corona!

Kein Gedränge

Jeder geht mit dem Thema anders um, und jeder muss für sich selbst entscheiden ob man das eine oder andere (z.B. Maske tragen an Bord) in Kauf nimmt.

Das Schiff ist natürlich nur minimal ausgelastet. Letzte Woche waren 1283 Passagiere an Bord. Das macht vieles überschaubar. Kein Gedränge an den Ausgängen, Buffetrestaurant usw.

EINSCHIFFEN: Direkt am Terminal wird erstmal die Temperatur gemessen. Man wird danach in kleinen “Gruppen” immer weiter durch die einzelnen Wartebereiche geführt.

Es wird direkt ein Corona Test durchgeführt. Das Ergebnis bekommt man nicht mitgeteilt. Nach einer Wartezeit kann man aufs Schiff.

Insgesamt haben wir in Genua ca. 2 Std für alles gebraucht! Obwohl ich Diamant Member bin, gab es keine Ausnahme für eine Beschleunigung.

AN BORD: Es herrscht generell überall Maskenpflicht! Auch an Deck, was allerdings auch nicht immer eingehalten wird. Wenn man Sport macht, dann kann man die Masken natürlich abnehmen. Auch im Casino und Theater herrscht Maskenpflicht.

Jeden Tag gibt es von MSC kostenlos neue Einmal Masken auf die Kabine.

Es gibt an jedem Restaurant täglich einen Temperaturcheck der auch automatisch via Cruisecard der Person zugeordnet wird. Sollte sich über mehrere Tage die Temperatur bei einem erhöhen, muss man ggf auch den Arzt an Bord aufsuchen.

Keine Maskenpflicht für Kinder bis 6 Jahre

Keine Maskenpflicht für Kinder bis 6 Jahre! Vielleicht auch für den einen oder anderen von Interesse.

Buffetrestaurant im Einbahnstraßen System. Händewasche vor jedem Betreten des Restaurants.

Speisekarten bevorzugt mit einen QR Code via Smartphone, ebenso die Getränkekarten. Sollte kein Smartphone vorhanden sein, wird einem natürlich so weitergeholfen.

INFOS AN BORD: Es gibt(derzeit) keine Infos an Bord in deutscher Sprache! Kein Daily Programm (nur auf besonderen Wunsch an der Rezeption), keine Durchsagen, nichts vom Cruise Director, kein Ausflugs Programm. Es gibt auch keine Club Veranstaltungen wie z.B. Diamant Abend usw.

POOLS/SPA/PARTYS: Sind generell geöffnet, aber natürlich mit beschränkter Anzahl Passagieren. Diese wurde aber nicht immer eingehalten z.B. Whirlpool mit max 2 Personen. Benutzung Pools mit vorherigen Abduschen.

Partys z.B. White Party finden im Freien mit Maske statt.

Cirque du Soleil fällt aus

THEATER/CIRQUE DE SOLEIL: Es gibt insgesamt drei Theatershows. Diese werden immer doppelt gemacht, an 2 Tagen, je 2 Shows. Man möchte hier das Programm weiter ausbauen.  Cirque de Soleil findet derzeit nicht statt.

LANDAUSFLÜGE/LANGGÄNGE : Nur möglich mit Ausflügen von MSC! Es ist nichts anderes möglich. Mab darf sich auch nicht von der Gruppe entfernen, man muss überall die Maske tragen (z.B. Rom, Pompeji usw). Ich habe mir letzte Woche in Rom auf der anderen Straßenseite an einem Kiosk etwas zu trinken gekauft. Das gab schon eine Verwarnung!

Besonderheit Malta, man darf nur von Bord wenn die Temperatur auf jeden Fall unter 37,2° ist. Alle Ausflügler aus Malta müssen einen Tag später nochmal einen Corona Test an Bord machen, da man sonst nicht in Italien einreisen darf. Es werden einige Ausflüge in Deutsch angeboten, einige sind gecancelt worden z.B. Cefalu in Palermo. Hier war nur italienisch möglich. Landgänge auf eigene Faust sind nicht möglich!

Trotz Einschränkungen eine tolle Kreuzfahrt

Mein PERSÖNLICHES Fazit – es hat trotz der Einschränkungen Spaß gemacht, es war eine tolle Kreuzfahrt (aber anders als normal). Das Personal an Bord ist wirklich sehr freundlich und bemüht das es den Gästen an nichts fehlt.

Vielleicht das einzige Positive an Corona – die Orte waren wirklich teilweise sehr leer. Ich habe es noch nie erlebt das ich mit max 30 Touristen auf dem Platz am Petersdom war….

Ich freue mich jetzt schon auf meine nächste Kreuzfahrt Anfang November……😊👍🛳




Get your Guide - Buchen Sie Tickets für die besten Sehenswürdigkeiten weltweit

0 Antworten

  1. […] Kreuzfahrtblog-Leser Ingo Schmitz war Mitte September mit der MSC Grandiosa im Mittelmeer unterwegs. Über seine Erfahrungen einer Kreuzfahrt während Corona berichtet er hier. […]

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com