1. Home
  2. /
  3. Blog
  4. /
  5. Angebote
  6. /
  7. Vasco da Gama lädt...

Vasco da Gama lädt im Mai 2023 zur 3. deutschsprachigen Gay Cruise

Gute Stimmung ist an der deutschsprachigen Gay Cruise mit der Vasco da Gama garantiert (Foto Spartacus Cruise)

Gays freuen sich schon heute darauf: Vom 13. bis 20. Mai 2023 wird die 3. deutschsprachige Gay Cruise in See stechen. An Bord sorgen zahlreiche Stars der Community sowie bekannte DJs für beste Urlaubsstimmung. Die Cruise auf der Vasco da Gama entlang der französischen und italienischen Küste kann schon ab 989 Euro pro Person gebucht werden. Soloreisende können sich entweder bei Single Match eine Kabine teilen oder diese für einen Aufpreis von 15 % allein belegen. Noch gilt ein Frühbucherrabatt von 10 % auf alle Kabinen

Vom 13. bis 20. Mai 2023 wird die nächste Spartacus Cruise in See stechen. Schwule aus dem deutschsprichen Raum fahren mit der Vasco da Gama eine spannende Route entlang der französischen und italienischen Küste mit kulturhistorischen Höhepunkten wie Florenz oder Rom. Dazu kommen mit Elba und Korsika zwei zauberhafte Inseln, die zu Badetagen oder Wanderungen einladen. Insbesondere Korsika ist eine Insel, deren Schönheit vielen unbekannt ist. Die pittoreske Hauptstadt Korsikas Bonifacio ist in eine Festung hineingebaut und wird von kleinen Gassen durchzogen. Gleichzeitig ist man von einer beeindruckenden Landschaft umgeben mit  Steilküsten, Meeresgrotten und der Inselgruppe Lavezzi umgeben. Zu den zahlreichen Stränden gehören unberührte Badebuchten wie auf der Inselgruppe Lavezzu, die aus einem Archipel von 8 kleinen Inseln besteht und gleichzeitig ein Naturschutzgebiet ist. Hier kann man im türkisblauen Wasser schnorcheln oder am feinen Sandstrand spazieren gehen.

Die französische Küstenstadt Marseille ist Abfahrts- und Endpunkt der sieben Nächte dauernde Kreuzfahrt. Von hier kann man als Vor- oder Nachprogramm noch eine Verlängerung mit Besuch der Côte d`Azur planen. Außerdem ist Marseille sowohl mit dem Flugzeug als auch per Bahn hervorragend angebunden. Die Route sieht im Detail wie folgt aus:

  1. Mai Marseille

  2. Mai See Tag

  3. Mai Elba

  4. Mai Rom

  5. Mai Livorno (Florenz)

  6. Mai Villefranche-sur-Mer (Nizza)

  7. Mai Korsika

  8. Mai Marseille

Vasco da Gama freut sich auf die Teilnehmer der Spartacus Cruise

Partner der Spartacus Gay Cruise ist – wie schon in diesem Jahr – die renommierte Reederei nicko Cruises mit ihrem Schiff Vasco da Gama. Das Schiff wurde 1993 als Statendam durch die Holland-America Line in Dienst gestellt. Mit einer Breite von 30 Metern und 219 Meter Länge verfügt das Schiff über neun Passagierdecks und bietet Platz für 1’000 Passagiere. Von den 630 Kabinen sind nur 129 im Inneren angelegt. Alle anderen sind Außenkabinen davon 150 mit Balkon.

Mit 55.000 Bruttoregistertonnen bietet sie ein Verhältnis von 1 zu 43 pro Passagier und verfügt über zwei Pool Areale. Einer befindet sich prominent am Heck des Schiffes mit einer großzügigen Liegefläche. Der andere ist Mittschiffs und mit einem fahrbaren Dach ausgestattet, über das in der Kreuzfahrt nur eine verschwindend kleine Zahl von Schiffen verfügt.

Echte Qualität zeigt sich in der Regel bei dem Restaurant Angebot. Auch hier spielt die Vasco da Gama in der Oberliga. Sie verfügt über drei a-la-Carte Restaurants, unter denen insbesondere das asiatisch ausgelegte Dragon Lady mit Liebe zum Detail überzeugt. Dazu gehören auch stilechte japanische Tische auf Bodenhöhe. Aber auch das Buffet-Restaurant Pantry sticht konzeptionell hervor. Es erinnert eher an einen Food-Court, der verschiedene Stile an unterschiedlichen Stationen vereint. Dazu zählen ein Mexikaner, ein Inder, ein Asiate sowie eine Gartenbar mit Salaten, ein Süßwarenladen für Desserts und ein Fleischgrill. Dieser konzeptionelle Ansatz findet sich auch bei den zahlreichen Bars und seinen Höhepunkt in der rundum verglasten Aussichtslounge The Dome. Hinzu kommt ein edler Wellness-Bereich mit Sauna und Dampfbad, ein großes Fitness-Center und Sportflächen auf den Außendecks. Das Show-Theater „Hollywoods erstreckt sich über zwei Decks.

10 % Frühbucherrabatt

Zusätzlich zum Bordprogramm des Schiffes werden auf der Spartacus Cruise wieder zahlreiche Künstler der Community auftreten. Auf der Agenda stehen außerdem zahlreiche Themenpartys am Pool wie „White“, „Wig“ oder „Kinky“, bei denen der Kreativität bei den Outfits keine Grenzen gesetzt sind. Auch die beliebten Pool Games mit der Wahl zum „Mr. Cruise“ werden auf keinen Fall fehlen

Die 3. Gay Cruise vom 13. bis 20. Mai 2023 ist schon ab 989 Euro pro Person buchbar. Soloreisende können sich entweder bei Single Match eine Kabine teilen oder diese für einen Aufpreis von 15% allein belegen. Bis August gilt ein Frühbucherrabatt von 10 % auf alle Kabinen. Jetzt buchen und weitere Infos mit einem Klick bei e-hoi Schweiz

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com