MSC World Europa mit spektakulärem Feuerwerk in Doha getauft

MSC World Europa in Doha (Katar) - Foto MSC Cruises

MSC Kreuzfahrten, die drittgrößte Kreuzfahrtmarke der Welt, hat gestern Abend im brandneuen Grand Cruise Terminal in Doha, Katar, die Taufe ihres neuesten Flaggschiffs – der MSC World Europa – gefeiert. Das neueste Flaggschiff, der in Schweiz beheimateten Kreuzfahrt-Reederei, verfügt über 20 Decks und bietet mit seinen 2626 Kabinen– knapp zwei Drittel davon mit Balkonen – Platz für bis zu 6762 Reisegäste (bei Mehrfachbelegung). Im Winter ist die MSC World Europa in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterwegs, im Sommer im westlichen Mittelmeer.

Gemeinsam mit dem Partner Qatar Airways sind die Feierlichkeiten Teil des Engagements von MSC Kreuzfahrten in Katar und unterstreichen das Versprechen, das Wachstum des internationalen Tourismus in Katar sowie in der gesamten Region des Nahen Ostens zu unterstützen, in der MSC Kreuzfahrten die führende Marke ist.

Umweltfreundlichstes MSC Kreuzfahrtschiff

Die MSC World Europa ist das innovativste und umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff in der Flotte von MSC Kreuzfahrten. Neben bahnbrechenden Fortschritten bei der Emissionsreduzierung und Energieeffizienz ebnet das mit Flüssigerdgas (LNG) betriebene Schiff den Weg für den Einsatz von kohlenstoffneutralen synthetischen und anderen alternativen Kraftstoffen, sobald diese in großem Maßstab verfügbar sind.

Mit 22 Decks, 215.863 Bruttoregistertonnen, 154 Fuß Breite, über 430.000 Quadratmetern öffentlicher Fläche und 2.626 Kabinen ist die MSC World Europa eine hochmoderne urbane Metropole auf See, die eine wahre Erlebniswelt bietet und neue Maßstäbe für die Kreuzfahrtindustrie setzt.

Taufpatin Hind bint Hamad Al Thani statt der Königin der Schiffstaufen, Sophia Loren

Als Teil einer langjährigen maritimen Tradition nahmen Kapitän Marco Massa und hochrangige Gäste aus aller Welt an der offiziellen Taufzeremonie des Schiffes teil. Als Taufpatin amtetete, für einmal nicht die Königin der Schiffstaufen, Sophia Loren, sondern Hind bint Hamad Al Thani, eine Tochter des Emirs von Katar sowie Vizevorsitzende und CEO der Qatar Foundation, einer von ihrem Vater gegründeten privaten Stiftung, die Bildungs- und Wissenschaftsprojekte fördert. Unter der Moderation des Komikers, Produzenten und Unternehmers Hamad Al Amari werden die Gäste mit Auftritten lokaler Künstler, einer hochmodernen Videoprojektion auf den Schiffsrumpf und einer riesigen Drohnenshow unterhalten. Den krönenden Abschluss bildet der internationale Singer-Songwriter Matteo Bocelli, der zum ersten Mal überhaupt in Doha sein Solowerk vorstellt. Sein neues Album wird Anfang 2023 über Capitol Records erscheinen.

Der glamouröse Abend gipfelt in einem spektakulären Feuerwerk vor der atemberaubenden Skyline von Doha und einem Gourmet-Galadinner in den eleganten Restaurants des Schiffes.

Die beeindruckende Drohnenshow während der Tauffeier der MSC World Europa (Foto Ivan Sarfatti)

Die beeindruckende Drohnenshow während der Tauffeier der MSC World Europa (Foto Ivan Sarfatti)

Über die MSC World Europa

Die MSC World Europa ist das erste Schiff der bahnbrechenden World Class und verfügt über 33 Restaurants, Bars und Lounges, jedes mit seinem eigenen Stil und Ambiente, darunter sechs Spezialitätenrestaurants und sieben brandneue Bar- und Café-Konzepte, Entertainment auf höchstem Niveau in neuen Hightech-Locations, sechs Pools in verschiedenen Bereichen des Schiffes, den bisher luxuriösesten MSC Yacht Club von MSC Cruises, den bisher größten und actionreichsten Kinderbereich der Schweizer Reederei und vieles mehr.

Die MSC World Europa wird ihre erste Saison im Nahen Osten verbringen und 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Dubai, Abu Dhabi, Sir Bani Yas Island in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Dammam in Saudi-Arabien und Doha in Katar anbieten. Die Reisen sind als Fly&Cruise-Paket mit Abflügen ab München, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Zürich oder Genf mit Zustieg in Dubai am Samstag oder ab Frankfurt mit Einschiffung in Doha am Donnerstag buchbar. Das Schiff beginnt seine Saison am 20. Dezember mit einer 4-Nächte-Kreuzfahrt von Doha in Katar nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emirate.

Am 25. März 2023 verlässt die MSC World Europa Dubai und verbringt den Sommer 2023 im Mittelmeer, wo sie auf 7-Nächte-Kreuzfahrten die italienischen Häfen Genua, Neapel und Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anlaufen wird.

Die Umwelttechnologie der MSC World Europa
Die MSC World Europa wird das erste LNG-betriebene Schiff in der Flotte und damit auch das umweltfreundlichste Schiff von MSC Cruises sein. LNG (Flüssigerdgas) ist einer der saubersten Schiffskraftstoffe, der in großem Maßstab verfügbar ist, und wird eine Schlüsselrolle bei der Dekarbonisierung (bzw. dem Übergang zum emissionsfreien Schiffsbetrieb) der internationalen Schifffahrt spielen. Mit LNG werden lokale Luftschadstoffemissionen wie Schwefeloxide praktisch eliminiert und Stickoxide um bis zu 85 Prozent reduziert. LNG spielt auch eine Schlüsselrolle bei der Eindämmung des Klimawandels, da es die CO2-Emissionen um 25 Prozent reduziert und den Weg für die Einführung nachhaltiger nicht-fossiler Kraftstoffe, darunter grünem Wasserstoff, ebnet.

Die MSC World Europa ist außerdem das erste moderne Kreuzfahrtschiff der Welt, das mit der brandneuen SOFC-Technologie (Festbrennstoffzellen – Solid Oxide Fuel Cell) ausgestattet ist, die mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird. Das Schiff wird mit einem 150-Kilowatt-SOFC-Demonstrator ausgestattet sein, der LNG nutzt, um an Bord durch eine elektrochemische Reaktion hocheffizient Strom und Wärme zu erzeugen. Das Schiff wird als Testanlage dienen, um die Entwicklung der Brennstoffzellentechnologie für moderne Kreuzfahrtschiffe zu beschleunigen, und bietet das Potenzial, in Zukunft Hybridantriebslösungen zu ermöglichen.

Darüber hinaus verfügt die MSC World Europa über Systeme zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR-Katalysator), einen Landstromanschluss, eine fortschrittliche Abwasseraufbereitungsanlage, das den so genannten Baltic Standard erfüllt, sowie über ein Unterwasser-Lärmschutzsystem, um die Auswirkungen von Vibrationen auf die Meeresbewohner zu minimieren. Weitere Energieeffizienzmerkmale tragen zur Reduzierung und Optimierung des Motorbetriebs bei.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

site by rettenmund.com