Seabourn Venture: Expeditionen für anspruchsvolle Entdecker

Auf einer Expedition mit der Seabourn Venture lassen sich die berühmten Nordlichter entdecken (Rendering Seabourn)

Seabourn Venture ist der Name des ersten Expeditionsschiffes von Seabourn, das im Dezember 2021 ausgeliefert wird. Die Jungfernfahrt „Northern Lights und North Cape“ startet am 11. Dezember in Greenwich, führt hinauf bis zum Nordkap und endet am 23. Dezember in Tromsö. Bis April folgen weitere 12- und 14-tägige Kreuzfahrten zwischen Tromsö und Kopenhagen und weit hinein ins Reich der Nordlichter.

Wie immer beschreitet Seabourn auch hier wieder neue Wege. Die Seabourn Venture ist eine Maßanfertigung, bei der die DNA eines Expeditionsschiffes kombiniert wird mit den besten Eigenschaften einer privaten Yacht und den hohen Servicestandards von Seabourn. Robin West, Vice President und General Manager Expeditions: „Vorne ein starker Bug der PC6 Eisklasse, hinten das elegante Heck einer Superyacht, dazwischen über 2’750 m2 offene Deckfläche, Duplex Suiten mit Panoramafenstern, und eine Landing Zone mit 24 Zodiacs und 2 U-Booten!“

Expedition Lounge ist das Herz der Seabourn Venture

Das Herz der Seabourn Venture ist die Expedition Lounge auf Deck 4, wo sich Gäste vor und nach den Expeditionen treffen und miteinander austauschen. Im Discovery Center, ebenfalls auf Deck 4, finden Vorträge und kulturelle Veranstaltungen statt, die auf einer zehn Meter breiten Leinwand zu echten Multimedia-Events werden. Hier teilt das 26-köpfige Expeditionsteam aus Naturkundlern, Wissenschaftlern und Historikern sein Wissen und seine Erlebnisse. Voll auf Expeditionen ausgelegt sind auch die Landing Zones auf Deck 3. Beidseits des Schiffs und jeweils 60 Quadratmeter groß wechseln Gäste hier in ihre Expeditionsausrüstung für Landgänge und Ausflüge mit den 24 bordeigenen Zodiac-Schlauchbooten. In tropischen Gewässern werden hier die Tauch- und Schnorchelausrüstungen verstaut.

Ein Traum: Zweistöckige Grand Wintergarden Suite

Die Seabourn Venture ist ein All Suites Schiff 132 Oceanfront Veranda Suiten, die mit maßgefertigten Möbeln aus besten Materialien eingerichtet sind (Design: Adam Tihany). Das Meisterstück an Bord ist die neuartige zweistöckige Grand Wintergarden Suite – ein Duplex-Appartment auf See mit 130 Quadratmetern und zwei Veranden, einem Master Bedroom mit Duxiana Axion Hightech-Schlafsystem, bei dem sich das Bett für einen bestmöglichen Blick durch die weiten Glasfronten geräuschlos verstellen lässt. Großzügig bemessen sind auch die Signature Suiten mit eigenem Whirlpool und die nach vorne gerichteten Owners Suiten.
Weitere Details zu den öffentlichen Bereichen und Suiten auf den neuen Expeditionsschiffen werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Extraordinary Expeditions 2022 / 2023

