Biblische Kreuzfahrt zwischen Orient und Okzident

MS Berlin (Bild FTI Cruises)

Im Gesamtangebot von Biblische Reisen bilden Schiffsreisen auf Flüssen und Meeren einen wichtigen Baustein. Dabei legt der ökumenische Reiseveranstalter besonderen Wert darauf, seinen Kundinnen und Kunden historische, kulturgeschichtliche, religiöse und gesellschaftspolitische Zusammenhänge zu vermitteln.

Alle Fahrten werden daher auf kleinen, überschaubaren Schiffen mit maximal 274 Kabinen, die Flusskreuzfahrten sogar überwiegend auf einem exklusiv gecharterten Schiff angeboten. „Wir haben das Ziel, dass unsere Teilnehmer das jeweilige Land möglichst umfassend kennenlernen“, sagt Geschäftsführer Rüdiger Tramsen, „deshalb haben alle Landausflüge und Exkursionen Studienreisen-Charakter.“ Theologischer Leiter Thomas Maier ergänzt: „Darüber hinaus informieren unsere Reiseleiter-Expertenteams – Theologen, Geologen, Kunsthistoriker oder Politologen – bei Einführungsvorträgen an Bord fachlich fundiert über das jeweilige Ausflugsziel.“

Insgesamt neun Fluss- und fünf Seereisen listet der jetzt neu erschienene Katalog „Studien-Kreuzfahrten auf Flüssen und Meeren 2020“ für die Zeit zwischen April und Oktober des kommenden Jahres auf.

Mit der „Berlin“ von Nizza nach Sardinien, Tunesien, Algerien und Spanien

Den Auftakt bildet die Seekreuzfahrt „zwischen Orient und Okzident“ vom 25. April bis 4. Mai. Von Frankreich über Sardinien, Tunesien, Algerien und Spanien umrundet die kleine, überschaubare „Berlin“ das westliche Mittelmeer im Uhrzeigersinn und bewegt sich dabei zwischen den Kulturen des Abend- und Morgenlandes. Nach dem Ausgangspunkt Nizza lockt die Altstadt von Alghero auf Sardinien mit ihrem Gewirr enger Gassen und der Kathedrale Santa Maria. Die Altstadt von Tunis, die römisch-christlichen Mosaiken im berühmten Bardo-Museum sowie die sowohl für die Geschichte der Antike wie für die Verbreitung der christlichen Religion so wichtige Stadt Karthago stehen im Mittelpunkt des folgenden Tages. Von Sousse/Tunesien führt einer der optionalen Landausflüge nach Kairouan, das zu den heiligen Städten des Islam zählt. Alternativ kann man das römische Amphitheater in El Djem besichtigen. Die historische Altstadt der algerischen Hauptstadt Algier, der nächsten Station, zählt mit ihren Moscheen, der Zitadelle und maurischen Palästen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Als zweiten Hafen in Algerien läuft die „Berlin“ anschließend die wichtige Wirtschafts- und Touristenmetropole Oran an. Wurde die dortige ehemalige Große Synagoge in eine Moschee umgewandelt, ist wiederum die Kathedrale von Valencia in Spanien auf den Fundamenten einer Moschee errichtet worden. Von dieser drittgrößten Stadt Spaniens geht es abschließend über die katalanische Metropole Barcelona wieder zurück nach Nizza.

Die Seekreuzfahrt „Zwischen Orient und Okzident“ findet vom 25.04. bis zum 03.05. 2020 statt und kostet je nach Kabinenwahl zwischen 1.349 und 3.199 Euro. Für die Alleinbenutzung von 2-Bett-Kabinen wird ein Zuschlag von zwischen 40 Prozent (Innenseite) und 50 Prozent (Außenkabinen) bzw. 70 Prozent (Suiten) erhoben. Gegen Aufpreis kann man in Kabinen mit zwei Vollzahlern auch ein drittes Bett buchen. Bei Buchungen bis zum 30.11.2019 gibt es einen Sprinter-Rabatt von 100 Euro.

Nähere Informationen im Internet unter https://biblische-reisen.de

Der neue Katalog „Studien-Kreuzfahrten auf Flüssen und Meeren“ ist im PDF Format unter diesem Link abrufbar

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com