Empress und Majesty of the Seas verlassen Royal Caribbean Flotte

Die Empress (Bild) und Majesty of the Seas verlassen die Flotte von Royal Caribbean (Bild Royal Caribbean)

Die Kreuzfahrt Flotte von Royal Caribbean Flotte wird um zwei Schiffe reduziert: Die Empress of the Seas und die Majesty of the Seas werden noch in diesem Monat die Reederei verlassen. Die Schiffe werden glücklicherweise nicht verschrottet, sondern nach Asien verkauft.

“Empress of the Seas und Majesty of the Seas haben die Kreuzfahrtindustrie mit ihrem revolutionären Design und ihrer Größe nachhaltig geprägt. Sie wurden bei ihrer Einführung als die bahnbrechendsten Schiffe der Kreuzfahrtindustrie bezeichnet und haben in den mehr als drei Jahrzehnten ihres Einsatzes Geschichte geschrieben”, so Michael Bayley, Präsident und CEO von Royal Caribbean International.

Abschied von Empress und Majesty of the Seas ist ein notwendiger Schritt

“Der Abschied von diesen beiden geliebten Schiffen ist ein wichtiger Moment in der Geschichte von Royal Caribbean – ein schwieriger, aber notwendiger. Mit den Plänen für neue, innovative Schiffe, die in den kommenden Jahren zu unserer Flotte stoßen werden, freuen wir uns darauf, dass unsere Gäste und unsere Crew weiterhin neue Erinnerungen mit uns schaffen werden.”

Die Empress war das erste Schiff, das für 3- und 4-Nächte-Kreuzfahrten konzipiert war, als sie 1990 vom Stapel lief und die ersten Abfahrten von Miami aus zu den Bahamas unternahm. Die Empress schrieb auch Geschichte als das erste Kreuzfahrtschiff, das von Cape Liberty in Bayonne, New Jersey, abfuhr, als Royal Caribbean das Terminal 2004 eröffnete. Im Jahr 2017 stand das Schiff erneut im Mittelpunkt, als es auf der Eröffnungsreise der globalen Kreuzfahrtlinie nach Kuba in See stach.

Majesty of the Seas war 1992 das grösste Schiff von Royal Caribbean

Die Majesty of the Seas spielte auch eine entscheidende Rolle im Engagement von Royal Caribbean, die Branche immer wieder neu zu definieren. Das dritte Schiff der beeindruckenden Sovereign-Klasse war bei ihrem Debüt 1992 mehr als doppelt so groß wie ein durchschnittliches Kreuzfahrtschiff – und das größte in der Flotte des Ferienkonzerns. Ihre Abenteuer begannen mit 7-Nächte-Kreuzfahrten in der westlichen Karibik ab Miami.

Die Schiffe wurden an eine ungenannte Reederei mit Sitz im asiatisch-pazifischen Raum verkauft, die Details zu zukünftigen Abfahrten zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen wird.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

by rettenmund.com