Royal Caribbean International mit neuer Vertriebsstruktur für deutschsprachige Märkte

Die Harmony of the Seas fährt im Sommer 2021 in Europa (Foto Royal Caribbean Cruise Line)

Royal Caribbean International freut sich, eine völlig neue Vertriebsstruktur in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt zu geben. Dies ist ein Ergebnis der Umstrukturierung des internationalen Geschäfts, die Ende letzten Jahres angekündigt wurde, um die Prioritätsmärkte der einzelnen Kreuzfahrtmarken besser zu unterstützen. Royal Caribbean International konzentriert seine Vertriebsstrategie neu auf 14 Online-Partner in Deutschland, drei in Österreich und fünf in der Schweiz.

Seit vielen Jahren verkauft Royal Caribbean International, die sich im Besitz der Muttergesellschaft, der Royal Caribbean Group, befindet, ihre Kreuzfahrten mit der Unterstützung mehrerer Reisebüros und hat so eine beliebte und angesehene Marke auf dem deutschen, österreichischen und schweizerischen Urlaubsmarkt aufgebaut. Royal Caribbean International (RCI) konzentriert seine Vertriebsstrategie nun auf vierzehn bevorzugte Online-Reisepartner in Deutschland, drei in Österreich und fünf in der Schweiz und ermöglicht es ihnen, das Geschäft in diesen Märkten in den kommenden Jahren erheblich auszubauen.

Deutschland, Österreich und Schweiz sind wichtige Märkte für Royal Caribbean

Die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wichtig für die internationale Marke, die sich darauf konzentrieren kann, stärkere Beziehungen zu einer kleineren Auswahl von Handelspartnern aufzubauen, mit denen sie eng zusammenarbeiten wird.  Brennda Heimarsdóttir, hat die Rolle der Key Account Managerin für Deutschland, Österreich und die Schweiz übernommen; Brennda ist die Hauptansprechpartnerin für die Handelspartner und sie wird eng mit diesen wichtigen Vertriebspartnern zusammenarbeiten, um ihnen beim Wachstum zu helfen. Brennda berichtet an Natalya Whitfield, Vertriebsleiterin für die internationalen EMEA-Vertreter.

Die neue Vertriebsstruktur in Deutschland, Österreich und der Schweiz folgt auf die Einführung eines neuen Senior EMEA Sales Teams, das seit Anfang dieses Jahres die 3 Märkte betreut. Gianni Rotondo, Associate Vice President, verantwortlich für die EMEA-Märkte mit internationalen Repräsentanten oder bevorzugten Handelsvertretern, betreut in seinem neuen Aufgabenbereich die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz.

Starkes Wachtstum in deutschsprachigen Märkten erwartet

Im Januar ernannte Royal Caribbean Ben Bouldin zum neu geschaffenen Vizepräsidenten von EMEA, an den Gianni Rotondo berichtet. Bouldin, der zuvor als Associate Vice President & Managing Director für Grossbritannien und Irland tätig war, übernimmt in seiner neuen Funktion die Leitung des EMEA-Geschäfts im weiteren Sinne (Europa, Naher Osten und Afrika).  Bouldin berichtet an den ebenfalls im Januar dieses Jahres ernannten Senior Vice President of International der Marke, Sean Treacy, der für das Geschäft der Kreuzfahrtlinie im Asien-Pazifik-Raum, in Australien, Neuseeland, Lateinamerika und EMEA verantwortlich ist. Treacy kommt zu dieser Position nach 15 Jahren bei Royal Caribbean, wo er in verschiedenen Positionen innerhalb des Unternehmens tätig war, darunter als Geschäftsführer der Asien-Pazifik-Region mit Sitz in Singapur, wo er für Einnahmen, Einsatz, Verkauf, Marketing und PR verantwortlich war. Zuletzt war er als Vizepräsident für Lateinamerika und Internationale Strategie tätig, wo Mexiko unter seiner Führung 2019 ein Rekordjahr mit Spitzenumsätzen erlebte, sagte Ben Bouldin, Vizepräsident für Europa, den Nahen Osten und Afrika bei Royal Caribbean International: “Die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz bieten ein umfangreiches Wachstumspotenzial. Wir wissen, dass es auf diesen Märkten eine starke Nachfrage nach Kreuzfahrten im Mittelmeerraum, in Nordeuropa und in der Karibik gibt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass diese Auswahl an hochkarätigen Partnern uns helfen wird, unsere Leistung auf den Märkten zu verändern, und dass die Verbraucher bei der Buchung einer Kreuzfahrt bei Royal Caribbean International in sehr kompetenten Händen sind”.

Die fünf bevorzugten RCI-Handelsvertreter in der Schweiz

Kuoni Cruises: Das Angebot von Kuoni Cruises reicht von Luxusyachten über konventionelle Kreuzfahrten und Reisen bis hin zu schwimmenden Ferienresorts und Expeditionen. Die erfahrenen Kreuzfahrtspezialisten kennen die neuesten Schiffe und Trends und beraten die Kunden kompetent und mit erfrischender Begeisterung. Kunden finden bei Kuoni Cruises die perfekte Kreuzfahrt – sei es eine Mittelmeer-, Karibik- oder Transatlantik-Reise. www.kuonicruises.ch

e-hoi.ch: Eine der führenden Kreuzfahrt-Websites für die Schweiz. e-hoi agiert als Reisebüro und Reiseveranstalter und ist ein Full-Service-Anbieter. Ausgefeilte, ständig verbesserte Website mit tagesaktuellen, auf den Schweizer Markt zugeschnittenen Tarifen. www.e-hoi.de

Cruise Center: Als innovativer und führender Online-Kreuzfahrt-Spezialist in der Schweiz mit über 20 Jahren Erfahrung im Verkauf von Reisen und in der Arbeit auf und mit Kreuzfahrtlinien finden wir die richtige Kreuzfahrt für unsere Kunden und helfen Reisebüros, dies ebenfalls zu tun.  www.cruisecenter.ch

Knecht Reisen: Knecht Reisen ist der führende Schweizer Reisespezialist für Australien, Neuseeland, Südpazifik; Südliches Afrika; Nord- und Südamerika, Karibik, Skifahren & Snowboarden und Golf weltweit. Eigene Kreuzfahrt- und Gruppenreiseabteilungen ergänzen die spezialisierten Reiseveranstalter-Divisionen.  www.knecht-reisen.ch

Hotelplan Kreuzfahrten: Hotelplan verfügt über eine langjährige Zusammenarbeit zwischen RCI und seiner Spezialabteilung für Kreuzfahrten und bietet seinen Service und sein Fachwissen sowohl Verbrauchern als auch individuellen Reisebüros zu attraktiven Konditionen an.   www.hotelplan.ch

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com