Ovation of the Seas Schiff verlässt heute die Baudockhalle der Meyer Werft

Morgen verlässt die Ovation of the Seas - gute Wetterbedingungen vorausgesetzt - die Meyer Werft in Papenburg (Bild Meyer Werft)

Heute Donnerstag, 18. Februar 2016 wird das mit 168.666 BRZ vermessene Kreuzfahrtschiff, S.699 Ovation of the Seas, das überdachte Baudock II der Meyer Werft verlassen. Das Schiff ist wie seine beiden bereits abgelieferten Schwestern 347,75 Meter lang, 41,4 Meter breit und bietet 4188 Passagieren Platz.

Das Ausdocken des für die amerikanische Reederei Royal Caribbean International gebauten Schiffes ist für etwa 12:30 Uhr geplant. Nachdem die Ovation of the Seas ausgedockt ist, wird es an der Ausrüstungspier der Werft anlegen und erhält dort seinen Schornstein. Wenn es die Wetterverhältnisse zulassen, wird auch der sogenannte North Star(Aussichtsgondel) auf dem Schiff montiert. Bis zur Emsüberführung Richtung Nordsee, die Mitte März stattfinden wird, liegt das Schiff im Werfthafen. Dort werden weitere Ausrüstungsarbeiten, Erprobungen und Abnahmen der Reederei an Bord durchgeführt.

Zeitliche Verzögerungen der Ovation of the Seas möglich

Um das Anlegen der Ovation of the Seas am Pier zu ermöglichen, wird das zurzeit am Ausrüstungskai liegende erste Schwimmteil von S.711, der Genting Dream verholt. Das zweite Schwimmteil für dieses Schiff, welches derzeit im Baudock II der Werft liegt, wird vor der Ovation of the Seas ausgedockt und dann ebenfalls im Werfthafen liegen. Nach dem Ausdocken der Ovation of the Seas werden die beiden Schwimmteile der Genting Dream, das im Herbst 2016 fertiggestellt wird, für den weiteren Bau in das freie Baudock II manövriert.

Dazu ist es notwendig, die Überquerung der Papenburger Dockschleuse am 18. Februar 2016 von ca. 10 Uhr bis etwa 23 Uhr zu sperren. Alle Zeiten vorbehaltlich der Wetterbedingungen

Das Ausdocken kann über eine Webcam unter www.meyerwerft.de mit verfolgt werden.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com