Arktischer Sommer: Ab dem 4. Mai 2022 beginnt die arktische Sommersaison der Seabourn Venture auf halber Strecke zwischen Norwegens Nordkap und dem Nordpol. Hier bricht sie zu einer Serie von acht Kreuzfahrten zwischen Tromsö und Longyearbyen auf, die elf Tage dauern. Dabei besucht sie Orte entlang der norwegischen Küste ebenso wie das Nordkap, Island, Grönland und Nunavut, ein abgelegenes Inuit-Territorium im nordkanadischen Archipel. Zwischen den kleinen Inseln, in den engen Fjorden und entlang der Grenzen der arktischen Eiskappe spielt die Seabourn Venture ihre Stärken als Expeditionsschiff voll aus und sorgt für Gänsehautmomente in einer einzigartigen Naturkulisse. Wale, Walrosse und Wikinger-Ruinen stehen auf dem Programm, ebenso wie Expeditionen zu eisigen Wasserfällen und blau-weiß leuchtenden Gletschern. In Zodiacs und Kajaks entdecken die Passagiere abgelegene und wenig besiedelte Ziele. Zu den Höhepunkten der Reise gehören der Scoresby Sound in Grönland mit dem größten und längsten Fjordsystem der Welt, der Sermilik Fjord im Südosten Grönlands, bekannt für die Vielzahl der Eisberge, Spitzbergen und Pond Inlet in Nunavut, der östliche Eingang zur Nordwestpassage.
Karibischer Winter: Nach den Expeditionsreisen der Seabourn Venture im Norden wird sie im Oktober 2022 Fahrt nach Süden aufnehmen und Sonnenziele in der Karibik, den Panamakanal, Kolumbien, Ecuador, Peru und Chile bereisen. Während der 10- bis 14-tägigen Kreuzfahrten werden alte Inka-Stätten besucht, in Zodiacs dicht bevölkerte Vogelfelsen erkundet oder mit dem Kajak zwischen tropischen Koralleninseln gepaddelt.
Antarctica: Den Jahresabschluss 2022 bildet die Humboldt Route, die am 26. Oktober 2022 in Callao (Lima), Peru, startet und 12 Tage später in San Antonio, Chile, endet. Zu den Zielen gehören unter anderem die Isla Pan De Azucar, das Nationale Humboldt-Pinguin-Reservat auf drei Inseln kurz vor der Küste des Festlandes, und Coquimbo, das für seine von bunten Fischerbooten angelieferten Meeresfrüchte bekannt ist. Es folgen zwischen November 2022 und Februar 2023 vier Roundtrips ab Buenos Aires, bei denen der „Great White Continent“ bereist wird.
Amazonas Expeditionen: Im März und April 2023 sind zwei 10-tägige Expeditions-Kreuzfahrten ins Herz des Amazonasgebietes geplant. Die Reise beginnt in Buenos Aires und führt tief hinein in den südamerikanischen Kontinent, bis nach Iquitos und Manaus.

Seabourn Venture: Für anspruchsvolle Entdecker

• Nur Suiten – und alle 132 sind Ocean Front Veranda Suiten
• Einmalig auf einem Expeditionsschiff: die zweistöckige Grand Wintergarden Suite
(130 Quadratmetern, zwei Veranden, Master Bedroom mit Duxiana Axion Hightech-Schlafsystem, bei dem sich das Bett für einen bestmöglichen Blick durch die Bodenfenster geräuschlos verstellen lässt.)
• Beheizte Kleiderschränke in den Suiten
• Über 2.750 Quadratmeter offene Deckfläche
• Virtuelle Brücke in der Bow Lounge – und Open Bridge Policy
• Spa und Wellnessbereich mit Panorama-Sauna
• PC6 Polar Standard
• Zwei speziell für Expeditionskreuzfahrten angefertigte U-Boote an Bord für je sechs Passagiere
• 24 Zodiacs, damit alle Passagiere bei Ausflügen möglichst gleichzeitig und möglichst lange von Bord können
• Kayaks und Ausrüstung zum Schnorcheln und Flaschentauchen in der Landing Zone
• Drone an Bord
• Cineflex Kamera für hautnahe Tierbeobachtungen
• Begehbarer Bugspriet
• Spezielle Gangway für Packeis
• DPS – satellitengestütztes Dynamic Positioning System für Ankern ohne Anker in Naturschutzgebieten
• Und Last but not Least: Ein Weltklasse-Expeditionsteam

Informationen bei Seabourn, in jedem guten Reisebüro oder in der Schweiz bei Kuoni Cruises

132 Ocean Front Veranda Suiten machen eine Expeditions-Kreuzfahrt mit der Seabourn Venture zu einem unvergesslichen Erlebnis (Rendering Seabourn)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com