RCL Cruises will in Österreich Marktanteile und Passagierzahlen erhöhen

Theo Skopek wird in Zukunft Royal Caribbean, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises in Österreich vertreten

Die zweitgrößte Kreuzfahrtreederei der Welt, RCL Cruises Ltd. mit ihren Kreuzfahrtmarken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara Club Cruises, wird künftig auch in Österreich vor Anker gehen. Erstmals wird mit Theo Skopek ein Manager direkt in Österreich die drei Marken vertreten und als Ansprechpartner für Reisebüro-Partner unterwegs sein.

Mit den neuen Schiffen Ovation of the Seas und Harmony of the Seas im nächsten Jahr sowie den Neubauten Oasis 4, Quantum 4 bei Royal Caribbean und dem Start des  „Project Edge“ bei Celebrity Cruises mit zwei neuen Schiffen ab 2018, setzt man sich künftig auch für Österreich höhere Ziele, was Marktanteile und Passagierzahlen betrifft.

Österreich ist auch als Binnenland hochseetauglich

Dafür holt RCL Cruises Ltd. nun mit Theo Skopek einen vor allem in der Schifffahrtsbranche bekannten Kreuzfahrt-Spezialisten an Bord. „Manchmal ist es durchaus angebracht, entsprechend Größe zu zeigen: Unsere insgesamt 37 Kreuzfahrtschiffe kombiniert mit Skopeks 35 Jahren Erfahrung am österreichischen Markt, lässt uns hier sehr optimistisch in die Zukunft blicken“, so Dr. Jörg Rudolph, General Manager von RCL Cruises Ltd. für die deutschsprachigen Märkte. „Ich kenne Theo Skopek schon seit vielen Jahren und habe die Zusammenarbeit mit ihm stets sehr geschätzt.“

Skopek war in den letzten drei Jahrzehnten unter anderem bei Caravelle Seereisen / Seereisen Center als Geschäftsführender Gesellschafter tätig und baute die Reederei Festival Kreuzfahrten in Österreich auf. Danach war er mehrere Jahre Produktverantwortlicher für die RUEFA-Marke Seetour Austria und zuletzt Spezialist für die sogenannten „Kreuzfahrten à la carte“ bei Windrose in Wien.

Skopek wird im Laufe des Juli seine Österreich-Aktivitäten bei RCL Cruises Ltd. aufnehmen und freut sich bereits auf die neue Herausforderung: „RCL Cruises Ltd. hat mit den drei Marken für jede Zielgruppe das passende Angebot. Meine Zielsetzung ist es, dass dieses auch in Österreich noch präsenter wird. Österreich ist obwohl Binnenland längst hochseetauglich geworden. Insbesondere für die innovativen Schiffe von Royal Caribbean International gilt, dass diese als eigene Urlaubsziele im Markt verstanden werden. Voraussetzung ist dabei, den Spaß am Produkt weiterzutragen.“

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com